Die Absage für eine Bewerbung

(4.23/5)   7 Votes

Die Absage für eine Bewerbung kann dem Ego einen Stich versetzen und Selbstzweifel wecken. Muss sie aber nicht. So meisterst du auch eine Absage nach der Bewerbung und erlernst bei der Jobsuche wichtige Soft Skills, wie den Umgang mit Rückschlägen.

Startup, Selbstständigkeit, Erfolg, selbstständig, Konzept, Lösung
© N-Media-Images

via fotolia

Du hast viel Zeit und Energie in deine Bewerbung investiert und trotzdem eine Absage per Post oder E-Mail erhalten. Oder du hast die Absage in einem persönlichen Gespräch nach dem Auswahlverfahren im Assessment Center bekommen. Wichtig ist, dass du nun nicht in Selbstzweifel verfällst, sondern den Bewerbungsprozess angemessen analysierst und das Vertrauen in deine Fähigkeiten und deine Erfahrung stärkst. Unsere Insider-Tipps helfen dir, auch die Absage für eine Bewerbung zu meistern.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen