Erfahrungsbericht

FTI-Andersch (Restrukturierung)

Unternehmen

FTI-Andersch

Job-Titel

Unternehmen/ Einstiegsjob

Standort

Hamburg

Zeitraum

April 2016

Position

Consultant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

5

Wie interessant waren die Aufgaben?

4

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

4

Unternehmenskultur

4

Gesamtfazit

Bei der Andersch AG bekommt man jede erdenkliche Unterstützung sich in einem abwechslungsreichen und fordernden Umfeld bestmöglich nach den eigenen Wünschen zu entwickeln.
Eine realistische Selbsteinschätzung und eine ehrliche Kommunikation der eigenen Fähigkeiten und Schwächen werden beim Einstellungsgespräch sehr positiv bewertet.

Beschreibung der Arbeit

Seit meinem Start bei der Andersch AG unterstütze ich das Team bei der Erstellung von Sanierungsgutachten, vorwiegend in der Schifffahrts- und Automobilzuliefererbranche. Die Mandanten decken dabei ein breites Spektrum ab, das von kleinen Einschiffsgesellschaften bis hin zu komplexen mittelständischen Konzernen mit einer Vielzahl von Einzelgesellschaften reicht.

Als Einsteiger direkt von der Universität unterstütze ich bei unterschiedlichen Themenbereichen wie u.a. der kurzfristigen Liquiditätsplanung, der Analyse von historischen Finanzzahlen oder der Unternehmensplanung. Dabei bekommt man meist die Verantwortung für einen Teilbereich übertragen wie zum Beispiel die Analyse der Kreditoren- und Debitoren Bestände oder die Erstellung einer integrierten Planung einer Einzelgesellschaft, die dann im Projektverlauf in ein Gesamtmodel des Unternehmens eingearbeitet wird. Schön ist dabei, dass die Vorgesetzten sehr darauf achten, dass man stets die Möglichkeit hat sich mit den Aufgaben weiterzuentwickeln.

Insgesamt sind die Aufgaben und das Arbeitsumfeld sehr abwechslungsreich. Zu Beginn eines Projektes ist das Team überwiegend vor Ort beim Mandanten und es finden viele Termine zusammen mit den Mitarbeitern statt um einen Eindruck vom Unternehmen zu erhalten und Daten zu erfassen. Daran schließt eine Analyse- und Planungsphase an, die je nach Mandanten oft auch in den eigenen Büros stattfindet. Hier steht die intensive Abstimmung mit den Kollegen im Vordergrund, damit die erstellten Analysen und Planungen alle zielgerichtet in die finale Erstellung des Gutachtens einfließen können.

Durchschnittliche Arbeitszeit

57 Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Andersch verfügt über ein klar definiertes Anforderungsprofil für die unterschiedlichen Karrierestufen. Die eigene Entwicklung wird in regelmäßigen Abständen mit den Vorgesetzten besprochen, so dass hier jederzeit Transparenz herrscht. Neben den vielen Entwicklungsmöglichkeiten auf den Projekten selbst legt Andersch des Weiteren viel Wert auf die individuelle fachliche Weiterbildung die überproportional gefördert wird.

Atmosphäre

Bei Andersch herrscht eine sehr vertrauensvolle und konstruktive Arbeitsatmosphäre in den Teams. Die Kollegen sind alle sehr motiviert und zeigen einen hohen Arbeitseinsatz. Einsteiger haben jederzeit die Möglichkeit Fragen zu stellen für deren Beantwortung sich immer die notwendige Zeit genommen wird. Besonders Einsteigern wird es so erleichtert sich in aller Ruhe abseits von jeglichem Karrieredruck fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Einsteiger sollten in jedem Fall in der Lage sein in einem Team zusammenzuarbeiten. Es wird sehr viel Wert auf ein diskretes und professionelles Auftreten beim Mandanten gelegt.

Branche

Consulting - Management Consulting

Kostenfrei
registrieren