Arbeiten in Barcelona

(4.4/5)   7 Votes

Arbeiten in Barcelona

Die Wirtschaft in Barcelona stützt sich stark auf den Tourismus. Dennoch gibt es viele internationale Unternehmen, die hier ein Office unterhalten. Die Deutsche Bank, Henkel, KPMG, PWC, Reckit Benkiser und Deloitte stellen nur eine kleine Auswahl dar. Namhafte Unternehmen aus Barcelona sind z.B. Desigual, Mango (Mode), SEAT (Auto), Vueling (Fluggesellschaft), Freixenet und Trovit, aber auch Unternehmen wie GasNatural Fenosa (Energie), Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya (Verkehr), Banco Sabadell (Bank).

Falls du dich für ein Praktikum oder einen Job in Barcelona interessierst, sendest du deine Bewerbung am besten direkt an das entsprechende Office. Den richtigen Ansprechpartner kannst du eventuell bei einer deutschen Niederlassung erfragen, oder auf der Unternehmenshomepage herausfinden.

Die bekannteste Job-Börse in Spanien heißt Infojobs.net. Weiter lohnt sich ein Blick auf  loquo.comindeed.es oder Simplyhired.es. Hier findest du tausende Angebote von lokalen Firmen. Eine Übersicht über alle ortsansässigen Unternehmen stellt einforma.com zur Verfügung.
Du solltest damit rechnen, dass fließendes Spanisch verlangt wird. Sollte die Arbeitssprache Englisch sein, handelt es sich in der Regel um ein ausländisches Unternehmen. Katalanische Firmen verlangen teilweise auch gesprochenes Katalan. Katalan ist nämlich die gängige Amtssprache, nicht Spanisch.
Falls du dein Auslandssemester in Barcelona durch ein Praktikum ergänzen willst, bietet oft auch die Universität einen Career-Service an, der dich bei der Praktikumssuche unterstützt.

In Barcelona finden auch zahlreiche Fachmessen, Konferenzen oder Team-Offsites statt, da es nicht schwer ist, Manager aus dem kalten Norden zu einem Ausflug in diese pulsierende Stadt zu überreden. Die größte Messe und ein jährliches Spektakel für Telekommunikationsinteressierte ist der Mobile World Congress / 3GSM im Januar / Februar.

City Insider

Lese weitere City Reports von squeaker.net-Mitgliedern zu Barcelona und anderen Städten und schreibe einen eigenen Erfahrungsbericht.

 

Arbeitserlaubnis NIE beantragen

Um in Spanien zu arbeiten brauchst du eine sogenannte NIE (Número de Identificación de Extranjeros). Hierfür muss man sich bei der lokalen Polizeistelle anmelden. Die NIE braucht man auch für die Anmeldung eines Fahrzeuges und manchmal für ein Bankkonto. In der Expat-Community „Barcelona für Deutsche“ finden sich einige wertvolle Tipps zum Arbeiten in Barcelona.

Bildergalerie

23 Bilder Auf die Bilder klicken, um die gesamte Fotostrecke anzusehen
Julia Tiede

Julia Tiede studiert in Köln BWL und war 2010 im Auslandssemester mit CEMS an der ESADE in Barcelona.


Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen