Erfahrungsbericht

Henkel (Product Management)

Unternehmen

Henkel

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Düsseldorf

Zeitraum

September 2004

Position

Praktikant:in

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

4

Spaß

5

Unternehmenskultur

3

Environment

5

Gesamtfazit

Nochmal - immer wieder.

Beschreibung der Arbeit

Zum Arbeitstag:
Mein Arbeitstag begann meißtens gegen 9.00 Uhr morgens. Ich erhielt meine Aufgaben am Anfang des Praktikums und hatte relativ freie Hand diese dann über die Praktikumszeit zu erledigen. Jedoch bekam man zwischendurch kleinere Aufgaben auf den Schreibtisch, die im normalen Arbeitsalltag anfallen. Meine langfristigen Aufgaben waren sowohl interessant als auch herausfordernd und haben eine Menge Spaß gemacht. Von der Mitarbeit an einem Markenrelaunch bis zur Betreuung einer Erstellung eines Internetauftritt war alles dabei.

Zur Arbeitszeit:
Der Vertrag sieht eine Arbeitszeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor. Wenn man dies möchte, ist das auch genau die Arbeitszeit, die man ableistet.
Grundsätzlich sieht es in dem Bereich Marketing so aus, daß fast alle Mitarbeiter länger bleiben... aber dies zum Teil auch gerne tun, da a) die Aufgaben interessant sind und b) das Team sehr gut zusammenarbeitet und man häufig gar nicht merkt wie spät es ist. Normalerweise habe ich das Werksgelände so gegen 20.00 Uhr verlassen.
Hat man einen Termin, oder etwas wichtiges zu erledigen - kein Problem. Kurz bescheid geben und man kann auch mal ohne weiteres für ein paar Stunden raus oder früher gehen.

Atmosphäre

Die Unternehmenskultur empfand ich als überaus gut. Es gibt ein gutes Weiterbildungsangebot für die Angestellten, häufig von den Angestellten organisierte Events und vom Unternehmen organisierte Events finden auch ab und an statt (zum Beispiel die Teilnahme an der Drachenbootregatta mit zwei firmeneigenen Booten).

Die Arbeitsatmosphäre war erstklassig, auch im Vergleich zu vielen anderen Praktikumsunternehmen. Ich hatte viel Spaß mit Kollegen und auch mit Vorgesetzten. Man arbeitet eng zusammen, verbringt viel Zeit Ideen zu diskutieren, Ideen zu entwickeln und Projekte voran zu bringen. Diese Enge knüpft Verbindungen, födert die eigene Entwicklung und man lernt sehr viel in einer freundlichen, professionellen Atmosphäre.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Aufgeschlossenheit, Charakterstärke und Leistungsbereitschaft. Wer diese Attribute hat, neben Umgänglichkeit/Freundlichkeit, wird sich sofort in die Teams integrieren können und keinerlei Probleme haben.

Empfehlung

Ich würde versuchen mit den Produktmanagern direkt in Kontakt zu kommen - Telefonzentrale und dann den Produktverantwortlichen geben lassen und demjenigen erklären was man sich vorstellt. Natürlich funktioniert auch der klassische Weg über die Personalabteilung.

Branche

Konsumgüterindustrie

Unternehmens-Bereich

Marketing

Die Stadt

Stadtbericht

Die Stadt: Düsseldorf

Landeshauptstadt von Nordrhein Westfalen biete ein buntes Angebot. Die Altstadt, der Medienhafen, die Nordstadt... es gibt mannigfaltige Möglichkeiten wegzugehen - für jeden Geschmack bietet sich etwas.

Einziges Manko ist vielleicht das die Mieten etwas hoch sind und auch sonst die Lebenshaltungskosten sich nicht gerade im unteren Bereich der Skala befinden.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Erfolgreich?

Ja

Ablauf des Interviews

Jedes Gespräch wird mit dem jeweiligen zukünftigen Chef geführt. Man sollte sich selbstverständlich im Vorfeld mit dem Unternehmen und den Produkten beschäftigt haben. Das Gespräch drehte sich zum Großteil um Fragen wie: Warum Henkel? Warum Produktmanagement? Was wissen sie über Produkt X?... Also die normalen Fragen. Keine Brainteaser, hypothetischen Probleme, etc.

Kostenfrei
registrieren