Die Financial Times hat im Jahr 2020 wieder ihre MBA-Rankings veröffentlicht. squeaker.net stellt dir die Sieger aus Deutschland aus der Kategorie „Beste europäische Business Schools“ und “Beste Masters in Management“ vor.

Master of Business Administration

Das MBA-Studium zielt auf eine generalistische Managementausbildung für Professionals ab und wird zu den weiterbildenden postgradualen Studiengängen gezählt. Das bedeutet, dass für die Zulassung zu einem MBA meist Berufserfahrung zwischen drei und fünf Jahren sowie ein abgeschlossenes Studium (Bachelor, regulärer Masterabschluss, Diplom) vorzuweisen ist. Der berufsbegleitende MBA (auch: „Parttime-MBA“) wird gerade in Deutschland sehr häufig angeboten, da viele der MBA-Interessenten weiterhin berufstätig bleiben mochten, während sie ihr Studium absolvieren. In Deutschland gibt es ca. 250 MBA-Programme, die von mehr als 100 Business Schools angeboten werden.

MBA-Finanzierung

Die Bewerbungsmodalitäten und Kosten für ein MBA-Studium an einer Business School variieren in Abhängigkeit von der Größe der Nachfrage und Reputation des jeweiligen Programms. Die Kosten für ein MBA-Studium können sich auf 5.000 bis 100.000 Euro belaufen, stellen allerdings eine hervorragende Investition in die eigene Zukunft dar. Ein Vollzeit-MBA kostet in Deutschland bei den Top-Business Schools im Schnitt zwischen 20.000 bis 50.000 Euro.

Business School Ranking Deutschland 2020

Rang Financial Times Deutschland (Europa)
Business School
Durchschnittsgehalt mit MBA in US$
1 ( 8 )
keine Angaben
2 ( 9 )
116.933
3 (1 9 )
WHU - Otto Beisheim School of Management
125.238
4 ( 21 )
124.415
5 ( 26 )
92.970
6 ( 38 )
Henley Business School
keine Angaben
7 ( 45 )
91,337
8 ( 75 )
Keine Angaben

Quelle: European Business School Rankings 2020, Financial Times

Die besten Business Schools in Österreich und der Schweiz an denen du einen Top-MBA machen kannst, sind die Universität St. Gallen, die Vienna University of Economics and Business sowie die HEC Lausanne. Mehr über die besten Business Schools erfährst du in ausgewählten Erfahrungsberichten zum MBA-Studium.

Management & Unternehmensführung

Ein Masterstudium für den Funktionsbereich Unternehmensführung und Management bildet dich für die Übernahme eines Verantwortungsbereichs auf strategischer Ebene aus. Dies kann beispielsweise bedeuten, dass du in einem großen Konzern eine Tätigkeit in der Geschäftsleitung antreten möchtest, eine Führungsfunktion in einem Start-up-Unternehmen anstrebst oder in Bereichen der Beratung tätig sein willst. Ein Masterstudiengang im Bereich Management zielt deswegen auf die Ausbildung in zwei wichtigen Kernbereichen ab: Führungskompetenz und betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse. Masterprogramme im Bereich Management‑ und Unternehmensführung gehören nicht ohne Grund zu den beliebtesten Studiengängen unter Wirtschafts‑ und Sozialwissenschaftlern. Der Vorteil eines solchen Studiums liegt darin, dass es einerseits breites betriebswirtschaftliches Managementwissen vermittelt, andererseits aber auch Vertiefungen in speziellen strategischen Fachbereichen wie zum Beispiel Marketing, Corporate Finance oder Organisation mit einschließt. Darüber hinaus werden auch fachfremde Bereiche wie Soziologie, Kultur‑ und Rechtswissenschaften im Curriculum berücksichtigt. 

Karriere mit dem Management Master

Nach der erfolgreichen Absolvierung eines Master In Management stehen dir die Türen in fast allen Branche offen. Das Financial Times Ranking „Masters in Management 2017“ bestätigt diesen Trend: Mindestens 80 Prozent aller „General Management“- Absolventen von einer der europäischen Top-25-Hochschulen werden innerhalb von drei Monaten nach Studienabschluss eingestellt. Das jährliche Einstiegsgehalt eines Masterabsolventen von einer solchen Top-Hochschule liegt bei bis zu 60.000 Euro. Grundsätzlich sind die teilweise sehr hohen Studiengebühren solcher Masterprogramme durch die vielfältigen Dienstleistungsangebote der Universitäten an ihre Studenten gerechtfertigt. Stetige Praxiserfahrung durch Case Studies und Projektarbeiten, ein großer Pool an Praktikumsstellen, eine individuelle und gesicherte Ausgestaltung des Auslandssemesters, zahlreiche Unternehmenskontakte und weitere Dienstleistungen bilden die Grundlage für die Rentabilität deiner Investition und die Sicherheit, einen überdurchschnittlichen Berufseinstieg tätigen zu können. Diese Jobgarantie sollte deine Finanzierungsentscheidung unbedingt beeinflussen.

MBA ist nicht gleich MBA

Auch in Deutschland ist es keineswegs egal, wo man einen MBA macht. Du solltest dir genau die Qualität der Schule ansehen. Ein “Massen-MBA” ist nicht zu empfehlen.
Stefan Menden, squeaker.net-Gründer

Masters in Management Ranking Deutschland 2020

Rang Financial Times Deutschland (Global)
Business School
Durchschnittsgehalt mit MiM in US$
1 ( 6 )
85.309
1 ( 12 )
WHU - Otto Beisheim School of Management
112.539
2 ( 23 )
109.242
3 ( 26 )
ESMT Berlin
83.952
4 ( 26 )
99.678
5 ( 34 )
100.788
6 ( 71 )
93.078

Quelle: European Business School Rankings 2020, Financial Times

Die Financial Times rankt die Master in Management-Programme nach Qualität, Reputation, Karriereentwicklung und weiteren Faktoren. Die besten MiM-Programme in Österreich und der Schweiz findest du an der Universität St. Gallen, der Vienna University of Economics and Business und der HEC Lausanne. Mehr über die besten Master-Studiengänge erfährst du in ausgewählten Erfahrungsberichten zum Master-Studium.

Bereit abzuheben?

Bereit für deinen Einstieg ins Consulting?
Finde bei SQUEAKER wertvolles Insider-Wissen, aktuelle Jobangebote und bereite dich auf dein nächstes Bewerbungsgespräch vor!

Mehr über SQUEAKER

Das Magazin: Consulting - Gestern. Heute. Morgen.

Echte Einblicke zum mitnehmen: Unser neues, rund 300 Seiten starkes Longread-Magazin. Dich erwartet so viel Wissen und so tiefgehende Insider-Einblicke wie nie zuvor.