BMW Group (GM-22, Group Marketing, Komponentenstrategie)

(4.3/5)   7 Votes
Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Einstiegsjob
Unternehmen: BMW Group
Stadt: München
Position: Trainee
Beginn oder Zeitraum: August - November 2001

Erfahrungsbericht Zusammenfassung BMW Group

Gesamtfazit

Fazit: der Einsatz in dieser Abteilung war auf jeden Fall sehr interessant und ich konnte sehr viel mitnehmen, sowohl als auch gute Kontakte knuepfen.

Leider hat das Praktikum durch die lange Abwesenheit meines Vorgesetzten gelitten. Dies hat natuerlich die Abstimmung mehrere Themen erschwert.

Angesichts der Tatsachen wuerde ich aber trotzdem einen Einsatz in dieser Abteilung empfehlen.

Pro
- Ich wurde als voller Mitarbeiter behandelt und konnte meine Ideen auch ab und zu umsetzen. - Sehr kompetente und hilfsbereite Arbeitskollegen. - Die Mitarbeit bei mehreren interessanten Themen. - Die Tatsache, dass ich an einigen Meetings und Gremien teilnehmen durfte. - Das Selbststaendige Arbeiten ohne das Gefuehl zu haben, dass alles was man macht staendig geprueft wird. - Die angenehme Arbeitszeiten - Das Angebot an Weiterbildungsprogrammen im Unternehmen.
Contra
- Die Einarbeitung des Praktikanten war in meinem Fall nicht so optimal wie ich es mir vorgestellt habe. z.B. sicherstellen, dass der Praktikant am 1. Arbeitstag einen PC und Arbeitsplatz hat, oder den Praktikant mit den Abteilungskollegen bekannt machen. In meinem Fall musste ich mich hier selber drum kuemmern.
Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Das Komponentenstrategieteam bei BMW spielt eine wichtige Rolle bei der Gestaltung, Planung und Pflegen des Sonderausstattungsangebots (in Zusammenarbeit mit mehreren Abteilungen) fuer BMW Fahrzeuge.

Hauptaufgabe waerend des Projektes war eine Analyse der Take-rates von Sonderausstattungen (z.B. Navigationssystem, Park-distance-control uva...) fuer alle BMW Fahrzeuge, in allen Vertriebsregionen, Maerkte und Laender Weltweit. Anhand dieser Daten wurden dann Kernaussagen gemacht und, in Abstimmung mit dem Vorgesetzten, Handlungsempfehlungen zur weiteren Optimierung des SA Angebots vorgeschlagen.

Desweiteren bekam ich auch gelegentlich allgemeine Aufgaben des Tagesgeschaeftes zu erledigen. Ab und zu waren auch ein paar Fahrten mit Autos aus dem Abteilungsfuhrpark mit drin.

Ein weiterer Vorteil war, dass ich an mehreren Meetings, Gremien und Gespraechsrunden teilnehmen duerfte.

Ich hatte eine 35 Stunden Woche, wobei ich immer laenger als 7 Stunden am Tag im Buero war. Arbeitszeiten kann man sehr flexibel gestalten, allerdings gibt es gewisse Kernarbeitszeiten die beachtet werden muessen. Grundsaetzlich kam ich immer zwischen 08:30 und 09:00 morgens ins Buero, und ging so um 18:00 oder 18:30.

In der Komponentenstrategie bekommt man einen sehr tiefen Einblick in das Sonderausstatungsangebot, die Strategie dahinter und die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachstellen im Unternehmen.

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung
 

Gehalt
 

Atmosphäre - BMW Group

Atmosphäre

Die Unternehmenskultur der BMW Group is einfach klasse! Man arbeitet mit Kollegen, die wirklich eine liebe fuer die Produkte des Unternehmens haben - man sagt, man braeuchte emotion um bei BMW zu arbeiten.

Ansonsten war die zusammenarbeit mit den Kollegen in meiner Abteilung gut. Was die Lage allerdings etwas erschwert hat war die Tatsache, dass mein direkter Vorgesetzer fuer ca 90% der Dauer meines Praktikums auf einer Geschaeftsreise war. Darunter hat die Kommunikation gelitten und die Abstimmung mehrerer Themen (insbesondere die meines Projektes) war nicht gerade einfach. Jedoch als mein Vorgesetzter im Hause da war, lief eigentlich alles wieder bestens.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Der Bewerber sollte ein Team Player sein, unternehmerisch Denken und Handeln und interkulturelle Faehigkeiten besitzen.

Bei BMW bekommt man nichts auf einer silbernen Platte serviert - wenn man interessante Aufgaben moechte, dann muss man sich auch drum kuemmern. Und ein gewisser Grad an Selbstaendigkeit ist auch gefragt.

Ein grosses Interesse an Fahrzeuge (insb. BMW Group) oder die Automobilindustrie waere natuerlich von Vorteil.

Empfehlung

Fuer Praktikanten gibt es das "Fast Lane" Programm, fuer das man von einem Vorgesetzten vorgeschlagen werden muss. Es ermoeglicht den Kontakt zu BMW waehrend des Studiums aufrecht zu erhalten und man kann seine weiteren Praktikas bei BMW Absolvieren. Fuer direkte Schulabgaenger gibt es das Nachwuchsfoerderungsprogramm NFP, was eine Kombination aus Ausbildung, Studium und Praktikum ermoeglicht und insgesamt 5 Jahre dauert. Ich befinde mich selber auch in diesem Programm. Insgesamt dauert das Programm 5 Jahre, davon wird das erste Jahr bei BMW in der Ausbildung verbracht (viele Fachrichtungen moeglich), das 2. kommt man dann ins Studium (Partnerhochschulen von BMW sind FH-Reutlingen, Nuernberg, Regensburg, Landshut und ein paar andere...), und die Praxissemester werden dann bei BMW gemacht. Am Ende des Programms bzw. Studiums wird man meist in die BMW Organisation uebernommen. Wie und wo man sich bewirbt findest du unter folgenden URL: www.bmwgroup.com unter der Rubrik "Karriere" Infos zu den Trainee und Praktikantenprogrammen gibt es auch dort.

Kooperation untereinander
 
Karrieremöglichkeiten
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 
Unternehmensumfeld
 

Branche

Automobilindustrie

Die Stadt

Stadtbericht

Muenchen ist eine absolut tolle Stadt! Hier kannst Du fast alles machen, das Freizeitangebot is einfach spitze!

Unterkunft bekam ich im BMW Wohnheim in der Naehe des Werkes und hatte also keinen Weiten weg ins Buero. Allerdings ist der allgemeine Zustand des Wohnheims sehr renovierungsbeduerftig, und die monatliche Miete ist auch nicht gerade guenstig. Hatte jedoch alles in der Nachbarschaft was man so brauchen kann (Aldi, Tankstelle, Bank, Baecker, Italiener....)

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Trainee

Ablauf des Interviews

Da ich meine Ausbildung bei BMW in Singapur absolviert habe, konnte ich noch ueber bestehende Verbindungen mit BMW mein Praktikum organisieren

Praktikanten ohne BMW Connections sollten sich direkt an die Personalabteilung bewerben und ihre konkreten Wuensche auessern. Meist wird man dann zum Gespraech mit dem Vorgesetzten der gewuenschten Abteilung eingeladen


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Automobilindustrie

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen