Steuert der Robo-Consultant bald Projekte?

»Welche Beratungsleistungen werden bis 2035 zu einem großen Teil automatisiert sein und was bedeutet das für Berufseinsteiger?« Wir haben führende Beratungen nach ihrer Meinung gefragt.

Was bedeutet die Digitalisierung im Consulting für Einsteiger? Werden Algorithmen im Beratungsgeschäft immer wichtiger und nimmt der Robo-Consultant zukünftig den 6 Uhr-Flieger von Berlin nach Frankfurt? Letztlich bleibt Consulting ein People Business und du bleibst der Trusted Advisor, der zum Kunden geschickt wird. Die Aufgaben in der Beratung werden im Kern recht konstant bleiben, aber an den Schnittstellen zum Kunden und auch intern Veränderungen unterlaufen. Trotz der Veränderung bleibt Consulting weiterhin ein attraktives Arbeitsfeld.

»Koordinative Tätigkeiten werden semi-automatisiert, Entscheidungen mehr und mehr durch Automatismen vorbereitet. Die zwischenmenschliche Ebene und Kommunikation werden umso bedeutender. Ebenso Komplexitätsmanagement an Schnittstellen sowie Agilität.«
Michaela Scherhag, Leiterin Recruiting, BearingPoint

»Was nicht automatisiert sein wird: Die richtigen Fragen stellen, Analyseergebnisse bewerten, ganzheitlich konzipieren und unter Unsicherheit führen. Mein Rat: Bilden Sie sich umfassend, schärfen Sie Ihre analytischen Fähigkeiten, schaffen Sie ein grundlegendes technisches Verständnis der Programmierung und schöpfen Sie Ihr kommunikatives und persönliches Potenzial aus.« 
Markus Isermann, Head of HR, Struktur Management Partner

»Weniger komplexe Analysen. Das bedeutet, dass Skills im Bereich von komplexen Analysen, entsprechender Software und Programmiersprachen, aber vor allem die Fähigkeit Daten zu interpretieren und in praktikable Lösungen zu verwandeln noch wichtiger werden.«
Stephan Butscher, Chief Talent Officer, Simon-Kucher & Partners

»Als Beratung mit Fokus auf die Umsetzung ist unser Beratungserfolg im Besonderen von den persönlichen Fähigkeiten und individuellen Einschätzungen der spezifischen Kundensituationen durch unsere Kollegen abhängig. Insofern werden zumindest unsere Beratungsleistungen nicht automatisierbar sein.«
Dr. Jens Petersen, Partner, Ebner Stolz Management Consultants

»Automatisierung schlägt sich nicht nur auf unsere Kundenprojekte nieder, sondern reicht auch bereits heute tiefer in unsere eigenen Prozesse, sodass unsere Beraterinnen und Berater noch mehr Zeit haben, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.« 
Mike Stertz, Manager Recruiting, BCG Platinion

Wings for Careers

Starte deinen Einstieg is Consulting. Werde SQUEAKER!

Mehr über SQUEAKER

»Im Kontext unseres Beratungsschwerpunkts bedeutet Digitalisierung die Automatisierung von Routinearbeiten und ist Enabler für erheblich bessere Steuerung. Für Einsteiger gilt deshalb: weniger Excel, mehr Verständnis für Algorithmen & Szenarioanalysen bei tiefer Business-Perspektive.«
Julia Cedrati, Head of Recruiting & Employer Branding, CTcon Management Consultants

»Wir gehen das Thema über die Andersch Digital GmbH sehr aktiv an. Die Restrukturierungsberatung wird aber eine Generalistendisziplin bleiben in der Erfahrung und das Gespür für das ›Machbare‹ sehr wichtig bleiben wird.« 
Christian Säuberlich, Mitglied des Vorstands, Andersch

Insider-Magazin "DigitalMinds"

Deine Karriere-Roadmap führt dich mitten durch disruptive Prozesse im Consulting hinauf zum Partner einer Beratung? Dann solltest du jetzt mit individuellem und digitalem Mindset punkten. Wir zeigen in unserem Insider-Magazin “Digital Minds”, welche Future Skills du fürs Match zwischen dir und der Unternehmensberatung von morgen brauchst.

Das Magazin: Consulting - Gestern. Heute. Morgen.

Echte Einblicke zum mitnehmen: Unser neues, rund 300 Seiten starkes Longread-Magazin. Dich erwartet so viel Wissen und so tiefgehende Insider-Einblicke wie nie zuvor.