Consulting-Karriere: Per Dinner zum Beraterjob

(4.66/5)   7 Votes

Der Einstieg in den Beraterberuf ist nicht leicht. Die Karrierevents von squeaker.net helfen dir, wichtige Kontakte zu knüpfen und können ein Sprungbrett für deine Karriere sein.

Dinnerszenario
© arturasker

Der Start in die Consulting-Karriere muss nicht über klassische Bewerbungsunterlagen laufen. Bei Karriere-Events triffst du erfahrene Berater in persönlichem Umfeld – ein Beispiel dafür ist ein Consulting-Dinner von squeaker.net. Wie es abläuft und wie du über das squeaker.net Event direkt zum Traumjob kommst, erfährst du hier.

Die Adresse ist geheim. Nur 20 Studenten und Absolventen kennen den Standort des angesagten Restaurants, in dem gleich das Consulting­Dinner von squeaker.net startet.

Step 1: Persönliches Kennenlernen

Die Teilnehmer sind Studenten, die bald ihr Studium beenden, und Absolventen, die ihr Zeugnis schon in der Tasche haben. Sie gehören zur Top-Auswahl ihres Jahrgangs und wollen jetzt herausfinden, was ihnen die Arbeitgeber aus der Beraterbranche anzubieten haben und wie der Job als Consultant ganz konkret aussieht.

 

Mit ihnen am Tisch sitzen Berater von renommierten Consultingunternehmen – jeweils zwei an jedem der drei Tische. Sie haben Praktika für Studenten und Jobs für Einsteiger im Angebot, aber zuerst geht es mal ums Kennenlernen. Der Anspruch lautet: Wir suchen die Besten für unser Unternehmen.

Step 2: Wenn es ein Match gibt, geht es schnell

Wer an so einem Tisch sitzen will, muss einige Voraussetzungen erfüllen: Eingeladen sind Studenten und Absolventen mit Master-Abschluss, MBA oder PhD sowie sehr gute Bachelor-Studenten (ab dem 3. Semester) aus den Studiengängen Wirtschaftswissenschaften, Finance, Informatik, Medizin oder Naturwissenschaften.

Marco Dunzel hat diesen Anforderungen entsprochen. Der 24-jährige Master-Absolvent wurde über sein Profil bei squeaker.net zu einem Consulting-Dinner eingeladen – und wenig später ist er als Associate Consultant bei Sopra Steria Consulting eingestiegen. „Von beiden Seiten aus war das Interesse an einem möglichen Jobeinstieg sehr hoch“, erinnert sich Marco. „Zwei Tage nach dem Dinner erhielt ich eine Einladung zum Interview und direkt im Anschluss ein Jobangebot. Ich war begeistert davon, wie schnell sich das ergeben hat.“

Step 3: Zeit für individuelle Bewerber-Fragen

Die exklusiven Abendessen werden von squeaker.net regelmäßig in verschiedenen Städten ausgewählter squeaker.net-Partnerhochschulen veranstaltet. Der Ablauf ist immer ähnlich: Es gibt ein Drei-Gänge­ Menü und nach jedem Gang wechseln die Berater den Tisch, die Studenten bleiben sitzen und lernen das nächste Unternehmen kennen. Ein Abend, der Networking für deinen Karrierestart mit leckerem Essen kombiniert. Und nicht selten entstehen daraus auch Folge-Interviews. 

 

Bei den Events erlebst du Face-to-Face-Erfahrungen mit Personalern und Profis verschiedener Branchen: Du baust Kontakte auf, erweiterst dein Netzwerk und erfährst, welche Karriereoptionen auf dich warten. Und vielleicht sind Recruiter oder potenzielle Vorgesetzte so begeistert von dir, dass sie dir direkt einen Job anbieten – so wie es bei Marco passiert ist.

Weit weg von Beraterklischees

Zurück beim Consulting-Dinner in Köln: Die Vorspeisenteller sind inzwischen leer, Studenten stellen ihre Fragen. „Bietet Ihr Unternehmen derzeit Praktika an?“ wird in die Runde gegeben. „Kann ich bei Ihnen meine Masterarbeit schreiben?“, fragt eine Studentin – ein Thema, das auch die anderen am Tisch interessiert.

Auch wenn der Dresscode „Business“ lautet und die meisten Teilnehmer in Anzug, Kostüm oder Hosenanzug kommen: Bei den Events zeigt sich die Wahrheit hinter Beraterklischees. In den Gesprächen geht es um Work-Life-Balance, um Arbeitsinhalte und um die Zusammenarbeit im Team. Die Berater haben die ersten Fragen zu diesen Themen beantwortet. Jetzt wechseln sie den Platz und gehen zum nächsten Tisch, denn der Hauptgang und die nächsten Fragen werden bald kommen.

Marco Dunzel Portrait

Entspannte Atmosphäre

Marco Dunzel, der jetzt als Associate Consultant bei Sopra Steria Consulting arbeitet, würde den Besuch eines Consulting-Dinners jederzeit weiterempfehlen – ganz unabhängig von dem guten Essen. „Es war eine sehr entspannte Atmosphäre und hatte keinen gewohnten Interview-Charakter. Man konnte mit Unternehmensvertretern, Studenten und den anderen Squeakern networken und sich über gegenseitige Interessen austauschen“, sagt er. „Auf diese Weise konnten Personal-fits schnell erkannt und am gleichen Abend schon Interviews vereinbart werden.“

Für ihn sind solche Events eine sinnvolle und vielversprechende Alternative zu Bewerbungsverfahren. „Mir hat das Dinner gezeigt, wie wichtig die persönliche Ebene vor allem im Consulting ist“, erzählt Marco. „Man wird durch Projekteinsätze viel mit seinen Kollegen auf Reisen sein und auch neben der Arbeit viel Zeit miteinander verbringen, weshalb neben der fachlichen Voraussetzung auch die persönliche Chemie stimmen muss.“ Um herauszufinden, ob es passt, ist ein erstes gemeinsames Abendessen der beste Weg. „Das Dinner hat mir sehr geholfen, entspannter und selbstbewusster in das folgende Interview zu gehen“, sagt Marco.

Insider-Tipp

Wenn du dir noch nicht sicher bist, in welcher Beratung du gerne arbeiten möchtest, schau dir einmal die Unterschiede zwischen Inhouse-Beratung und externer Beratung an. Wenn du diese Entscheidung für dich getroffen hast, kommen bestimmte Beratungen eher für dich in Frage und andere wiederum weniger.

Insider-Einblicke ins Beraterleben

Im Kölner Restaurant kommen nun neue Fragen der Studenten auf den Tisch. Ein Teilnehmer möchte wissen: „Wann haben Sie gestern Feierabend gemacht?“ Die Berater erzählen offen von ihrem Joballtag und liefern echte Insider-Einblicke. Sie beantworten alle Fragen und beschreiben anspruchsvolle Projekte, bei denen sie mitgearbeitet haben.

Man lehnt sich einen Augenblick zurück, verarbeitet die vielen Informationen und Eindrücke, die die Studenten an dem Abend bisher bekommen haben. Ein Schluck Wasser, ein Schluck Wein – der nächste Wechsel kommt jetzt. Es folgt: das Dessert.

Es geht auch ums Gehalt

Der Wechsel des Beraters zum jeweils nächsten Tisch ist vollzogen: „Was haben Sie sich von Ihrem ersten Gehalt gekauft?“ fragt ein Student. Ein anderer fragt: „Wie würden Sie die Unternehmenskultur bei Ihnen mit drei Worten beschreiben?“ Die Antworten zeigen, auch bei den Beraterfirmen arbeiten ganz normale Menschen – und sie haben einen wirklich spannenden Arbeitsalltag.

Nach dem Essen („Networking Open End“) stehen die Studenten und Berater in der Runde und unterhalten sich. Erste Kontakte sind geknüpft, manche Studenten haben die Einladung zum Folge-Interview schon in der Tasche. Manche werden wissen, welches Unternehmen für sie besonders interessant ist – und sind jetzt überzeugt davon, dass der Beraterjob wirklich zu ihnen passt.

Insider-Tipp

Mittlerweile gibt es über 30 exklusive Events in unterschiedlichen Formaten. Es gibt Consulting Dinner in verschiedenen Städten, Consulting Events für Absolventen, Consulting Events für Young Professionals. Die Events ermöglichen einen direkten Kontakt mit Fachabteilungen und Vorgesetzten, fernab von einem anonymen Messecharakter. Finde heraus, welches Event am besten zu dir passt und bewirb dich online.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen