Bain & Company (München)

(4.58/5)   6 Votes
Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Praktikum
Unternehmen: Bain & Company
Stadt: München
Position: Paktikant
Beginn oder Zeitraum: 15. Dezember 2010

Erfahrungsbericht Zusammenfassung Bain & Company

Gesamtfazit

Insbesondere allen Studenten mit „exotischen“ Studienfächern kann ich ein Praktikum bei Bain & Company empfehlen. Mein fachfremder Hintergrund (Design) war kein Hindernis, um den
Anforderungen des Praktikums gerecht zu werden. Für alle Tools, insbesondere Grundfunktionen in Excel, die Chart-Erstellung in Powerpoint oder die Statistik Software SPSS, wurden mir entweder
Schulungen oder Ansprechpartner gegeben. Getreu dem Bain-Motto „A Bainie never lets another Banie fail“ waren die Kollegen auf dem Projekt immer bereit, mir weiterzuhelfen. Was mich am meisten gefreut hat: Ich bekam einen Case im Bereich Markenstrategie eines Brillenherstellers, auf dem ich sogar etwas Vorwissen mit einbringen konnte und der mich speziell persönlich interessierte.

Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Erfahrungsbericht Bain & Company

Beschreibung des Praktikumsstarts und der Projektarbeit:

Während den Einführungstagen erhält man zu Beginn des Praktikums Schulungen zu allen Themen, die man zum Überleben im Berateralltag benötigt: Das geht vom Microsoft Office Paket bis hin zur Reisekostenabrechnung. Hier lernt man auch alle Neu-Starter des Monats bei Bain kennen und darf bei einem entspannten Mittagessen dem Managing Director sämtliche Fragen stellen, die man auf dem Herzen hat. Sein Versprechen, während dem Praktikum v.a. drei Dinge mitzunehmen, nämlich:
echter „Impact“, eine hohe Lernkurve und enorm viel Spaß, waren eine sehr präzise Beschreibung dessen, was mich in den folgenden Wochen erwarten sollte.

Mein direkter Betreuer auf dem bereits ein halbes Jahr dauernden Case kam in der ersten Woche aus Frankfurt nach München, um mich einzuarbeiten. Die Woche darauf habe ich auch in einem ersten Kundenmeeting den Ansprechpartner auf der Kundenseite kennengelernt. Er war ein circa 30 Jahre
älterer Manager. Hier bekam ich einen Eindruck des Impacts, den mein Handeln haben sollte, da wir mindestens auf Senior-Management Ebene arbeiteten. Die Entscheidungen, die auf Basis unserer Empfehlungen getroffen werden, haben sofort weltweite Auswirkungen.

Wenig später durfte ich mein eigenes Projektmodul starten: Die Auswertung einer weltweiten Kundenumfrage im Bereich ‚branding & pricing‘ einer international bekannten Konsumgüter-Marke.
Ich hatte vorher noch nie etwas Vergleichbares gemacht und die Auswertungen, beispielsweise zu Zahlungsbereitschaften, waren nicht trivial. Deshalb bekam ich zusätzlich zu meinem Praktikumsbetreuer noch einen direkten Ansprechpartner aus der hauseigenen Bain Insights Group, der mir bei fachlichen Problemen geduldig weiterhalf. Dieses Know-How und die intensive Unterstützung, die ich in Anspruch nehmen konnte, ist ein sehr großes Benefit für mich.

Atmosphäre

Speziell meinem Praktikumsbetreuer und natürlich dem gesamten Team ist es zu verdanken, dass die Zeit bei Bain auch neben dem Projekt unglaublich viel Spaß gemacht hat. Jeder hat eine sehr nette
und aufgeschlossene aber dennoch präzise Art, was Bain so einzigartig und sympathisch macht.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Zu Bain passend sind charakterstarke Persönlichkeiten, die einen Überblick über komplexe Themen behalten und präzise arbeiten. Die Motivation, die extra Meile zu gehen, sollte nicht fehlen. In meinem Fall fuhr ich sogar mehrere extra Meilen: Am Ende meines Praktikums haben wir als Team ein Kart- Pokal-Rennen organisiert, was für einen schönen Abschluss meiner Zeit bei Bain sorgte.

Karrieremöglichkeiten

Nach einem überdurchschnittlich guten Praktikum bei Bain wird man ins Springboard-Programm aufgenommen. Das heißt, dass man für eine Festeinstellung lediglich noch zwei Partnerinterviews absolvieren muss, was man sogar direkt im Anschluss an das Praktikum machen kann. So hat man
direktes Feedback und im besten Falle ein Angebot für einen Festeinstieg nach Abschluss des Praktikums in Händen.

Diese Möglichkeit steht mir nach Abschluss meiner Master-Arbeit und dem bereits eingeplanten Urlaub offen. Es hat mir so gut bei Bain gefallen, dass ich diese Möglichkeit sicher nicht ausschlagen werde.

Atmosphäre - Bain & Company

Arbeitsatmosphäre
 
Wie interessant waren die Aufgaben?
 
Kooperation untereinander
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen