L’Oréal (Bewerbung Einstiegsposition)

(4.1/5)   3 Votes
Organisation L’Oréal
Position Einstiegsposition
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2001

Bewerbungsprozess

Das Bewerbungsverfahren bestand aus drei Interviewtagen, zwischen denen jeweils eine Selektionsstufe lag. Die Gespräche wurden multilingual (auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch) geführt – dies ist natürlich abhängig von den jeweiligen Fremdsprachen, die ein Bewerber beherrscht.

Ablauf des Interviews

Stufe 1:
Im ersten Interview war eine Vertreterin der Personalabteilung die Gesprächspartnerin. Der Inhalt des Gesprächs drehte sich um L’ORÉAL und die Motivation des Bewerbers hier zu arbeiten. Es wurde gefragt, was man über L’ORÉAL weiß und welche Produkte von besonderem Interesse sind. Der Bewerber kann selber angeben für welchen Bereich (ob z.B. Categorymanagement oder Marketing) er sich interessiert. Zu diesem Bereich werden dann vertiefende Fragen gestellt. Hierzu wird dann auch eine Casestudy durchgeführt. Anschließend konnten dann allgemeine Fragen gestellt werden.

Stufe 2:
Wer die erste Stufe überstanden hat, bekommt eine Einladung zum nächsten Gespräch. Dieses Gespräch findet einige Tage später statt. Jetzt ist der Gesprächspartner ein Vertreter des konkreten Bereichs, für den man sich interessiert. Es werden Fragen zum Lebenslauf gestellt und dazu, warum sich gerade für den gewählten Bereich interessiert. Auch ist von Interesse was man früher gemacht hat und was mach gerne in Zukunft machen möchte. Auch eine kurze Casestudy ist Bestandteil dieses Gesprächs. Zum Schluß wurde gefragt, „ob ich es mir überhaupt vorstellen könnte, in einer französischen Firma zu arbeiten“.

Stufe 3:
Nach zwei Tagen gab es das positive Feedback und anschließend die Einladung zu einem weiteren Gespräch. Diesmal ist die Personalchefin die Gesprächpartnerin. Es wurde gefragt, wie ich die vorherigen Gespräche selber empfunden habe und ob ich es mir vorstellen könnte bei L’ORÉAL zu arbeiten und ob ich evtl. auch ins Ausland gehen würde. Die Gehaltsfrage wird zum
Schluß angesprochen.

Interview-Fragen

Die Casestudies drehen sich um konkrete Produkte von L’ORÉAL. Man soll z.B. Produkte vergleichen und deren USP bewerten. Auch mußte ich z.B. eine Marketingstrategie für ein neues Produkt entwickeln und ein laufendes Produkt relaunchen. Hierzu sollte man sich mit Statistiken auskennen, bzw. diese interpretieren können.

Einblicke und Insider-Tipps

Die Gespräche sind sehr fair und man sollte sich vor allem nicht verstellen. Natürlichkeit ist wesentlich überzeugender als künstliche Perfektion. Französisch ist sehr wichtig und man könnte vor dem Gespräch zu Hause evtl. noch etwas üben. Ansonsten fand ich die Vorstellung von L'ORÈAL in der squeaker.net CompanyTour sehr hilfreich.

Feedback des Unternehmens

Die Zu- oder Absage bekommt man einige Tage später.

Branche

Konsumgüterindustrie


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Konsumgüterindustrie

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen