Erfahrungsbericht

SEB (Corporate Finance)

Unternehmen

SEB

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Frankfurt (Main)

Zeitraum

März - Mai 2013

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

5

Wie interessant waren die Aufgaben?

5

Kooperation untereinander

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

4

Gesamtfazit

Im Rückblick betrachtet, habe ich aus diesem Praktikum also sehr viel mitgenommen: Ich erhielt einen Einblick in Projekte aus verschiedenen Industrien und konnte meine Kenntnisse im Umgang mit Excel, FactSet & Co ausbauen. Gut gefallen hat mir, dass ich zu Beginn des Praktikums eine Einführung in die Tools und Systeme (z.b. FactSet-Schulung) erhalten habe und dass sich meine Aufgaben meinem Kenntnisstand anpasst haben. Ich konnte dadurch bei der SEB sehr viel über die Arbeit im M&A lernen und kann ein Praktikum dort sehr empfehlen.

Beschreibung der Arbeit

Der Arbeitsbeginn beim Praktikum war üblicherweise zwischen 9:00-9:30 Uhr. Bereits am ersten Tag wurde ich in das Team und die Arbeitsabläufe integriert und bekam auch sofort erste eigene Aufgaben. Mit wachsendem Kenntnisstand wurden diese Aufgaben immer anspruchsvoller (und auch interessanter). Es gibt also eine durchaus steile Lernkurve. Zu den häufigen Aufgaben im Praktikum zählte das Erstellen von Slides für Kundenpräsentationen, Valuation mit Multiples. Gelegentliche wurde man auch mit dem Binden von Präsentationen und dem Erstellen von Public Information Books betraut. Die meiste Zeit über war ich einer von zwei Praktikanten und teilte mir dementsprechend die anfallenden Aufgaben. Generell wird die die Atmosphäre im Büro in den Abendstunden etwas ruhiger und man hat Zeit, sich den Aufgaben zu widmen, die im Verlauf des Tages liegengeblieben sind. Der normale Arbeitstag endete etwa um 01:00 Uhr, es gab jedoch auch Tage, an denen man deutlich später (oder auch mal früher) zuhause war. Arbeit an den Wochenenden kam jedoch eher selten vor.

Durchschnittliche Arbeitszeit

70 - 100 h

Stunden pro Woche

Atmosphäre

Die SEB hatte zu der Zeit meines Praktikums in Frankfurt nur ein kleines M&A Team. Die Atmosphäre war dementsprechend sehr freundlich und offen. Die Kollegen waren immer wieder gerne bereit, Themen im Detail zu erklären. Gemeinsame Mittag- und Abendessen mit den Kollegen waren die Regel, wobei das Essen am Platz nur sehr selten vorkam.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Teamorientiert, Leistungsbereit, Ehrlich, Zuverlässig

Branche

Finance - Investment Banking

Kostenfrei
registrieren