Erfahrungsbericht

BearingPoint (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

BearingPoint

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Berlin

Zeitraum

2014

Position

Business Analyst

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

4

Schwierigkeit der Bewerbung

3

Rating Interviewee

4

Atmosphäre im Interview

3

Gesamtbewertung

4

Bewerbungsprozess

Nach der Bewerbung gab es ein erstes Gespräch mit einem Director der NL Berlin, dies war schon recht anspruchsvoll mit umfangreichem Case (10min Aufgabenstellung, 20min eigene Bearbeitung, 30-40min Präsentation mit einigen Nachfragen). Anschließend war ich zum Assessement Center in Frankfurt zugelassen (etwa 6 Wochen später). Dies war vergleichsweise gut machbar, ganztägige Veranstaltung mit mehreren kleinen Cases, die in Gruppen bearbeitet wurden. Es herrschte eine konzentrierte, aber angenehme Stimmung. Es gab zum Schluss ein Kurzfeedback mit der Entscheidung, ob man für ein letztes Gespräch zugelassen wurde oder ob man raus ist. Das finale Gespräch fand direkt mit dem Senior Manager des Teams statt, in welchem die Stelle ausgeschrieben war. Das war ebenfalls vergleichsweise harmlos, kurzer Case, bei dem bereits eine reale Fragestellung aus einem Kundenprojekt thematisiert wurde.

Interview-Fragen

(bezogen auf das erste Interview) Zunächst natürlich das gewöhnliche: wieso dieser Studiengang/Fächerkombination; was bringt man mit für diese Stelle; hat man schon Erfahrung in dem Bereich. Es wurde jedoch auch gefragt, ob man es sich genau überlegt hat mit dem Job im Consulting (Arbeitszeiten, Reisetätigkeit etc.). Hier gilt wie immer: Ehrlich sein, ohne sein Licht unter den Scheffel zu stellen; authentisch sein, ohne jedoch von irgendeiner Seite vom Pferd zu fallen.

Einblicke und Insider-Tipps

Vorher über die euch genannten Gesprächspartner informieren, BearingPoint gibt viele Veröffentlichungen heraus an denen die entsprechenden Mitarbeiter/innen häufig mitarbeiten. Egal, für welchen Bereich man sich bewirbt (Financial/Commercial Services, Supply Chain Mgt./Risk Mgt.) - versucht, eure IT-Expertise gut zusammenfassen zu können, egal wie umfangreich (oder auch nicht...) diese ist

Feedback des Unternehmens

Das Feedback war gut organisiert (Mailverkehr, stets mit der gleichen Ansprechpartnerin, fallweise auch Telefonate möglich).

Feedback an das Unternehmen

Die Schwierigkeitsgrade der einzelnen Aufgaben und Termine könnten etwas harmonischer aufeinander abgestimmt sein (will heißen, die schwierigeren Aufgaben und die "harte Tour" eher in der Mitte oder zum Ende des Prozesses ansiedeln)

Branche

Consulting - IT Consulting, Consulting - Management Consulting

Kostenfrei
registrieren