The Boston Consulting Group (Bewerbung Einstiegsposition)

(4/5)   7 Votes
Organisation The Boston Consulting Group
Position Einstiegsposition
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2004

Bewerbungsprozess

Nach der schriftlichen Bewerbung bekam ich innerhalb von 5 Stunden (!!!) eine e-Mail, dass ich mich zwecks Terminvereinbarung melden sollte. So schnell hatte wirklich noch keine Firma reagiert.

Wenn man also die erste Hürde der schriftlichen Bewerbung geschafft hat, vollzieht sich der Bewerbungsprozess dann in noch zwei weiteren Runden: In der ersten Interviewrunde gibt es eine Unternehmenspräsentation und danach zwei Case-Interviews. In der zweiten Runde stehen noch einmal vier Interviews an.

Ablauf des Interviews

Zu Beginn der Interviews stellt jeder Berater noch Fragen zur Person, danach gibt es etwa 40 min. lang einen Case zu lösen.

Interview-Fragen

Im ersten Interview wurde mir ein Case präsentiert, der mit einem Zement-Hersteller zu tun hatte, dessen Wettbewerber stark die Preise reduziert hat. Die Lösung gestaltete sich so, dass einem kaum anderweitige Optionen blieben, als den Preiskampf auszusitzen. Die anderen Märkte außer dem betroffenen konnten zum Ausgleich genutzt werden. Es zeigte sich, dass in der Realität der Wettbewerber, der den Preiskampf begonnen hatte, dadurch selbst aus dem Markt getrieben wurde.

Im zweiten Interview ging es um eine Bank, die Verluste zu verschreiben hatte. Aus den Zahlen der einzelnen Geschäftbereiche waren allerdings keine Probleme zu erkennen. Erst als man die Wahrscheinlichkeit bzw. das Risiko des Kreditausfalls betrachtete, erkannte man, dass ein Geschäftsbereich hierbei stark kränkelte. Optionen waren letztlich, den Bereich aufzugeben, die betroffenen Unternehmen selbst zu beraten oder die Kredite zu verkaufen.

Einblicke und Insider-Tipps

Laut BCG achten sie auf das Übliche: Analytik, strukturiertes Vorgehen, Kreativität, Persönlichkeit etc. Ich kann nicht genau beurteilen, was wieviel Gewicht dabei erhält. Man sollte vielleicht die wirklich sehr angenehme Atmosphäre nicht unterschätzen und am Anfang die Struktur, anhand derer man den Case angehen will, genau deutlich machen.

Feedback des Unternehmens

Das Feedback war etwas mager und ließ mich meine eigenen Fehler nicht wirklich erkennen. Meiner Ansicht nach und auch nach Aussage des Recruiting-Directors waren es Kleinigkeiten, die allerdings doch zu einer Ablehnung geführt haben.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen