Erfahrungsbericht

Boston Consulting Group (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

Boston Consulting Group

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

München

Zeitraum

2020

Position

Associate Consultant

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

5

Schwierigkeit der Bewerbung

3

Atmosphäre im Interview

5

Gesamtbewertung

5

Bewerbungsprozess

Ich hatte mich im Sommer 2019 eigentlich auf ein BCG Event beworben, bekam dafür aber eine Absage. Allerdings stand in der Email, dass man mich gerne für Interviews zum Festeinstieg einladen würde.

Beim Festeinstieg gibt es zwei Runden an zwei verschiedenen Tagen.

Die erste Runde fand in München statt und mir wurde ein Hotel gebucht, damit ich problemlos am Abend davor anreisen konnte. Morgens gab es zuerst ein Q&A mit den anderen Bewerbern (Praktikum und Festeinstieg) und einem Berater. Dann hat man zwei Interviews und einen Onlinetest. Eines der Interviews findet auf Englisch statt.

Ich wurde dann am Montag nach dem Interview von einer meiner Interviewpartner angerufen und hatte erfahren, dass ich es in die zweite Runde geschafft habe. Ich habe sehr ausführliches Feedback bekommen, und auch noch Tips und Hinweise, was ich bis zur zweiten Runde verbessern soll.

Die zweite Runde fand bei mir zwei Wochen später statt. Ich habe erneut eine Hotelbuchung bekommen. In meiner Interviewgruppe waren dieses Mal nur Bewerber, die ebenfalls in der zweiten Runde waren. Es gab wieder zwei Interviews, und anstatt dem Onlinetest drei Real-Life Cases mit jeweils ca. 10min. Nach den Interviews sind wir mit einer Beraterin zusammen Mittagessen gegangen, und anschließend haben wir einzeln direkt vor Ort Feedback bekommen.

Interview-Fragen

In beiden Runden der Interviews gab es jeweils Case und Personal Fit Teile. Es ist sehr wichtig, in beiden Runden stark zu performen, da das Ergebnis der ersten Runde in der finalen Entscheidung nicht berücksicht wird, was ich sehr schade finde.

Die Fragen waren in beiden Runden vergleichbar schwer, die Cases ebenso. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass die Anforderungen in der zweiten Runde höher als in der ersten waren.

Die Real-Life Cases beinhaltet drei Szenarien, die einem im Berateralltag passieren könnten. Hier wird dann geschaut, wie man in diesen Situationen reagiert (z.B. Kunde hat falsche Daten veröffentlicht, Ansprechpartner ist nicht zu erreichen, Vorstandspräsi ist morgen).

Feedback des Unternehmens

Nach kurzem Warten war ich dann an der Reihe für mein Feedback. Mir wurde gesagt dass es leider nicht zum Angebot gereicht hat, und dies wurde auch genau begründet. Meiner Meinung nach war dies eine faire Entscheidung, da ich in der zweiten Runde Schwierigkeiten mit einem der Cases hatte und somit nicht so stark wie in der ersten Runde war. Mir wurde aber auch empfohlen, mich nochmal zu bewerben.

Feedback an das Unternehmen

Organisation top, allerdings hatte ich oftmals Probleme, meine Recruiterin zu erreichen.

Branche

Consulting - Management Consulting

Kostenfrei
registrieren