Remote Recruiting im Consulting: So gelingt das Telefoninterview!

(4.18/5)   11 Votes

Zwischen schriftlicher Bewerbung und Assessment Center steht das Telefoninterview – oder es ersetzt in Zeiten von Social Distancing den Recruitmentprozess gleich vollständig. Mit unseren Tipps hinterlässt du „mit Abstand“ den besten Eindruck.

Telefoninterview

Schon bei der schriftlichen Bewerbung ans Telefoninterview denken

Überlege dir, welche Telefonnummer du in deinen Bewerbungsunterlagen angibst. Bist du für ein Telefoninterview besser mobil oder zuhause erreichbar und wo hast du die beste Verbindung? Überprüfe gegebenenfalls, ob die Ansage deiner Mailbox seriös ist und höre deinen Anrufbeantworter regelmäßig ab. Im Falle eines verpassten Anrufs rufe am besten sehr zeitnah zurück. Ein zu langes Warten kann dem Recruiter Desinteresse oder mangelnde Zuverlässigkeit signalisieren. In Zeiten von Corona ein ganz schlechtes Signal. Schließlich gehört Zuverlässigkeit zu den Top 5 Softskills, die durch die Corona-Krise noch mehr an Bedeutung gewonnen haben.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen