Erfahrungen als Trainee Markets – Corporate Treasury Sales bei HSBC Trinkaus & Burkhardt

(4.39/5)   8 Votes

Denise Lamar berichtet ĂŒber ihre Erfahrungen als Trainee

1. Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Nach einem Praktikum bei der HSBC, wollte ich unbedingt auch mein Traineeship in der Bank machen. Über die Internetseite erkundigte ich mich nach vakanten Positionen und schickte meine Bewerbungsunterlagen an die Personalabteilung. Nach kurzer Zeit wurde ich zu einem Interview- Vormittag eingeladen, wo ich auf Markets-Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen traf. Es war eine bunte Mischung an GesprĂ€chspartnern und auch die Fragen und GesprĂ€che waren entsprechend unterschiedlich. Mal ging es um Fragen zum Lebenslauf, dann aber auch um fachliches Wissen und schlussendlich auch um meine Motivation. FĂŒr mich war wichtig, dass ich gefragt wurde, wie ich mir mein Traineeship vorstellen wĂŒrde und dass ich so die Möglichkeit hatte, mitzubestimmen, in welchen Bereichen ich Einblicke bekommen wĂŒrde. Schon wenige Wochen nach den GesprĂ€chen bekam ich die Nachricht, dass ich als Trainee in meinem Wunschbereich starten könnte.

2. Warum hast du Dich fĂŒr diesen Job entschieden?

Ich hatte auch Angebote von anderen Banken, doch durch das gute Klima und die NĂ€he zu meinem Heimatort konnte HSBC mich ĂŒberzeugen. Zudem hatte ich seit meinem Praktikum bei der HSBC in 2013 auf einen Job in meinem Wunschbereich Markets hingearbeitet und somit ging mit dem Jobangebot auch ein Traum in ErfĂŒllung, der vor 4 Jahren begonnen hatte. Nach knapp 6 Monaten im Bereich kann ich sagen, dass es die beste Entscheidung war, die ich treffen konnte. Ich bin sehr zufrieden mit den Aufgaben und Herausforderungen, die ich durch die UnterstĂŒtzung meiner Kollegen mittlerweile auch schon selbststĂ€ndig lösen kann.

3. Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Gegen 7:40 fĂ€ngt mein Arbeitstag mit dem Update von Marktpreisen an. Je nach Wochentag fallen noch weitere Aufgaben an, wie zum Beispiel das Vorbereiten von Newslettern oder auch die Überarbeitung von OnePagern zu diversen WĂ€hrungspaaren. Im Bereich Markets kann man relativ wenig planen. Die meiste Zeit, werden Kundenanfragen abgearbeitet und Pitches vorbereitet. So kommt man auch mit den verschiedensten Produkten in Kontakt und lernt, wie sie funktionieren und einzusetzen sind. Nach und nach lernt man, wie die Produkte gepreist werden und kann dies dann auch bei verschiedenen Produkten unter Beweis stellen. Dieses Wissen hilft einem auch bei der Erstellung von so genannten Termsheets – Dokumenten zur ErklĂ€rung von Produkten – die an den Kunden vor und nach Abschluss eines Trades verschickt werden. Mit Erhalt der Handelsberechtigung kann ich nun bereits Tradeanfragen fĂŒr verschiedene Produkte annehmen und grĂ¶ĂŸtenteils selbststĂ€ndig bearbeiten. Bei Fragen kann ich mich immer auf meine Kollegen verlassen, die mir gerne weiterhelfen und mir so bei der Erreichung meiner Lernziele unterstĂŒtzend zur Seite stehen.

4. Was ist das Tolle an Deinem Job?

Das Tolle an meinem Job ist die NĂ€he zu Kunden und MĂ€rkten. Man erhĂ€lt einen Einblick in verschiedene Sektoren und Funktionsweisen von Treasury-Abteilungen. Gleichzeitig sind Strategien fĂŒr die jeweilige Kunden- und Marktsituation gefragt, die gemeinsam mit dem Kunden und Produktspezialisten erarbeitet werden. Zum Einen hat man das schnelle Flow-Business, bei dem Kunden anrufen und direkt handeln wollen, zum Anderen hat man aber auch eine Projektkomponente und somit eine gute Mischung aus AusfĂŒhrung und Strategieerarbeitung.

5. Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Wer Kundenkontakt nicht genießt, ist in diesem Bereich fehl am Platz. Es geht viel ĂŒber den tĂ€glichen Austausch mit Kunden, damit wir stets im Blick haben, wo wir als HSBC unterstĂŒtzend tĂ€tig werden und auch neue Ideen einbringen können. Doch auch ein Interesse an der Funktionsweise und der Zusammensetzung von Produktpreisen ist wichtig, um unseren Kunden sĂ€mtliche Fragen beantworten zu können. Eine Herausforderung ist zu Anfang mit Sicherheit auch die FĂŒlle von regulatorischen Anforderungen, deren Einhaltung oberste PrioritĂ€t hat. Nicht zuletzt stellt der Markt einen Tag fĂŒr Tag vor neue Herausforderungen, die es gilt anzunehmen und dabei das Beste fĂŒr den Kunden rauszuholen.

6. Was macht Dein Team aus?

Von Anfang an wurde ich sehr herzlich ins Team aufgenommen. Ich weiß genau, dass ich mich auf jeden Einzelnen verlassen kann und fĂŒhle mich sehr wohl. Da mein Team auch auf verschiedene Außenstellen verteilt ist, um die NĂ€he zu unseren Kunden zu gewĂ€hrleisten, genieße ich den Austausch mit diesen Kollegen bei unseren monatlichen Teammeetings.

7. Warum passt Dein Arbeitsgeber zu dir?

HSBC als Arbeitgeber passt zu mir, da die Bank mir ermöglicht meinem Traum in Markets Tag fĂŒr Tag einen Schritt nĂ€her zu kommen. Die einmalige Kultur der Bank habe ich mich vom ersten Tag an wohl gefĂŒhlt, was fĂŒr mich einer der entscheidenden Punkte war, weshalb ich mich fĂŒr HSBC als meinen Arbeitgeber entschieden habe. Nach zahlreichen Praktika im Bankenbereich, war HSBC die Bank, die mich ĂŒberzeugen konnte – vielleicht ĂŒberzeugt sie Dich ja auch?!

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder ĂŒber uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe QualitĂ€t des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder ĂŒber uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder ĂŒber uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Advanta Consulting
  • »UnabhĂ€ngige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder ĂŒber uns sagen