Erfahrungsbericht

PwC Deutschland (International Corporate Tax)

Unternehmen

PwC Deutschland

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

München

Zeitraum

August - September 2009

Position

Praktikant:in

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Sallary

4

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

5

Environment

3

Gesamtfazit

Sofort wieder!

Beschreibung der Arbeit

Im Bereich Tax kommt es extrem auf die Partnergruppe an, welcher man angehoert. In meiner wurde fast ausschliesslich Tax Structuring, Transfer Pricing und International Corporate Tax (DTTs) behandelt. Dementsprechend wenig habe ich mit Standard compliance Dingen fuers FA beschaeftigt.

Arbeitszeiten: 09.00 - 18/19.00 Uhr
Allerdings variieren die auch gerne mal, abhaenging von aktuellen Projekten an denen man beteiligt ist. Ich habe auch mal um 07.00 Uhr begonnen und dann um 23.00 Uhr zu Hause mit Laptop noch mit Kollegen telefoniert. Ist aber die grosse Ausnahme und wird keinenfalls erwartet oder gar verlangt. Ich hatte ein komplett eigenstaendiges Projekt wodurch mein Ehrgeiz geweckt war und wollte dies natuerlich als Aushaengeschild fuer spaetere Jobaussichten nutzen.

Die Kollegen waren alle sehr clever, aber auch nett und hilfsbereit. Bis zum Partner hoch hatten alle stets eine offene Tuer fuer mich und ich konnte jederzeit Fragen stellen und Hilfe in Anspruch nehmen. Auch wurde ich schnell eingebunden und es wurde stets darauf geachtet, dass ich keine unliebsame Arbeit uebernehme oder gar kopieren muesse. Eine Kantine gabs leider nicht, dafuer aber taeglich Essenchecks die in umliegenden Shops genutzt werden konnten.

Als Fazit laesst sich sagen dass ich wirklich begeistert von der Truppe und der Arbeit bin und mir sehr gut vorstellen kann dort laengerfristig zu arbeitn.

Atmosphäre

Siehe oben

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Schwer zu pauschalisieren, kommt sehr auf die Gruppe an, welcher man zugeteilt wird.

Man sollte jedoch Interesse an juristischen Belangen haben, sowie mit Gesetzestexten nicht allzu sehr auf dem Kriegsfuss stehen, da immer wieder Gesetze, Kommentare und Urteile als Argumentations- und Beweismittel noetig sind.

Empfehlung

Nach dem Praktikum gibts das Keep-in-touch (KIT) Programm. Fuer sehr gute ehemalige Praktikanten gibts die Moeglichkeit von Auslandspraktika. Der sicherlich einfachste Weg ist an irgendeinem Recruiting Event Kontakte zu knuepfen um sich den Umweg ueber die Personalabteilung/Online-Bewerbungsplattform zu sparen. Wenn sich hierfuer keine Moeglichkeit bietet, versuchen ehemalige Praktikanten zu finden, die haben meist gute Kontakte und koenenn das ganze Prozedere beschleunigen. Falls das auch nicht klappt hilft nur noch: www.pwc.de

Branche

Wirtschaftsprüfung

Die Stadt

Stadtbericht

Naja, ich denke 98% der Bevoelkerung mag Muenchen, ich gehoere zu den restlichen 2%.

Muenchen ist wohnungstechnisch ein Alptraum, unvorstellbar teuer. Dafuer ist das Kultur, Sport und Freizeit Angebot spitze, Grossstadt eben. Auch die U-Bahn ist eine praktische Sache, guenstig und schnell.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Ablauf des Interviews

Nach der Bewerbung kam ein Anruf um den Termin abzuklaeren und ein paar kurze Infos zu geben (Bestaetigungsmail folgte 10 min. spaeter).

Das Gespraech selbst war dann sehr locker. Keiner versuchte Fallen o.a. zu stellen. Das Ziel war m.E. nur in etwa einzuschaetzen, ob der Bewerber persoenlich wenigstens halbwegs zur Truppe passt und sich auch fuer die Thematik interessiert, sowie sich mal mit dem Ganzen ein bisschen beschaeftigt hat. Also keine Fragen a la welches Tier man gerne waere oder aehnlicher Schwachsinn.

Kostenfrei
registrieren