Erfahrungsbericht

EY-Parthenon Financial Services (Insurance)

Unternehmen

EY-Parthenon Financial Services

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Hamburg

Zeitraum

Januar 2018

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

5

Wie interessant waren die Aufgaben?

4

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

3

Spaß

5

Unternehmenskultur

4

PRO:

  • Spannende Tätigkeiten
  • Tolle Arbeitsatmosphäre
  • Hohe Praktikantenvergütung

CONTRA:

  • Für die Strategieberatung typische Arbeitsbelastung

Gesamtfazit

Empfehlenswert für alle die gerne die Arbeit in der Strategieberatung mit den Vorzügen eines kollegialen und freundlichen Arbeitsumfeldes verbinden möchten.
Mir persönlich haben die 3 Monate in Hamburg wahnsinnig gut gefallen.

Beschreibung der Arbeit

Zur besseren Einschätzung vorweg: Auch wenn Innovalue seit der Übernahme durch EY in 2016 unter dem neuen Namen EY Innovalue firmiert, handelt es sich unverändert um eine Strategieberatung mit Fokus auf den Bereichen Insurance und Payments. Die Arbeit ist also vergleichbar mit der der Top-Strategieberatungen und klar abzugrenzen von einem typischen Praktikum bei den Big4.

Zum Praktikum: Die ersten Tage des Praktikums dienen dem Onboarding. Hier erhält man die IT, wird in die Innovalue-Spezifika bezüglich PowerPoint und Excel eingewiesen und lernt das Team kennen. Im Anschluss an diese Einarbeitung lernt man sein Projektteam kennen und bekommt erste Aufgaben zugewiesen. Neben dem Projektteam hat jeder Praktikant zusätzlich noch einen Buddy, der einem bei allen Fragen abseits des Projekts hilfreich zur Seite steht.

Der genaue Ablauf des Praktikums sowie die Tätigkeiten sind dann stark abhängig vom jeweils zugewiesenen Projekt, weswegen sich hier kaum pauschale Aussagen treffen lassen. Prinzipiell ist es aber so, dass man ca. 80% seiner Zeit für das Projekt arbeitet und die restlichen 20% interne Themen unterstützt. Je nach Projekt verbringt man 2-4 Tage die Woche beim Mandanten vor Ort und die restliche Zeit im Hamburger Office. Bei Projekten auf Workshopbasis oder M&A-Projekten kann es allerdings auch vorkommen, dass man die ganze Woche von Hamburg aus arbeitet.

Durchschnittliche Arbeitszeit

60 Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Abschlussnahe Praktikanten, die gute Leistungen erbringen, erhalten die Möglichkeit nach Beendigung ihres Studiums direkt bei Innovalue einzusteigen (Master-Absolventen als Associate und Bachelor-Absolventen als Junior Associate). Insgesamt ist Innovalue aber auch sehr darauf bedacht einen guten Kontakt zu allen ehemaligen Praktikanten/Werkstudenten zu halten. So wird man auch als Alumni zu allen relevanten Social-Events eingeladen.

Atmosphäre

Hier grenzt sich Innovalue doch sehr deutlich von anderen Beratungen ab. Bedingt durch die Unternehmensgröße und die kurzen Dienstwege, entsteht eine sehr angenehme und kollegiale Arbeitsatmosphäre. Die Mitarbeiter kennen sich alle untereinander und unternehmen auch privat viel miteinander. Darüber hinaus gibt es unternehmensseitig viele Social-Events die den Zusammenhalt weiter stärken z.B. regelmäßige Sportevents, Sommerfest, mehrtägige Reisen, ...

Branche

Consulting - Management Consulting, Consulting - Corporate Finance

Kostenfrei
registrieren