Die Top 10 Tipps für deine IT-Karriere

(4.47/5)   6 Votes

Wie gelingt der Einstieg in IT Konzerne und IT Beratung? Wir zeigen dir die Top Tipps für den gelungenen Start in die IT-Branche.

Start Now
© Marco2811

via fotolia

Die IT-Branche ist am Zug. Es gibt kaum Innovationen, die nicht die Vor- und Nacharbeit und Betreuung von Informatikern und IT-Fachkräften voraussetzt. Dementsprechend brummt das Geschäft für spezifische Konzerne und Berater, hier werden allein in Deutschland Milliardenumsätze gemacht. Nur: Der Mangel an Spezialisten bremst mittlerweile das Wachstum. Und hier kommst du ins Spiel! Du hast den Weg in Richtung IT eingeschlagen? Dann bringen wir dich hier mit unseren Top 10 Tipps zu den passenden Unternehmen, Stellen und Insider-Wissen, damit der Karrierestart auch so schnell und glatt verläuft, wie es sich in einer Wachstumsbranche gehört.

1. Auf der Gewinnerseite: Die Gehalts Benefits der IT Branche

Bereits die Einstiegsgehälter von IT-Spezialisten versprechen wirklich rosige Zeiten. Hier kannst du von Gehältern bis zu 45.000 Euro im Jahr ausgehen und dich über die ca. zwei bis vier Prozent Wachstum der Gehälter in deiner Branche freuen. Je nach Qualifikation und dem Einstieg direkt oder über ein Trainee-Programm variiert dieser Betrag. Eine wichtige Rolle spielt natürlich die Wahl deiner Zielbranche in der Wirtschaft. Hier variieren die Startgehälter deutlich zwischen Zweigen wie der Medienbranche auf der einen Seite und z.B. der Automobilindustrie, der Finance- und Consultingbranche auf der anderen Seite, wo dich gleich zu Beginn zwischen 40.000 - 45.000 Euro erwarten. Daneben ist natürlich auch die Größe des Unternehmens entscheidend. Es gilt die Faustregel: je größer das Unternehmen, desto höher die Gehälter. Ebenso wichtig für dich sind die Zusatzleistungen. Von Bonus bis Dienstwagen und Urlaubsgeld gibt es eine Menge Benefits, die je nach Unternehmen neben dem Gehalt verlockend sein können.

Die Besetzung von folgenden Positionen ist derzeit eine besondere Herausforderung:

(Quelle: Stepstone)

Branchen: Mit diesem Einstiegsgehalt kannst du rechnen

Branche Jahreseinstiegsgehalt in Euro
Banken  
  ca. 50.000
Consulting  
  ca. 48.000
Automobilindustrie  
  ca. 48.000  
Pharma / Healthcare  ca. 48.000
Versicherungswesen  
  ca. 46.000
Energiewirtschaft  ca. 45.000 
Forschung  ca. 41.000 
Transport und Logistik  ca. 41.000
Handel  ca. 39.000
Industrie / Bau- und Ingenieurwesen  ca. 38.000
Medien  ca. 37.000
Marktforschung / Werbung  ca. 33.000

 (Quelle: absolventa)

2. Entwicklungsmöglichkeiten in Zahlen

Der IT Branche werden in puncto Gehalt sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten bescheinigt. Auf dem Weg vom Einsteiger bis zum Professional kann sich dein Gehalt – abhängig von Branche, Studienabschluss und Größe des Unternehmens – auch schon einmal verdoppeln.

 Position Gehalt
 Manager  > 80.000
 Professionals  > 60.000
 Young Professionals  > 40.000
 Berufseinsteigerca. 40.000

(Quelle: www.get-in-it.de)

3. So gelingt der Einstieg in einen Konzern

Der direkte Einstieg als Informatiker in die IT Abteilung eines großen Konzerns, wie beispielsweise Aldi Süd IT, KPMG IT Service oder ThyssenKrupp IT Services kennt viele spannende Wege – ganz nach Wahl deines Schwerpunktes. 

Das sind die beliebtesten Unternehmen für IT Absolventen

  1. Google
  2. BMW Group
  3. Microsoft
  4. Apple
  5. SAP
  6. Amazon
  7. Audi
  8. Blizzard Entertainment
  9. Daimler 
  10. Bosch

4. Geduld macht sich bezahlt: Trainee-Programme

Der Direkteinstieg in einem IT-Unternehmen, einem Konzern oder in einer Beratungsfirma verspricht natürlich etwas, dem man kaum widerstehen kann: mehr Geld - anfangs! Andererseits bieten inzwischen viele mittelständische Unternehmen und Global Player, wie beispielsweise Siemens, Continental oder Allianz ein- bis zweijährige Trainee-Programme für die direkte Zeit nach deinem Abschluss an. Es gibt zudem auch halbjährige Trainee-Programme im IT-Bereich, die von großen Beratungen wie BearingPoint ausgeschrieben werden. Da gilt es gut abzuwägen, denn in diesen fein abgestimmten Programmen wirst du ideal an das Unternehmen herangeführt, knüpfst weitaus mehr wertvolle Kontakte und erhältst Einblick auch in ganz fremde Fachbereiche. Mit anderen Worten: Erfahrungen, die sich durchaus wiederum später in barer Münze bezahlt machen können - und ganz offen als eine gute Vorbereitung für Führungspositionen gehandelt werden.

5. IT als Tool, nicht als Ziel: Welcher Anwendungsbereich passt zu dir?

Auch wenn IT-Lösungen unser Leben bestimmen: sie dienen immer einem Ziel und sind eben, Lösungen. Wenn du dich frühzeitig über mögliche Anwendungsbereiche und die zugehörigen Wirtschaftszweige informierst, kannst du aus der Absolventen-Menge noch einmal herausstechen. Einfach gesagt: Du hast deine Teenie-Zeit vor PC-Spielen verbracht? Dann könnte ein Game-Entwickler in dir stecken. Dich interessieren Wirtschaftsprozesse, du liest ein Börsenblatt? Vielleicht kommt dann ein Abschluss als Wirtschaftsinformatiker für dich in Frage. Ergänzende Skills sind ideal und der Blick über den Tellerrand des Fachbereichs sollte auch später dein Berufsleben begleiten.

6. IT ist nicht gleich IT – alle Möglichkeiten abwägen

Nur weil man im Bereich IT arbeiten wird, heißt das nicht, dass bereits der gesamte Karriereweg voraus bestimmt ist. Es gibt zahlreiche Berufsfelder, in denen man sein Fachwissen einbringen kann.
Diese Berufsfelder stehen dir offen:

  • Administration
  • Anwendungsentwicklung
  • Business Analysis
  • IT Consulting
  • Datenbank Entwicklung
  • Forschung & Entwicklung
  • Produktmanagement
  • Projektmanagement
  • Quality Assurance
  • Risk / Compliance Management
  • System Engineering
  • Webentwicklung

7. Gut beraten: deine Jobmöglichkeiten im IT-Consulting

Neben Banken und Finanzdienstleistern oder der Automobil- und Pharmaindustrie ist die IT-Beratung eine abwechslungsreiche Destination für ehrgeizige Absolventen oder auch Young Professionals, die nach der Erfahrung in einem IT Konzern eine neue Herausforderung suchen. Die größten Unternehmensberatungen wie beispielsweise McKinsey, Bain & Company, BCG, Strategy&, Oliver Wyman, Roland Berger, BearingPoint oder Accenture halten zahlreiche spannende Einstiegmöglichkeiten für Absolventen mit hoher Technologiekompetenz bereit:

„Das Beratungsportfolio umfasst dabei Themen wie die Multichannel Customer Experience bei einem Telekommunikationsanbieter, die Online-Strategie einer Bank sowie das Design eines integrierten Vertriebsprozesses bei einem Automobilhersteller. Digital Business and Technology ist somit viel mehr als nur ein Industriesegment. Es ist die Schnittstelle zwischen den klassischen Kernbereichen der Beratung in der Wirtschaft und den wichtigsten Trends aus der Informationstechnologie.“ (Dr. Simon Youssef, Senior Associate in der Digital Business and Technology Practice bei Strategy&.)

Daneben lockt die IT-Beratung mit weiteren Benefits, wie dem ausgesprochen attraktiven Gehältern und den guten Aufstiegschancen der Consultingbranche.

Insider-Tipp

Bereits viele der großen Unternehmensberatungen bieten spannende Förderinitiativen für Frauen im Consulting an.

8. Fast ausgewogene Verhältnisse: Frauen und IT

Frauen sind auch in IT-Berufen noch in der Minderheit. Grade der aktuell hohe Mangel an Fachkräften könnte aber hier die Verhältnisse einmal aufmischen. Zudem setzen sich empirische Fakten durch: Teams mit einem ausgewogenen Frauen- und Männeranteil sind strategisch im Vorteil, da sie umfassende Problemlösungen entwickeln. Und mittlerweile halten auch die gängigen Vorurteile nicht mehr: das Bild des unansehnlichen Computer-Nerds ist Vergangenheit - ein IT-Spezialist muss überzeugen können, optisch wie inhaltlich. Grade als IT Consultant zählen Empathie und Kommunikationsgeschick zu den Must-haves, um Kunden auch für unbequeme Lösungen begeistern zu können. Spätestens hier ist der Punkt, in dem Frauen klar im Vorteil sind...

9. In der Welt zu Hause

Mathematik, heißt es, sei eine Sprache, die man überall auf der Welt verstehe. Gleiches gilt natürlich in der Tochterdisziplin Informatik. Als IT-Consultant, Anwendungsentwickler oder IT-Analyst steht dir die Welt als Arbeitsplatz offen: gebraucht wirst du überall. Fremdsprachenkenntnisse z.B. aus dem Austausch-Semester könnten der Türöffner für den Einstieg in ein weltweit operierendes IT Unternehmen sein.

10. Extra-Tipp: IT? Absolut Home-Office tauglich

Immer mehr große IT Dienstleistungsunternehmen, Großkonzerne und IT-Unternehmensberatungen bieten Ihren Mitarbeitern flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit zu Home-Office an. Durch die individuelle Anpassung steht einer ausgewogenen Work-Life-Balance also nichts im Wege.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen