Das Praktikum bei ECON - Erfahrungsbericht

(4.31/5)   13 Votes

Über die Verfasserin

Lilly Weigel hat ursprünglich ein Praktikum bei der ECON absolviert und ist zum 01. Januar als Project Consultant fest eingestiegen.

1) Warum ECON?

Im Zuge meiner Masterarbeit, die die finanziellen Risikoaspekte deutscher Energieversorger während der Energiewende behandelt, hat sich rasch eine sehr große Neugier für E.ON entwickelt. Um die nationale Nummer eins besser kennen zu lernen und noch tiefer in die Materie einzutauchen stand für mich bald fest, reine Theorie gegen Praxis zu tauschen.

Inhaltlich fasziniert mich der Energiesektor aus dem Grund, dass er sich nicht nur in Deutschland in einem tiefen Umbruch befindet und mutige Initiativen erfordert, sondern auch auf internationaler Ebene große Wechselwirkungen erzeugt und kontinuierlich strategische Entscheidungen einfordert.

Schließlich repräsentiert die Tätigkeit als Management Consultant bei ECON die ideale Kombination von aufregenden Projektthemen entlang der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette und hohen persönlichen Entwicklungspotenzialen als Consultant. 

2) Beginn des Praktikums

Rückblickend habe ich mich seit dem ersten Kontaktpunkt mit ECON sehr wohl und wert geschätzt gefühlt. Nach einer erfolgreichen Online-Bewerbung setzt sich der Recruiting Tag für potentielle Praktikanten und Festeinstiege im Wesentlichen aus drei Case Interviews zusammen. Bewerber sollten sich angesichts dessen darüber im Klaren sein, dass die Cases zu einem großen Teil aus dem Alltag der ECON Berater stammen und energiewirtschaftliche Themen aufgreifen. Bevor die finale Entscheidung für den Einstieg nachmittags mitgeteilt wird, hat man die Gelegenheit, beim Lunch mit einem Senior Project Consultant, viele Fragen rund um ECON zu stellen. Insgesamt war ich von der Organisation und Atmosphäre vor Ort positiv beeindruckt.

Als schließlich die Entscheidung für ECON gefallen ist, stand auch schon der erste Praktikumstag mit einem ausführlichen Onboarding vor der Tür. Gemeinsam mit weiteren neuen ECON Consultants, wird man mit der nötigen Hardware ausgerüstet und erhält nützliche Informationen zum Berateralltag. Anschließend wird man direkt auf das zugewiesene Projekt geführt und lernt Projektmanager und das Team kennen.

3) Projektarbeit und Aufgaben

Angekommen auf dem derzeit größten ECON Projekt, welches die Restrukturierung der Erzeugungseinheiten vorsieht, habe ich mich sofort als vollwertiger Teil des Teams eingefunden und selbstständige Aufgabenpakete innerhalb meines Workstreams übernommen. Wesentliche Bestandteile waren hierbei die Vor- und Nachbereitung von Workshops zur Implementierung eines neuen Organisations- und Prozesskonzepts mit Kunden aus verschiedenen Steuerungsfunktionen. Des Weiteren hat mir in einer nachfolgenden Phase die Arbeit an der Konzipierung von einem umfassenden Change Management Roadmap besonders viel Spaß gemacht und durchaus neue Ideen und Denkweisen angeregt.

Die spürbare Wirkung und Relevanz des Projekts und die vergleichsweise enge Zusammenarbeit mit den Kundenhaben mir besonders viel Freude bereitet. ECON hat mir innerhalb von drei Monaten nicht nur E.ON und die Energiewirtschaft greifbarer gemacht sondern durch das exzellente Leadership Team meine Augen für erstklassiges Management Consulting geöffnet.

4) Betreuung und Feedback

Die wichtigsten Ansprechpartner während des Praktikums sind der individuelle Projektmanager, der hauptsächlich für die Aufgaben und Leistungen einzelner Consultants auf dem Projekt zuständig ist, ein Development Leader, der informale Kommunikation und Mentorship sicherstellt sowie das Administration Team, das die täglichen Aktivitäten der Consultants hinsichtlich Reisemanagement, Research uvm. unterstützt und erleichtert.

Im Verlauf des Projekts wurde durchgängig darauf Wert gelegt, mein persönliches Consultant Skillset weiterzuentwickeln. Dies geschieht bei ECON einerseits durch eine umfassend gelebte Feedback Kultur als auch das große Angebot an Trainings.

Der formale Feedbackprozess während des Praktikums erfolgt nach festgelegten Bewertungskriterien aus verschiedenen Teilbereichen und ist somit übersichtlich und transparent. Es ist im Vorhinein klar, welche Kriterien inwieweit erfüllt werden müssen, um ein Angebot für den Festeinstieg zu erhalten. Zur Halbzeit und am Ende des Praktikums werden ausführliche Performance Reviews mit dem Projektmanager durchgeführt, die diese Kriterien aufgreifen.

Andererseits besteht zur Weiterentwicklung die Möglichkeit an vielseitigen Trainings teilzunehmen. Letztere haben meine Lernkurve zusätzlich gesteigert, und mir die Chance gegeben mein Wissen zum Energiesektor und meine Fähigkeiten durch erprobte Techniken und in vertrautem Umfeld zu verbessern.

Zusätzlich wird wie o.g. jedem Praktikanten, ebenso wie jedem Consultant, ein unabhängiger Development Leader aus dem Senior Level zur Seite gestellt, der das individuelle Mentorship übernimmt und die kontinuierliche Entwicklung anhand wertvoller Erfahrungen unterstützt.

5) Highlights und Fazit

Einer der größten Highlights bei ECON und E.ON meinerseits war es die breite Internationalität der Mitarbeiter zu erleben und die Vielfalt an Projekten kennen zu lernen. Der Drang nach der Zukunft, neuen Marktchancen und Innovationen wird im Konzern mit hohem Selbstverständnis gelebt. ECON stellt sich dabei als unterstützende Antriebskraft dar, was auf Kundenseite sehr hoch geschätzt wird.

Auch intern sind die Aspirationen und Ziele bei ECON hoch gesteckt und dies schlägt sich in der Dynamik der Organisation nieder. Zuletzt zählen dazu auch der einzigartige Zusammenhalt und die Teamkultur, die mich besonders beeindruckt und überzeugt haben, nach dem Praktikum meine Karriere als Project Consultant bei ECON weiterzuführen.

"Als Consultant bei ECON kann ich in einem dynamischen Team spürbare Impulse für die Zukunft des internationalen Energiesektors setzen und gleichzeitig meine individuellen Consulting Skills schärfen."

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen