Erfahrungsbericht

SMP Strategy Consulting (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

SMP Strategy Consulting

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Düsseldorf

Zeitraum

2012

Position

Junior Berater

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

2

Schwierigkeit der Bewerbung

3

Rating Interviewee

2

Gesamtbewertung

2

Bewerbungsprozess

-Bewerbung per Mail (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse)
-Einladung zum "Auswahltag" in drei Wochen am Ende des Monats (ist halt eine kleine Beratung)
-Auswahltag in Düsseldorf

Ablauf des Interviews

Das SMP-Büro in Düsseldorf liegt in einer alten repräsentativen Villa. Gegenüber ist direkt ein kleiner Park mit Teich. Nebenan die CDU. Morgens um 10 Uhr ging es los. Mit einem Klingeln an der Haustür wird man reingelassen und von der Personalerin bzw. Teamassitentin (?) nett empfangen. 2 weitere Bewerber haben schon gewartet, mit denen ich dann auch noch 10 Minuten gewartet habe. Fand ich sehr gut, da man so auch Mitbewerber kennenlernt und noch ungezwungen quatschen kann, um die Aufregung loszuwerden. Kurz darauf ging es dann los mit einer Hausführung durch die Villa bzw. Büros.

Dann:
1.Persönliches Interview (bei mir 0,5h)
2.Computertest (1h)
3.Gruppen-Case (1h minus gewollte "Stressverkürzung" um 15 Min.)
4.Mittagessen mit zwei anderen Beratern
5.Feedback
6.Bei positivem Feedback Partnergespräch am Nachmittag

Interview-Fragen

1.Persönliches Interview:
-Vorstellung des Interviewers
-Eigene Vorstellung/Lebenslauf wiedergeben

2.Computertest:
-Zahlen erkennen: Mehrere mehrstellige Zahlen werden 3 Sekunden auf dem Bildschirm gezeigt und ihr müsst auf die zweithöchste klicken. Die Vorgabe "zweithöchste" blieb dabei bei mir bei allen Aufgaben immer gleich! Dies nur zur Info, da es Zeit kostet dies bei jeder Aufgabe neu zu checken, immerhin sind nur 3 Sekunden Zeit.
-Anagramme erkennen (durcheinander gewürfelte Buchstaben) und die richtige Frage anklicken, die nach dem darin enthaltenen Wort fragt. 3 oder 5 (?) Sekunden Zeit pro Anagramm, um die richtige Frage anzuklicken. Vor jedem Anagramm, das abgefragt wird, lässt sich die Punktzahl bzw. Schwierigkeit zwischen 0 und 100 einstellen, die einem bei richtig beantworten gutgeschrieben bzw. bei falsch beantworten abgezogen wird. VORSICHT: Hierbei geht es NICHT um analytisches Können oder darum möglichst viele Punkte zu machen, wie in der Aufgabenstellung erklärt, sondern es geht darum WIE VIEL IHR EUCH ZUTRAUT! Stellt ihr als Schwierigkeit eine niedrige Punktzahl am Anfang ein oder sehr hohe? (Ich habe bei 50 angefangen, zu niedrig!) Und wenn ihr eine sehr hohe Punktzahl falsch beantwortet, schraubt ihr dann sofort die Schwierigkeit runter oder lasst ihr euch nicht demotivieren und probiert es noch mal? Auf keinen Fall solltet ihr während der Aufgaben unter 50 einstellen. Als Faustregel sollte gelten, dass ihr zu besten gehören wollt! Mir wurde attestiert, ich würde mir nicht viel zutrauen, da ich das leider nicht während der Aufgabe realisiert habe und die Schwierigkeit je nach Erfolg der vorherigen Aufgabe immer runter und raufkorrigiert habe!
-Persönlichkeitstest: Es wurden Berufssituation von Strichmännchen dargestellt bzw. hatte die Szene eine Überschrift (ala Die Kostenberechnung, Das Team-Meeting, Einem Kollegen etwas erklären, Sich mit Kollegen im Büro unterhalten), wohl damit die Szene überhaupt verstanden wird. Man sollte sich in die Situation EINE der gezeigten "Personen" hineinversetzen und dann 5 bis 6 Fragen per Schieberegler zwischen "trifft voll zu" und "trifft überhaupt nicht zu" beantworten. Die Fragen haben sich für die verschiedenen Situationen oft einfach wiederholt. Die Fragen waren ala "Hier kann ich meine Fähigkeiten unter beweis stellen" oder "Hier ist es wichtig auf Menschen zuzugehen". Ist wohl von der Uni Bochum entwickelt, könnte also mit dem Bochumer Inventar zusammenhängen (Vermutung) Aufgabe war ohne Zeitbeschränkung.
-Das richtige Bildchen ergänzen: 3x3-Matrix mit unterschiedlichen Bildchen ausgefüllt wird gezeigt, ein Feld ist leer und muss per Multiple-Choice mit dem richtigen Bildchen ergänzt werden, welche rechts daneben zur Auswahl stehen. Ansteigender Schwierigkeitsgrad. Begrenzt Zeit.
-Klassische Zahlenreihen: Rechnen auf Zettel neben dem Computer ist erlaubt. Ansteigender Schwierigkeitsgrad. Begrenzt Zeit.

3.Gruppen-Case (weiß ich nicht mehr ganz genau): Ein Online-Händler für hochwertige Klamotten-Marken (Brax, Bugatti etc.) hat nicht mehr so hohes Umsatzwachstum (?). Die Situation soll analysiert werden und es sollen Handlungsempfehlungen gegeben werden. Eine Stunde Zeit. Jeder erhält eine ca. 10-seitige ausgedruckte PPT mit Infos, Charts und Grafiken zu: Zielgruppe (Alter, Kaufkraft), Marktgröße und Wachstum (Sportbekleidung und andere) Wettbewerber (Umsätze), Umsätze des Kunden in den einzelnen Bekleidungsarten, sowie qualitative Angaben wo und wie der Kunde aktiv ist + weitere. Wichtig ist das ganze zusammen zu strukturieren (Analyse - abgeleitete Handlungsempfehlungen) und gemeinsam hinter der Lösung zu stehen. Nach einer halben Stunde erfahrt ihr, dass nicht wie geplant noch eine weitere halbe Stunde Zeit ist, sondern nur noch eine 1/4 Stunde.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung

Kostenfrei
registrieren