Erfahrungsbericht

Continental (Bewerbung Praktikum)

Unternehmen

Continental

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Hannover

Zeitraum

2013

Position

Praktikant

Bewertung von

Amira...

Beworben für

Praktikum

Gesamtbewertung

5

Schwierigkeit der Bewerbung

5

Rating Interviewee

5

Atmosphäre im Interview

5

Gesamtbewertung

5

Bewerbungsprozess

Nachdem ich die englische Praktikumsannonce auf einer Jobbörse gefunden hatte, bewarb ich mich über das online Bewerbermenegement Tool auf die Position. Das Anschreiben verfasste ich in Englisch, ebenso wie meinen Lebenslauf. Die schriftliche Kommunikation im Anschluss verlief höchstwahrscheinlich deshalb auch auf Englisch.
Eine Woche später wurde ich zum Telefoninterview eingeladen, welches zehn Tage später stattfinden sollte.
Die Zu- oder Absage für den Praktikumsplatz sollte ich einen Tag nach dem Telefoninterview erhalten (da ich wohl eine der letzten war, die Interviewt wurden.

Interview-Fragen

Das Interview wurde von der (möglichen) direkten Vorgesetzten durchgefürt und wir haben durchgängig Deutsch gesprochen, da meine English Skills nicht fragwürdig waren (ich befand mich zu dem Zeitpunkt im Auslandssemester). Die Grundstimmung des Telefonats war sehr angenehm und positiv. Nach einem Einstieg mit Small Talk über meinen erzeitigen Aufenthaltsort erläuterte die Interveiwering die Aufgaben im Praktikum. Ich sollte anschließeand auf die wichtigesten Stationen meines Lebenslaufes eingehen und erläutern, welche praktikumsrelevanten Fähigkeiten ich wo gewonnen habe. Sie erkundigte sich dezidiert über einige praktikumsrelevante Aufgaben und über meine Erfahrungen im Umgang mit Excel. Anschließend sollte ich einschätzen was mich im Praktikum erwartet und meine Motivation erklären und begründen.
Wichtige Kompetenzen für das Praktikum: Internationale Erfahrungen, interkulturelle Kompetenz, Englisch, Telefoniergeschick, Excel und Power Point, Organisationsgeschick, ...

Einblicke und Insider-Tipps

Wenn eine Ausschreibung auf Englisch ist, dann reicht auch eine englische Bewerbung ein, ich hatte MitbewerberInnen aus aller Welt. Ein internationaler Konzern in dem größtenteils auf Englisch kommuniziert wird, sortiert anhand dessen auf jeden Fall aus.

Feedback des Unternehmens

Die positive Rückmeldung kam kurze Zeit später, ich habe mich sehr gefreut, weil ich die Aufgabe in dem Team sehr spannend fand. Allerdings musste ich ablehnen, weil das angebotene (scheinbar nicht verhandelbare) Praktikumsgehalt so niedrig war, dass ich mir das Praktikum nicht leisten konnte (ich bin über 25 bekomme also kein Kindergeld mehr zusätzlich).

Feedback an das Unternehmen

Insgesamt hat das Unternehmen einen sehr professionellen Eindruck bei mir hinterlassen. Ich fand es allerdings schade, dass ich die Abteilung nicht persönlich kennenlernen konnte, da es kein persönliches Vorstellungsgespräch gab. Ob das nun daran lag, dass ich mich im Ausland befand (aber kilometermäßig näher als einige deutsche Ecken) oder daran, dass der letzte Auswahlschritt von der Vorgesetzten selbst durchgeführt wurde (die ja nicht unendlich viel Zeit hat), kann ich nicht beurteilen. Allerdings finde ich es schwer sich auf Grund eines Telefongesprächs zu entscheiden wo man die kommenden 6 Monate verbringt.

Branche

Automobilindustrie, Sonstg. produzierendes Gewerbe, Industrie

Kostenfrei
registrieren