KPMG

Das Insider Interview – Einstieg bei KPMG

squeaker.net-Interview mit Thomas Lenz zu Bewerbung und Vorstellungsgespräch bei der Fachabteilung der Deal Advisory Strategy Group bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Thomas Lenz

Mein Name ist Thomas Lenz und ich bin 26 Jahre alt. Nach meinem Masterabschluss an der Copenhagen Business School stieg ich bei der Strategy Group bei KPMG in München ein. Während meines Studiums habe ich als Werkstudent in einem Medizintechnikunternehmen gearbeitet sowie zwei Praktika in der Beratung absolviert. In meiner Freizeit treibe ich viel Sport und gehe gerne mit Freunden und Kollegen aus.

Bei welcher WP-Gesellschaft bist Du eingestiegen und was ist heute deine Aufgabe/Position?

Seit letztem Jahr bin ich Teil der Strategy Group innerhalb der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Associate in der Niederlassung in München. Die Strategy Group ist Teil des KPMG Bereichs Deal Advisory und berät von großen Konzernen über Private Equity Firmen bis hin zu Start-ups ein breites Spektrum an Kunden. Derzeit bin ich auf einem Projekt, bei dem wir den Markteintritt eines Unternehmens in den Verpackungsmarkt begleiten.

Bei welcher WP-Gesellschaft bist Du eingestiegen und was ist heute deine Aufgabe/Position?

Seit letztem Jahr bin ich Teil der Strategy Group innerhalb der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Associate in der Niederlassung in München. Die Strategy Group ist Teil des KPMG Bereichs Deal Advisory und berät von großen Konzernen über Private Equity Firmen bis hin zu Start-ups ein breites Spektrum an Kunden. Derzeit bin ich auf einem Projekt, bei dem wir den Markteintritt eines Unternehmens in den Verpackungsmarkt begleiten.

Sicherlich hattest Du bestimmte Vorstellungen vor Deinem Berufsantritt. Wurden sie erfüllt?

Für mich war und ist es sehr wichtig, in meinem Job durch intellektuell anspruchsvolle Aufgaben immer wieder aufs Neue herausgefordert zu werden sowie mich persönlich und professionell weiterzuentwickeln. In meinem Fall möchte ich behaupten, dass diese Vorstellungen bis jetzt sehr gut erfüllt worden sind, da ich auf vielen lernintensiven Projekten gefordert werde und stetig mehr Verantwortung übertragen bekomme.

Auch meine Erwartungen in Bezug auf die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben haben sich positiv bestätigt. Zwar gibt es immer wieder intensivere Projektphasen, aber ich habe trotzdem ausreichend Zeit für Familie, Sport, Hobbies und Freunde. Dank der Überstundenregelung, kann ich zum Ausgleich auch mal länger Urlaub nehmen.

Was hast Du in Deiner Studienzeit gelernt, das Dir in den ersten Monaten bei KPMG besonders geholfen hat?

Mir haben die an der Uni gelernten qualitativen und quantitativen Datenerhebungsverfahren sehr im Projektalltag geholfen. So werden bei der Überprüfung für im Projekt getroffene Hypothesen ähnliche Datenerhebungs- und Analyseverfahren verwendet. Ein anderer hilfreicher Aspekt meines Studiums waren die zahlreichen Gruppenarbeiten, bei denen ich meine Teamfähigkeit stark verbessern konnte, was jetzt im Projektalltag unabdinglich ist.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren? Musstest Du Dich in einem Assessment Center durchsetzen?

Für den Festeinstieg habe ich fünf Einzelinterviews durchlaufen, ein Assessment Center musste ich nicht machen. Nach den ersten beiden Gesprächen wurde entschieden, ob ich mich für die zwei darauffolgenden Gespräche qualifiziere. Nachdem auch diese Runde erfolgreich verlief, folgte das Partnergespräch. Alle Interviews dauerten ca. eine Stunde und beinhalteten jeweils eine reale Fallstudie und einen kompetenzbasierten Teil zu meinen bisherigen Erfahrungen. Am Ende blieb noch genug Zeit für meine eigenen Fragen.

Welche Fachfragen wurden Dir in den Gesprächen gestellt?

Direkte Fachfragen wurden mir nicht gestellt. Da in der Strategy Group Berufseinsteiger typischerweise als Generalisten anfangen, spielen insbesondere Strukturierungsfähigkeit, logisches Denken, Ergebnisorientierung, Kommunikation und Motivation eine große Rolle. Vorausgesetzt werden solide betriebswirtschaftliche Kenntnisse (u.a. GuV, Berechnungen von Margen, Segmentieren von Kosten). All dies wird durch eine Fallstudienbearbeitung implizit und explizit geprüft. Auch im kompetenzbasierten Interviewteil werden Kommunikation und Logik beim Lösen von situativen Problemstellungen getestet.

Wie hast Du Dich auf das Bewerbungsverfahren vorbereitet?

Für die Fallstudien habe ich ein bis zwei Case-Bücher bearbeitet, um mir ein Grundverständnis der entscheidenden Herangehensweisen und Bewertungskriterien anzueignen sowie um meine betriebswirtschaftlichen Grundlagen aufzufrischen. In meiner sechswöchigen Vorbereitungszeit habe ich fast jeden Tag ein bis zwei verschiedene Cases bearbeitet und Kopfrechnen geübt.

Wings for Careers

Starte deinen Einstieg is Consulting. Werde SQUEAKER!

Jetzt registrieren!

Welchen Insider-Tipp würdest Du Absolventen mitgeben, die in die Strategy Group bei KPMG einsteigen wollen?

Mein erster Tipp ist relativ banal, aber auch gleichzeitig der Wichtigste: Die Grundlagen für die Einladung zum Bewerbungsgespräch erfüllen. Zum einen sollte die Bewerberin oder der Bewerber relevante praktische Vorerfahrungen mit Strategiebezug in Form von Praktika oder Werkstudententätigkeiten gesammelt haben. Man erhält im Screening Extrapunkte für Erfahrungen bei Strategieberatungen, Investmentbanken und relevanten strategienahen Positionen in Konzernen. Zum anderen zählen bei uns die schulischen und universitären Leistungen, Auslandserfahrungen, extracurriculares Engagement und sonstige Fähigkeiten wie bspw. Sprach- oder Programmierkenntnisse. Daher ist mein Tipp, bei entsprechendem Berufswunsch frühestmöglich damit anzufangen, sich die nötigen Erfahrungen und Fähigkeiten anzueignen.

#EVENTS

Dein Einstieg: Lerne Beratungen persönlich kennen

Im Gespräch, beim Dinner oder mit einem Cocktail in der Hand: Lerne Berater:innen bei unseren Events ganz ungezwungen kennen. Stelle deine Fragen. Überzeuge in Interviews. Starte deine Karriere.

Aktuelles aus unserem Magazin:

kalender_v2

Diese Events darfst du nicht verpassen!

Lerne Berater:innen persönlich kennen und starte deinen Weg ins Consulting.