Erfahrungsbericht

Deutsche Bank (M&A)

Unternehmen

Deutsche Bank

Job-Titel

Unternehmen/ Einstiegsjob

Standort

Frankfurt (Main)

Zeitraum

Juli - Oktober 2006

Position

Trainee

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

2

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

1

Sallary

4

Kooperation untereinander

2

Karrieremöglichkeiten

1

Spaß

2

Unternehmenskultur

1

Environment

5

PRO:

  • Gute Bezahlung, Zugehörigkeit zur Deutschen Bank Gruppe (jedoch ausgegliedert); Viele Mandate über DB Netzwerk

CONTRA:

  • Null Fun-Faktor; Flache Lernkurve; Praktikum für CV nicht gerade nützlich; nur finanziell attraktiv

Gesamtfazit

Einmal reicht.

Beschreibung der Arbeit

Monotones Arbeiten (Abkupfern von anderen Präsentationen), da Präsentationen und Dokumente alle gleich aufgebaut sind. Entsprechend sehr flache Lernkurve und genervte Kollegen. Die Analysten waren jedoch noch ganz sympathisch. Verglichen mit der Arbeit in wirklichen I-Banken deutliche Unterschiede in Tiefengang und Qualität.

Atmosphäre

Führungsebene arrogant trotz wenig Expertise; eher ahnungslos im kapitalmarktnahen Geschäft/Financial Modelling;
Die eine Hälfte der Geschäftsleitung ist sehr tüchtig und ehgeizig (aber leider auch kolerisch), die andere Hälfte lustlos;
Eher Commercial Banking Kultur mit vielen kleinen Büros (es wird gesiezt)

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Fleissige Leute mit wenig Wissenshunger; gut aussehende Power Point Präsentationen sind wichtig; die Optik ist key

Empfehlung

evtl. über DB Netzwerk HR Deutsche Bank

Branche

Finance - Investment Banking

Die Stadt

Stadtbericht

Frankfurt als Stadt hat mir extrem gut gefallen, obwohl ich jetzt in London arbeite

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Trainee

Ablauf des Interviews

Angenehme und lockere Gesprächsatmosphäre; Fragen eher an der Oberfläche

Kostenfrei
registrieren