Erfahrungsbericht

E.ON Inhouse Consulting (Bewerbung Job (4+ Jahre Berufserfahrung))

Unternehmen

E.ON Inhouse Consulting

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Essen

Zeitraum

2013

Position

Consultant

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Job (4+ Jahre Berufserfahrung)

Gesamtbewertung

4

Schwierigkeit der Bewerbung

4

Rating Interviewee

4

Atmosphäre im Interview

4

Gesamtbewertung

4

Bewerbungsprozess

PDF-Bewerbung an HR
Kurzes Telefongespräch mit Einladung zum Recruiting day
Recruiting Day
Angebot

Interview-Fragen

Hallo liebe Gemeinde,

nachdem ich selbst vergeblich nach Informationen zum ECON Recruiting Day gesucht habe, möchte ich mindestens kurz meine Erfahrung teilen.

Der Recruiting Day beginnt um 9h (jeder zweite Freitag) in der Essener Zentrale. Es gibt sechs geladene Teilnehmer/innen, die im Eingangsfoyer vom HR Specialist in Empfang genommen werden.

Es gibt eine kurze Vorstellung des Unternehmens, Arbeitsbereiche und Zeit für Fragen. Die Unternehmenspräsentation erfolgt durch einen Vertreter der Managementebene.

Danach geht es in Einzelgesprächen weiter. Es folgen drei Durchgänge mit verschiedenen ECON Berater/innen, die immer im zweier Team durchgeführt werden.

Das erste Gespräch beinhaltet einen kurzen Lebenslaufcheck, der hauptsächlich auf die Motivation für den Job im IC zielt. Im Anschluss gibt es eine Fallstudie (qualitativ auf Deutsch). Abschließend gibt es 5-10 Minuten Zeit für Fragen an die Berater/innen.

15 Minuten Pause...

Das zweite Gespräch beinhaltet wieder Fragen zum Lebenslauf, diesmal zur fachlichen Seite des Studiums. Ich wurde bspw. zu Inhalten meiner Abschlussarbeiten gefragt, die ich kurz thematisch zusammenfassen und die Herausforderungen darstellen sollte. Im Anschluss gab es wieder eine Fallstudie, diesmal zum Verständnis des Energiemarktes und der Kompetenz in der Projektierung von erneuerbaren Energien (quantitativ auf Englisch).

15 Minuten Pause...

Im Dritten Gespräch wird nochmals der Lebenslauf geprüft und mit Fragen zum Personalfit gespickt. Danach gibt es wieder eine Fallstudie zum Verständnis der Energiemärkte und kreativen Ansätzen zur Erreichung von gesteckten Zielen in der Energiebranche und einem Plan B für die Aktionäre (qualitativ auf Deutsch).

Im Anschluss an das dritte Gespräch gibt es einen Mittagsimbiss mit den Berater/innen aus den Gesprächen. Hier kann noch die ein oder andere offene Frage behandelt werden. Zu diesem Zeitpunkt sind an meinem Recruiting Day 2 von den 6 Kandidaten gegangen.

Für den Nachmittag gibt es eine Fallstudie samt Präsentation zu bearbeiten (einzeln). Ähnlich einer Postkorbübung. Man erhält eine kurze Einführung in die Sachlage und etwa 20 Seiten Dokumente/Folien/Zeitungsartikel, danach wird man in den Raum zurück geführt, in dem 25 Minuten Zeit für die Vorbereitung einer 10 minütigen Präsentation hat. Zudem gibt es Angaben über die Inhalte der Präsentation sowie der Gewichtung, damit man eine Orientierung hat. Nachdem die Präsentation beendet ist, stellt das Beraterteam weitere Fragen, die bspw. adhoc die Sachlage ändern und prüfen wie flexibel man darauf reagieren kann. Abschließend erhält man wieder 5-10 Minuten Zeit für Fragen an die Berater/innen.

Danach ist der Recruiting Day gegen 15:30h vorbei und man wird entlassen;-)

Feedback gibt es telefonisch bis Mittwoch der Folgewoche.

Ich hoffe, die wenigen Angaben helfen bei der Vorbereitung. Die Atmosphäre ist durchaus angenehm und die Berater/innen auch sehr freundlich. Einziges Manko ist das leider dürftige Feedback, da es erst nach dem Recruiting Day folgt und nicht nach den einzelnen Durchgängen.

Ich wünsche Euch viel Erfolg, ...

Branche

Consulting - Management Consulting

Kostenfrei
registrieren