Während das Coronavirus das Geschäfts- und Privatleben zum Erliegen gebracht hat, legt die Digitalisierung offen, welche Unternehmen vor Covid-19 an Stellschrauben für virtuelle Alternativen gedreht haben und welche nicht.

Zweitere stehen nun bei den Consulting-Experten für Restrukturierung und Turnaround Schlange, um Support für digitale Strategieentwicklungen zu erhalten. Es geht um die Schaffung alternativer Vertriebswege jenseits von Meet & Greet, die Entschlackung von Verwaltungsapparaten, die Integration techno-ökonomischer Tools für Remote Working im Homeoffice oder ganz einfach um IT-Support für smarte Cloudlösungen in Zeiten von Covid-19 – und danach. Das Coronavirus hat über die Blitz Digitalisierung also das Zeug zum Treiber für eine Renaissance der Sanierer im Consulting zu werden. Und zwar langfristig. Struktur Management Partner geht davon aus, „dass Unternehmen, wegen der aus der Krise resultierenden Verschuldung, lange im Krisenmodus bleiben“. Covid-19 ebnet damit Young Talents mit Digi-Mindset den Einstieg bei den Experten für digitale Transformationsprojekte.

Recruiting zu Zeiten von Covid-19

Angesichts des durch die Blitz Digitalisierung hervorgerufenen hohen Beratungsbedarfs können es sich Transformations-Experten wie Struktur Management Partner oder Andersch gar nicht erlauben, die Suche nach den größten Talents wegen Covid-19 zu pausieren. Die Recruitingprozesse im Consulting werden stattdessen in den virtuellen Raum verlagert. Beratungshäuser wie Struktur Management Partner machten früh deutlich „bei uns ist nichts „on hold“. Wir führen (…) Erstgespräche in einer Videokonferenz durch“, so Markus Iserman, Head of HR bei Struktur Management Partner. Und auch beim Branchenkollegen Andersch ist das Recruiting trotz Coronavirus und Social Distancing in vollem Gange: „Bei Andersch haben wir alle Bewerbungsprozesse weiter digitalisiert, um auch in der aktuellen Situation einen reibungslosen und schnellen Bewerbungsablauf zu ermöglichen. Bei Andersch kann man sich jederzeit für Praktika, Werkstudententätigkeiten oder für den Festeinstieg bewerben.“

Karriere trotz Krise: So kriegst du DEN Job

In unserem 100-Seiten starken Insider-Magazin mit Schwerpunkt “Bewerbung in Zeiten von Corona” zeigen wir dir, wie du dich jetzt aus der Masse der Bewerber abhebst. Mit Insider-Tipps von Recruitern.

Blitz Digitalisierung der Recruitingprozesse

Konkret bedeutet Remote Recruiting in Zeiten von Covid-19 für Praktikanten und Werkstudenten bei Andersch virtuelle Gesprächsrunden mit einem Berater via Video-Konferenz von bis zu eineinhalb Stunden. Bewerber für einen Festeinstieg müssen hingegen mehr Durchhaltevermögen mitbringen und durchlaufen einen gesamten virtuellen Bewerbertag. Zusammen mit sechs weiteren Bewerbern werden Knowhow, Analysefähigkeiten und Lösungskompetenz in Interview und Fallstudien geprüft, um ein möglichst authentisches Gesamtbild zu erhalten – für und von beiden Seiten. Am Ende des Tages gibt es bereits das Feedback, idealerweise in Form eines Arbeitsvertrages per E-Mail, führt Ralf Winzer, Partner bei Andersch im Interview mit squeaker.net aus.

Dein Blick hinter die Kulissen

Erfahre in unseren Erfahrungsberichten, wie sich der Arbeitsalltag in den führenden Unternehmensberatungen gestaltet . Erfahre alles über Aufstiegschancen, Gehalt und Kultur.

Insider-Bereichte lesen!

Was das Coronavirus für Hard- und Softskills bedeutet

Sowohl für den Festeinstieg als auch den Karriere-Booster Praktikum im Consulting laufen die Recruitingprozesse also trotz Coronavirus und #stayathome auf Hochtouren weiter – besonders bei den Sanierern. Die besten Chancen haben jetzt Data Scientists, Digital Minds und IT Consultants mit hohem technischem Verständnis und starken Interpretations- und Analysefähigkeiten. Um im Remote Recruiting zu punkten gilt – wie vor Covid-19 – auf Cases und Personal Fit Fragen bestens vorbereitet zu sein. Das Coronavirus hat aber den Blick der Personaler auf Social Skills nochmals geschärft. Markus Isermann von Struktur Management Partner bringt es auf den Punkt: “Empathie, soziolinguistische Kompetenz, Demut und Integrität“ bringen dich jetzt bei deiner Karriere im Consulting weiter. Ralf Winzer, Partner bei Andersch ergänzt besonders im Hinblick auf den Einstieg bei Experten für Restrukturierung „Wir betrachten Restrukturierung als Mannschaftssport, denn nur durch Teamgeist, respektvolles Miteinander und gegenseitigem Vertrauen erzielt man gemeinsam die besten Ergebnisse – auch über Remote-Arbeit“. Neben diesen Hard- und Soft Skills ist es außerdem von Vorteil sich noch einmal genau vor Augen zu führen, mit welchen Herausforderungen Unternehmen angesichts von Covid-19 und Blitz Digitalisierung zu kämpfen haben, um im Recruiting mit smarten Ideen direkt als Trusted Advisor bei enomycEbner Stolz oder Haselhorst Associates zu punkten. 

# Herausforderung 1: Blitz Digitalisierung der Vertriebswege durch Covid-19

Der Vertrieb im B2B-Geschäft lebt geradezu von klassischem Kontakt zwischen dem Unternehmen und seinen potentiellen Kunden. Als Folge der Präventionsmaßnahmen zu Covid-19 besitzt der Vertrieb aber keinen oder höchstens eingeschränkten Kundenkontakt mehr: Dienstreisen werden untersagt, Ländergrenzen geschlossen und bewährte Aktionsräume wie Messen verschoben. Kurzum: Der Vertrieb muss draußen bleiben. Die Frage, die sich angesichts der Corona-Pandemie stellt, ist, wie persönliches Meet & Greet über die Blitz Digitalisierung in Marketing und Vertrieb kompensiert werden kann, um die Vertriebstätigkeiten aufrecht zu erhalten. Welche Optionen stellen digitale Kommunikationstools für Vertriebsgespräche während Covid-19 und darüber hinaus dar? Wie lässt sich Lead Management über SEA digitalisieren? Und wie gelingt digitale Kundenansprache in Krisenzeiten über digitale Marketingkampagnen am wirkungsvollsten? 

# Herausforderung 2: Neuland Home-Office – was es für den Arbeitsplatz bedeutet

Home Sweet Home? Viele Unternehmen scheitern beim Topic Home-Office bereits an der Infrastruktur. Auch die ganz großen Namen im Silicon Valley. Apple-Mitarbeiter konnten wegen der starken Sicherheitsvorkehrungen im Home-Office nicht auf interne Daten zugreifen, Google gelang es nicht, ausreichendes Equipment zur Verfügung zu stellen. Eng damit verbunden sind überlastete Router im Home-Office, da das Coronavirus den Datenverkehr verlagert. Eine weitere Herausforderung mit der sich Unternehmen direkt an Unternehmensberatungen wenden, ist die erhöhte Cyberkriminalität, deren Bekämpfung die Cyber Security insbesondere in der Umstellungsphase im Home-Office vor veränderte Herausforderungen stellt. Und last but not least stellen „Home-Office-Fallen“ nicht unerhebliche Faktoren für Arbeitgeber und Arbeitnehmer dar, die smarte Lösungen fordern. 

# Herausforderung 3: Kommunikation & Blitz Digitalisierung

Wechseln ganze Firmen ins Home-Office, ändern sich zwangsläufig auch die Kommunikationswege. Die Blitz Digitalisierung hat smarten Kommunikationstools wie Zoom und Slack reichlich Aufwind beschert. Videocalls und virtuelle Teamboards treten an die Stelle von Dienstreisen, Meetings sowie persönlicher One-to-One-Dialoge. Insbesondere die Team-Kommunikation im Home-Office kann eine Herausforderung sein: Technisches Knowhow muss vermittelt, Software zur Verfügung und Arbeitsabläufe neu eingeübt werden. Während Digital Talents mit modernen Kommunikationswegen und entsprechenden Tools großgeworden sind, stellen sie starre Firmenstrukturen vor ganz neue Herausforderungen. An dieser Stelle sind junge Berater gefragt, die als Trusted Advisor eine Art Leuchtturm-Funktion beim Kunden einnehmen und zeigen, wo es in der Blitz Digitalisierung lang geht.

Das Magazin: Consulting - Gestern. Heute. Morgen.

Echte Einblicke zum mitnehmen: Unser neues, rund 300 Seiten starkes Longread-Magazin. Dich erwartet so viel Wissen und so tiefgehende Insider-Einblicke wie nie zuvor.

kalender_v2

#SAVETHEDATE

Dein Einstieg in die Beratung

Lerne Beratungen persönlich kennen und finde deinen Karrierestart auf unseren Events.