Was macht einen guten Consultant aus? Mit diesen 10 kreativen Regeln wirst du dich von der Konkurrenz abheben:

  1. Du bist Consultant: Dein Selbstverständnis. Unternehmensberater verbindet man mit Fachkompetenz, Begeisterung, Zähigkeit, Weltgewandtheit und vielem mehr. Dein Beruf ist eine Berufung. Also ist dies die allererste Regel und Grund genug, es morgens dem Spiegelbild einzuhämmern, immer wieder: „Du bist Consultant“.
  2. Du bist nett: Dein Einfühlungsvermögen. Im Job hängt viel vom guten Ton ab. Also beherzigst du die einfachste aller Berater-Regeln: Lächle und sei authentisch. Gute Ausbildung und Kompetenz bringst du mit – der Rest ist höflicher Smalltalk.
  3. Du machst Fehler: Deine Entwicklung. Und du lernst aus Fehlern. Das ist das Mantra: vollkommen okay, falsch zu liegen – wenn du hinterher exakter, schneller oder auch kreativer bist. Kluge Köpfe sammeln Fehler.
  4. Du blickst über den Tellerrand: Problemlösungskompetenz. Beraten kann nur, wer mehr weiß oder anders denkt. Problemlösung kann man teilweise lernen. Doch eine unvoreingenommene Perspektive ist eines der wichtigsten Tools des Consultants.
  5. Du nutzt deine Chance: Der perfekte Augenblick. Angeber nerven. Aber wenn du einmal die seltene Möglichkeit hast, zu zeigen, womit du tatsächlich brillieren kannst – zeig es! Nichts ist schlimmer als verpasste Chancen, nichts schräger als ein Kollege, der sein Kapital nicht einbringt.
  6. Du bist professionell: Methoden- und Handlungskompetenz. Bei allen Rufen nach Kreativität und Disruption zählen natürlich weiterhin die Basics: Analyse, Konzept und Umsetzungskonzepte, betriebswirtschaftliches Wissen und politisches Verständnis. Niemand wird nach Abschlussnoten gefragt – doch Steuerlehre, Rechnungswesen, Unternehmensanalyse & Co werden vorausgesetzt.
  7. Du bist weißt nichts: du alter Sokratiker. Anders gesagt: Du weißt genau, was du weißt und kannst. Und du bist bereit, zu lernen. Oder Hilfe in Form von Spezialisten zu holen. Denn an erster Stelle steht der Erfolg deines Projekts – nicht dein Ego.
  8. Du bist fertig: Perfektes Zeitmanagement. Exakt: Du bist fertig, vor den anderen. Du bist schnell, früh, pünktlich und investierst viel Zeit in den Job – nicht in Zeitfresser wie Handy, Facebook und lange Meetings. Einst war das Arbeitspensum im Consulting berüchtigt. Morgen wird deine Leistung legendär sein.
  9. Du isst Gemüse: Durchhaltevermögen. Gesunde Ernährung und Sport helfen, den täglichen Wachmacher-Rausch an Koffein zu verkraften. Oder die Folgen von Überstunden und Firmenfeiern. Mit anderen Worten: Du bist top in Form, denn Consulting ist Langstrecke – inklusive Extrameilen.
  10. Du führst diese Liste fort: Alles ist stetig im Wandel. Wir wüssten nichts über Unternehmensberatung, wenn hier mit Punkt 10 Schluss wäre. Beratung ist Pionierarbeit und seit Anbeginn auf disruptivem Kurs, auch mit sich selbst. Also bist du gefragt: Wie lautet die nächste Regel für Consultants? Was zeichnet den guten Berater morgen aus?

 

Fehlt noch etwas? Besser geht immer: Schick uns deine eigene, kreative Karriere-Regel und wir integrieren sie in den Artikel. Einfach per Mail an kontakt@squeaker.net.

Bereit abzuheben?

Bereit für deinen Einstieg ins Consulting?
Finde bei SQUEAKER wertvolles Insider-Wissen, aktuelle Jobangebote und bereite dich auf dein nächstes Bewerbungsgespräch vor!

Mehr über SQUEAKER