Executive MBA an der Stockholm School of Economics (SSE)

(4.3/5)   6 Votes

Stephan Böttger berichtet über seine Erfahrungen an der Business School in Riga und über die Vor- und Nachteile eines Executive-MBA-Studiums.

The Stockholm School of Economics
© Lasse Lychnell

Warum hast du dich für ein Executive-Studium an der Stockholm School of Economics beworben?

Zunächst einmal hatte ich zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere genügend Luft, um über eine Weiterbildung nachzudenken. Nachdem ich mir klargemacht hatte, dass ich meine Zukunft nicht im Bereich CFA-Qualifikation oder Wirtschaftsprüfung sehe, begann ich mir Executive-MBA-Programme anzuschauen. Die Stockholm School of Economics verfügte über hochkarätige Dozenten aus aller Welt und über eine hochinteressante Agenda. Ihr hervorragender Ruf eilt ihr voraus: Die Studenten lernen in einem internationalen Umfeld und sehr kleinen Gruppen. Weitere Gründe für meine Wahl war zum Einen die räumliche Nähe zum Campus in Riga und zum anderen die finanzielle Unterstützung durch meinen Arbeitgeber.

Welche anderen Business Schools kamen noch für dich in Frage?

Ich habe mich ausschließlich an der Stockholm School of Economics beworben. Andere Kollegen haben mir diverse MBA-Programme empfohlen: Interessanterweise kam die einzige Empfehlung für SSE über den Leiter des Programms, den ich zufällig traf.

Warum hast du dich für die Stockholm School of Economics entschieden?

Jede andere Option hätte schlechter abgeschnitten. Die räumliche Nähe meines Arbeitsplatzes zur Hochschule und meine berufliche Situation gaben den Ausschlag für SSE.

Aus welchen Bestandteilen setzte sich deine Bewerbung an der Business School zusammen?

Ich musste Referenzschreiben, einen Lebenslauf und natürlich die Zeugnisse vorweisen. Zudem war ein Motivationsschreiben und persönliche Interviews Teil meiner Bewerbung an der Stockholm School of Economics.

Worauf wurde in der Bewerbung besonderer Wert gelegt?

Die einzelnen Scores schienen nur wenig Bedeutung zu haben, während ein wesentlicher Faktor Führungserfahrung hieß. Natürlich musste der Bewerber ausreichende Kenntnis der englischen Sprache mitbringen und ein gutes Motivationsschreiben.

Kannst du Tipps zur Bewerbung für ein Executive-MBA-Programm geben?

Es ist nicht notwendig, Kurse zu besuchen oder sich im Speziellen mit besonderer Literatur vorzubereiten. Am wichtigsten ist der Nachweis einer leitenden Funktion in der Praxis.

  1. 1
  2. 2
  3. weiter »

Inhalt

  1. Einleitung: Stockholm School of Economics
  2. Studienprogramm und Finanzierung des Executive MBA

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen