Der SQUEAKER Ratgeber

Bewerbung bei einem Jobwechsel

Nutz für den Jobwechsel deinen Karriere-Vorsprung als Young Professional.

Du hast den Berufseinstieg erfolgreich gemeistert und suchst jetzt eine neue Herausforderung? Nutz für den Jobwechsel deinen Karriere-Vorsprung als Young Professional. So überzeugst du beim Jobwechsel mit deiner Bewerbung.

Du willst einen Jobwechsel? Bei deiner Bewerbung genießt du als Young Professional einen klaren Vorteil: Du kannst bereits konkrete Erfolge im Job vorweisen. Nach 3-5 Jahren Berufserfahrung kennst du deine Fähigkeiten und Vorlieben. Du hast Einblick in mindestens eine Branche, ein Unternehmen und eine Funktion gewonnen. Wie nutzt du diese Vorteile für die erfolgreiche Stellensuche und Bewerbung beim Jobwechsel? Business Coach Jens Glende gibt dir Insider-Tipps für die Bewerbung mit Berufserfahrung.

Bewerbungsunterlagen beim Jobwechsel

Erstelle deine Bewerbung ebenso selbstbewusst wie professionell. Arbeitszeugnisse und andere Dokumente, die älter als zehn Jahre sind, kannst du ausmisten – es sei denn, diese Station hat einen echten Bezug zum angestrebten Job. Im besten Fall solltest du aber auch kürzer zurückliegende Belege für deine Eignung anführen können. Beachte für deine Bewerbungsunterlagen auch unsere konkreten Tipps zu


Weiteres Insider-Wissen sowie Muster, Beispiele und Vorlagen für Anschreiben und Lebenslauf-Beispiele findest du auch unter Bewerbung.

Gründe für einen Jobwechsel

Neben dem Gehalt gibt es viele Motive für einen Jobwechsel: keine Aussicht auf Beförderung, anstrengende Kollegen, schrumpfende Märkte, die unbeantwortete Sinnfrage. Nach einigen Jahren im Job kannst du deine Fähigkeiten besser einschätzen und glaubst, sie in einer anderen Funktion besser entfalten zu können? In diesem Fall kann ein Jobwechsel innerhalb deines Unternehmens sinnvoll sein – und erleichtert dir die Bewerbung. Möglicherweise hast du sogar schon mit der Person zusammengearbeitet, die die angestrebte Stelle besetzen wird. Zudem weißt du bereits viel über das Unternehmen und deine Persönlichkeit passt zur Unternehmenskultur. Gefällt dir gerade diese nicht mehr oder fehlt dir der Zusammenhalt im Team, solltest du dich umorientieren. Reflektiere den nächsten Karriereschritt gründlich, umso besser kannst du ihn vorbereiten. Nutz dein Netzwerk für die Stellensuche beim Jobwechsel. Auch die Initiativbewerbung eines qualifizierten Young Professionals hat Erfolgsaussichten.

Professionelle Bewerbung beim Jobwechsel

Nun gilt es, deine Vorzüge als Young Professional auch bei der Bewerbung ins beste Licht zu rücken. Der grundlegende Vorteil, den du durch deine Berufserfahrung genießt: Im LebenslaufBewerbungsschreiben und Vorstellungsgespräch kannst du deine bisherigen Leistungen und Erfolge nennen. Anders als ein Berufsanfänger brauchst du nicht im Konjunktiv zu formulieren, sondern kannst deine konkreten Erfolge mit Zahlen und Fakten belegen. Bei der Bewerbung für den Jobwechsel geht es weniger um Potenziale, denn du weißt: Das kann ich, das hab ich erreicht und diese Fähigkeiten möchte ich in der neuen Stelle einsetzen.

Das Bewerbungsschreiben beim Jobwechsel

Deine Bewerbung sollte deine selbstbewusste Einstellung zur Stellensuche widerspiegeln. Dank deiner Berufserfahrung kannst du im Bewerbungsschreiben für den Jobwechsel neue Schwerpunkte setzen. Der Fokus deines Anschreibens sollte jetzt auf deinen beruflichen Erfahrungen und Erfolgen liegen. Beweise deine Professionalität, indem du dich genau auf die Stellenanforderungen beziehst und belegst, inwiefern du sie erfüllst. Sprich beim Jobwechsel lieber wenige Lebenslauf-Stationen im Bewerbungsschreiben an, aber umso konkreter. 

Bewerbungsschreiben-Beispiele

In der Rubrik
Bewerbungsschreiben findest du zur Anregung weitere
Anschreiben-Beispiele. Nutz diese aber wirklich nur zur Inspiration und finde eigene Formulierungen für deine Erfahrungen. Eine intensive Auseinandersetzung mit der Bewerbung macht sich meist bezahlt.

Beim Jobwechsel mit dem Bewerbungsschreiben Neugier wecken

Versteh das Bewerbungsschreiben beim Jobwechsel als Teaser, mit dem du einen potenziellen Arbeitgeber neugierig machst. Details zur jeweiligen Station findet er dann im Lebenslauf zum Jobwechsel. Erleichter deinem zukünftigen Chef schon jetzt seine Arbeit: Beschränk dich auf eine Seite – du solltest schon im Bewerbungsschreiben zeigen, dass du das Wesentliche auf den Punkt bringen kannst. Geh genau auf die Anforderungen der Stelle ein und nenne direkte Belege für konkrete Erfahrungen.

Beispiel für ein Bewerbungsschreiben beim Jobwechsel

  • Während meiner Tätigkeit als Product Manager beim Konsumgüterunternehmen X war ich u.a. verantwortlich für den Relaunch des Produktes Y und habe das Produkt mit einer Absatzsteigerung von Z Prozent noch erfolgreicher am Markt platziert.

Das Vorstellungsgespräch beim Jobwechsel

Du wirst beim Jobwechsel sicher weniger aufgeregt sein als beim Berufseinstieg und kannst mit deinem professionellen Auftreten im Vorstellungsgespräch überzeugen. Im Interview hast du außerdem die Gelegenheit, deine Fähigkeiten noch durch weitere Beispiele und Zahlen zu unterstreichen. Eine mögliche Personaler-Frage: “Erinnern Sie sich an Situationen im Job, die Sie aufgrund Ihrer Soft Skills oder Ihres Fachwissens erfolgreich gemeistert haben?” Weiterhin solltest du darauf achten, dass deine Körpersprache zu dem passt, was du aussagen möchtest. Hier gibt es einige Fehler, die man vermeiden sollte.

Zurück zum Ratgeber