Killing Strategy: Disruption im Consulting

(4.67/5)   7 Votes

Disruption im Management Consulting ist nichts Neues. Aber mittlerweile lassen sich disruptive Kräfte auch in zahlreichen großen Beratungsunternehmen finden. squeaker.net klärt auf, welche Einstiegsmöglichkeiten es bei den Disruptors gibt.

Bumerang

Management Consulting hat immer von disruptiven Kräften profitiert. Jetzt klopfen die Disruptors selbst an die Türen von McKinseyRoland BergerEY & Co. Aber die Branche wächst. Viel Wind um nichts? Wir untersuchen für euch die vier großen Consulting-Wertbeiträge auf Schwachstellen und werfen einen Blick auf das Störpotential der Disruption. Ihr wollt selbst disrupten? On top: die Einstiegsmöglichkeiten bei den Disruptors.

Wird das eigene Geschäftsmodell zum Bumerang?

Strukturwandel war immer die Voraussetzung für das Geschäftsmodell des Management Consultings. Denn, wer nicht disrupted, wird selbst disrupted. Aber gilt das auch für die Consultants selbst? Scheinbar unantastbar sitzen die Big Player mit jährlich steigenden Umsätzen sicher im Sattel – unter anderem dank Prestige, Marken- und Netzwerkbildung. Sicheres Zaumzeug, um bisher Herausforderungen wie der Digitalisierung und hungrigen Start-ups zu bestehen. Jedoch nicht mehr lange, ist sich Clayton Christensen, Harvard-Professor und ehemaliger Strategieberater, sicher:

“We’re still early in the story of consulting’s disruption … More likely than not, alarms won’t sound until it’s already too late in the game.” 

Denn das jahrzehntealte Modell der Strategieberatung bietet dieselben theoretischen Angriffsflächen für disruptive Kräfte:

  • Eine geringe Anzahl von Big Playern
  • Ein verhältnismäßig überholtes Geschäftsmodell
  • Eine langsame Anpassung an neue Technologien

Doch was steckt tatsächlich hinter der Theorie? Wir prüfen für euch die klassischen Consulting-Wertbeiträge Information – Expertise – Insights – Umsetzung auf disruptive Schwachstellen.

Information

Das Einmaleins des Consultings: Im Idealfall erhält der Kunde nach einer Datenanalyse aufschlussreiche Daten, die die Welt, seine Industrie und seine Marktposition punktgenau erfassen. Sehr smart! Denn die Antwort auf die Frage an den Kunden nach Details zu einzelnen Geschäftsbereichen und ihrer Profitabilität lautete meistens „Nein“. Die Antwort auf Beratungsbedarf folgerichtig „Ja“.

Disruption-Potential: Data-Analytics-Start-ups?

Der fulminante Aufstieg von Marktforschungsunternehmen und Business-Analyse-Tools bietet Unternehmen längst die Möglichkeit, wertvolle Unternehmensinformationen selbst zu erhalten, zu filtern und auszuwerten. Daten und Marktforschung sind zugänglicher als jemals zuvor. Mit Tools wie Looker, Tableau, Qlik, SAS und Domo können auch Nicht-Data-Scientist Dashboards zum Customer Lifetime Value, Conversionraten und Anzeigenausrichtung erstellen.

Aber – und hier kommt wieder die Expertise der internen Data Scientist der Consultingfirmen wie z.B. „BCG Gamma“ oder McKinseys Akquisition von QuantumBlack, einer Analytics Boutique für die Formel 1, ins Spiel: die Informationen müssen in ihrer Komplexität auch verstanden und angewandt werden. Hier kann das Management Consulting seine Full-Service-Kompetenz ausspielen. Aber Obacht! Die Tür für kleine hungrige Data-Analytics-Start-ups im Business-Intelligence-Bereich ist längst geöffnet.

Dein Einstieg als Disruptor

Du liebst nichts mehr als Data-Mining, bringst Technologiekompetenz für drei mit und siehst deine Zukunft als techologieaffiner Data-Scientist? Glückwunsch! Ohne dich sind ab sofort nicht nur die klassischen Beratungen hilflos, sondern auch die Data-Analytics-Start-ups wie Framed Data und KI Group und große Namen wie Deloitte, IBM und SAP.


  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen