Scheitern als Chance – so meisterst du Rückschläge

(4.1/5)   6 Votes

Eine Kündigung ruft starke Reaktionen hervor. Diese blockieren Kreativität und schmälern die Motivation für Bewerbung und Jobwechsel. Entscheidend ist, dem Wechselbad der Gefühle souverän zu begegnen.

Vorbereitung Bewerbung und Vorstellungsgespräch
© krockenmitte

via Photocase

Begreif deine Situation als Chance: Tendenziell werden Arbeitsverhältnisse instabiler und kürzer. Die meisten trifft es trotzdem wie ein Schlag: Der Verlust des Arbeitsplatzes, z. B. in Form einer Kündigung, erschüttert das professionelle Selbstvertrauen. Dabei hast du nach einer Kündigung die seltene Chance, herauszufinden, wo deine Fähigkeiten liegen und was du an diesem Punkt in deinem Leben erwartest. Ein Jobwechsel kann die Karriere wieder in Schwung bringen.

Eine Karriere-Strategie steigert deine Chancen auf einen neuen Job

Diese Selbsteinschätzung liefert dir Informationen über dich selbst, die du für wichtige Entscheidungen über deine berufliche Zukunft benötigst. Gleichzeitig bereitet sie dich darauf vor, potenziellen Arbeitgebern deine Qualifikationen und Ziele klar und deutlich zu vermitteln. Davon profitieren die Qualität deiner Bewerbungsunterlagen und deine Erfolgsaussichten in Bewerbungsverfahren. Du entscheidest selbst in welcher Tiefe eine Karriere-Strategie sinnvoll ist. Du weißt genau, was du machen möchtest und hast deine Fähigkeiten sowie Kompetenzen analysiert? Du bist dir darüber im Klaren, was für dich ein glückliches und zufriedenstellendes Berufsleben bedeutet? Du hast ein Arbeitsumfeld definiert, das deinen Bedürfnissen entspricht? Dann reicht es aus, dich nur kurz mit dem Thema Selbsteinschätzung  zu beschäftigen. Das setzt jedoch voraus, dass dein angestrebtes Berufsfeld und die Branche stabil bleiben. Aufgrund der schnellen Veränderungen, die sich in der modernen Arbeitswelt vollziehen, ist es wahrscheinlich, dass du deine Qualifikation, Motivation und Eignung für die sich daraus ergebenden neuen Chancen und Herausforderungen stets neu überdenken musst. 

Jobwechsel: Stellensuche & Vorbereitung auf Verhandlungen

In den folgenden Absätzen findest du einige Fragen, deren Beantwortung deine Selbsteinschätzung erleichtert. Die skizzierten Leitfragen kannst du beliebig erweitern. Ziel ist, dass du dich mit den genannten Themen auseinandersetzt. Deine Antworten zu den Leitfragen werden dir helfen, deine Vertragsverhandlungen mit potenziellen Arbeitgebern vorzubereiten und dich für die passende neue Aufgabe zu entscheiden.

Selbsteinschätzung: Umgang mit dir selbst

  •  Was will ich wirklich? 
    Z. B.: Mehr Selbstbewusstsein bekommen
  •  Warum will ich das eigentlich?
     Z. B.: Weil ich mich schwach fühle 
  •  Was finde ich gut an mir?
     Z. B.: Dass ich gut zuhören kann 
  • Was fehlt mir? 
    Z. B.: Ein ehrliches Feedback zu meiner Selbsteinschätzung
  •  Woran will ich vordringlich arbeiten? 
    Z. B.: An einem Training teilnehmen

Selbsteinschätzung: Umgang mit anderen

  •  Wie gehe ich mit anderen um? 
    Z. B.: Immer nett
  • Was brauche ich am meisten? 
    Z. B.: Einige wenige gute Freunde
  • Warum ist mir das wichtig? 
    Z. B.: Weil ich zu weich bin
  • Was fehlt mir am meisten? 
    Z. B.: Die Fähigkeit, den anderen richtig einzuschätzen
  • Was kann ich tun? 
    Z. B.: In kleinen Schritten das tun, was ich denke

Selbsteinschätzung: Umgang mit Erfolg

  •  Wie definiere ich Erfolg?
    Z. B.: Geld 
  • Wie habe ich meine Erfolge erreicht? 
    Z. B.: Meine Fachkenntnisse sowie meine Fähigkeiten, Mitarbeiter zu motivieren, sind oft wichtige Voraussetzungen für meine Erfolge
  • Wie reagiere ich auf Misserfolg? 
    Z. B.: Ich werde wütend
  • Was fehlt mir zum Erfolg? 
    Z. B.: Eine Taktik
  • Was kann ich jetzt tun? 
    Z. B.: Mehr Verantwortung übernehmen

Selbsteinschätzung: Langfristige Wünsche an deine berufliche Tätigkeit

  •  Was ist mir wirklich wichtig bei einem Job? 
    Z. B.: Ein abwechslungsreicher Aufgabenbereich
  • Was ist mir wirklich wichtig bei einem Arbeitgeber?
     Z. B.: Eine starke wirtschaftliche Position
  • Welche meiner Fähigkeiten will ich einsetzen? 
    Z. B.: Gut organisieren
  • Welche Wünsche/Motive will ich verwirklichen? 
    Z. B.: Eine sinnvolle Arbeit tun 
  • Welche Branchen passen zu mir? 
    Z. B.: Informationstechnologie
Jens Glende, Business Coach

Jens Glende, Business Coach, Trainer und Autor

Jens Glende bietet Coaching zu Karriereberatung, Potenzialentfaltung und Standortbestimmung für Young Professionals. Zu seinen Klienten zählen viele (angehende) Führungskräfte, die über einige Jahre Berufserfahrung verfügen und sich neu orientieren möchten. Vor seiner Tätigkeit als Coach hat Jens Glende 9 Jahre im Marketing von Henkel gearbeitet und war als Berater für OSCAR tätig. Für squeaker.net-Mitglieder ist das 30-minütige Erstgespräch kostenlos. Auch ein Video Coaching via Skype ist möglich. Nutze die Spezialisierung von Jens Glende auf Themen von Young Professionals. Schreib eine E-Mail an Jens Glende oder besuche sein Semigator-Profil.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen