Capgemini Invent (Customer Engagement)

Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Praktikum
Unternehmen: Capgemini Invent
Stadt: Hamburg
Position: Student Consultant
Beginn oder Zeitraum: September - November 2019

Erfahrungsbericht Zusammenfassung Capgemini Invent

Gesamtfazit

Ich würde mein Praktikum als Erfolg sehen, ich wurde viel gefordert und habe somit aber auch sehr sehr viel lernen können. Bei der Bewerbung unbedingt erwähnen, dass ihr auf ein Projekt eingeteilt werden wollt. Somit habt ihr die Chance auch mal zum Kunden zu gelangen und die direkte Projektarbeit kennen zu lernen.

Pro
Gutes Gehalt
Nette Kollegen
Steile Lernkurve
Starke Einbindung in Projekte
Contra
Hoher Arbeitsaufwand
Viele Wochenstunden
Work Life Balance kaum vorhanden
Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Ich war von Beginn an in ein Team eingeteilt worden welches aktuell auf einem Projekt bei einem der größten Versicherung in Deutschland tätig war. Vorgesehen war, dass ich 3 Tage die Woche beim Kunden und für das Projekt arbeite, und 2 Tage die Woche nur für interne Themen eingeteilt bin. Nach kurzer Zeit, war ich aber überwiegend (5 Tage die Woche) auf dem Projekt eingeteilt worden. Wir waren ca. 4 Tage die Woche beim Kunden und Freitags meist bei uns im Office.

Die Aufgaben waren sehr vielfaltig. Eins war jedoch jeden Tag dabei, und zwar das erstellen von Powerpoint slides. Ich würde sagen ich hatte zu Beginn des Praktikums durchschnittliche PowerPoint Kenntnisse und habe mich recht schnell an das erstellen der Slides gewöhnt.

Andere Tätigkeiten waren unter anderem Mitarbeitenbefragungen beim Kunden und Protokollierung wie gewisse implementierte Prozesse angenommen werden. Organisation von Meetings mit dem Kunden. Protokollführung bei Meetings. Erstellen eines Arbeitsplans für die Mitarbeiter des Kundens. Wöchentliche Jour Fixe Präsentationen erstellen und ab und zu wurde auch etwas Research zu bestimmten Themen gefordert.

Da ich sehr viel auf dem Projekt zu tun hatte, war meine Wochenarbeitszeit sehr hoch. Ich war, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, immer 55-60 Stunden arbeiten. Von anderen Praktikanten, die zum Beispiel nicht auf einem Projekt eingeteilt waren, habe ich aber auch gehört, dass diese nur 40 Stunden die Woche arbeiten.

Durchschnittliche Arbeitszeit

55 Stunden pro Woche

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung
 

Atmosphäre - Capgemini Invent

Atmosphäre

Das Hamburger Office ist leider nicht so cool wie das Münchner oder Kölner. Einrichtung aber trotzdem ganz gut, nur höhenverstellbare Tische haben mir gefehlt. Die Mitarbeiter haben untereinander eigentlich gut kooperiert und wenn man fragen hatte, war sich auch keiner zu schade diese zu beantworten.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Wenn du dir nicht zu schade bist viel zu arbeiten und eine menge lernen möchtest, bist du hier an einer guten Adresse.

Arbeitsatmosphäre
 
Wie interessant waren die Aufgaben?
 
Kooperation untereinander
 
Karrieremöglichkeiten
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 

Branche

Consulting - HR Consulting, Consulting - IT Consulting, Consulting - Management Consulting, Consulting - Corporate Finance


  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Advanta Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen