The Boston Consulting Group (Bewerbung Einstiegsposition)

(4.1/5)   3 Votes
Organisation The Boston Consulting Group
Position Einstiegsposition
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2009

Bewerbungsprozess

Bewerbung zur Strategy School. Schnelle Anwort. Nach Teilnahme Bewerbung für Einstieg. Schnelle Anwort.

Ablauf des Interviews

2 Interviews, wobei der Fokus des ersten auf Persönlichkeitsfragen lag. Das zweiten hatte den Schwerpunkt auf dem Case. Ich habe beide Interviews als sehr konstruktiv und angenehm empfunden, obwohl man sowohl menschlich als auch fachlich/geistig 100%ig da sein musste.

Interview-Fragen

Fragen zu Lebenslauf und Person:

Beide Interviewer hatten sich meinen CV sehr genau angesehen und konnten ihn deswegen sehr intensiv hinterfragen. Neben Standardfragen zu Teamfähigkeit und Situationen, in denen man gescheitert sei auch etwas herausfordernde: so wurde ich gefragt, warum ich mich für ein Studium auf der und der Uni entschieden habe, wo doch allgemein bekannt sei, dass diese zu den leichtesten in meinem Fach gehören würde. Auch wurde mir unterstellt ich gäbe langweilige Standardantworten (was bei obigen Standardfragen, aber auch zu erwarten war (hab ich leider nicht gesagt)).

Cases (schon etwas länger her, daher erinnere ich mich nicht mehr an
Details):

- Sind Puma- und Nike-Läden in den großen Einkaufsstraßen profitabel?
Lösungsansatz: Kosten auflisten und dann Break-Even. Fazit: nein, Läden werden nur aus Imagegründen gehalten

- Ein PE-Fonds überlegt einen Online-Hotelzimmervermittler (Hotels in großen Städten) für große Touristikketten (TUI etc.) zu kaufen. Würden Sie
als Berater diesem Schritt zustimmen? (Umsatz gegeben)
Lösungsansatz: Kostenanalyse (geringe Fixkosten). Umsatz kann durch Vermittlung der Zimmer z. B. in Kombi mit Konzertkarten, internationaler Expansion oder durch Vermittlung direkt an Touristen gesteigert werden. Achtung: Finden alten Abnehmer (TUI etc.) nicht so gut. Das Unternehmen hatte auch eine gute Ausgangsposition um einen drohenden Preiskampf aussitzen zu können. Fazit: Investition absolut empfehlenswert.

Einblicke und Insider-Tipps

Cases und Kopfrechnen üben! Bei mir war es so, dass ich letzteres nicht mehr so sonderlich drauf hatte, weswegen ich nervös wurde und andere, sonst vermeidbare Fehler gemacht habe. Eiegntlich reicht die Gewinngleichung und gesunder Menschenverstand.

Feedback des Unternehmens

Am selben Tag: entsprach meinen Erwartungen.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen