Erfahrungsbericht

Simon-Kucher & Partners (Bewerbung Praktikum)

Unternehmen

Simon-Kucher & Partners

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

München

Zeitraum

2015

Position

Praktikum

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Praktikum

Gesamtbewertung

5

Schwierigkeit der Bewerbung

4

Atmosphäre im Interview

5

Gesamtbewertung

5

Bewerbungsprozess

Initiativbewerbung (Praktikanten werden meines Wissens dauerhaft gesucht) ca. 4 Monate vor dem gewünschten Pratikumsbeginn mit Anschreiben, Lebenslauf, Praktikumszeugnis, Studien- und Abiturzeugnissen. Erste Antwort nach drei Tagen ("Unterlagen werden geprüft..."). Nächste Mail mit Einladung zu einem Online Assessment genau eine Woche nach der Bewerbung. Dazu Abfrage der Interessen (also welcher Industriezweig, vgl. dazu die SKP-Website, http://simon-kucher.com/de/content/branchen). Das Online Assessment war ein Numerik-Test. Verwirrend fand ich, dass sich die angebotenen Übungstests teilweise sehr stark von dem eigentlichen Haupttest unterschieden (sowohl in der Schwierigkeit als auch in der Fragestellung). Der eigentliche Test war aber absolut machbar - Tabellen und Grafiken richtig lesen und ein bisschen Prozentrechnen. Ein Ergebnis wurde mir leider nicht mitgeteilt.
Ein bis zwei Tage nach dem Online Assessment kam die Einladung zum persönlichen Gespräch in dem Büro für das ich mich beworben hatte.

Interview-Fragen

Schon mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch wurde ich gebeten, eine kurze englische Präsentation vorzubereiten (ohne PowerPoint oder sonstige Visualisierungen, nur mündlich) zum Thema "Warum SKP?" und über ein Produkt mit einer cleveren Marketing-Strategie. Das Gespräch bestand aus zwei Teilen mit zwei Beratern (eins auf deutsch und eins auf englisch mit einer amerikanischen Beraterin). Es gab sowohl die typischen Fragen zur Person (z.B. Thema der Abschlussarbeit, Stärken, Schwächen, etc.) als auch eine kurze Case-Study pro Gespräch. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass ich mich nicht all zu intelligent angestellt habe. Vielleicht hatte ich aber auch einen "Fachfremden-Bonus" (bin kein BWLer oder VWLer). Preis-Absatz-Funktion sollte bekannt sein und einfache Funktionen sollte man ableiten können.

Einblicke und Insider-Tipps

Relativ entspannt an die Sache rangehen. Ein paar Stichwörter zum Thema Preismanagement und evtl. Marketing im Kopf haben. Mit den Schwerpunkten und der Arbeitsweise von SKP vertraut sein (Inhalte der SKP-website reichen aus).

Feedback des Unternehmens

Das Bewerbungsgespräch war an einem Freitag, die Zusage kam am folgenden Montag (also direkt am nächsten Werktag).

Feedback an das Unternehmen

-

Branche

Consulting - Management Consulting

Kostenfrei
registrieren