Corona-Krise: Remote-Praktika bei Beratungen

Wir haben bei sechs Unternehmensberatungen nachgefragt, wie sie aktuell mit Praktikumsstellen umgehen. Hier findest du die Antworten der Consultants und erfährst alles, was du für dein geplantes Praktikum in Zeiten von Corona wissen musst.

Digitale Auswahlprozesse und Praktikum im Homeoffice oder erst einmal Recruiting-PauseKarriere in Zeiten von #stayathome ─ keine einfache Sache. Wenn du deiner Consulting-Laufbahn gerade jetzt durch ein Praktikum einen entscheidenden Push verleihen willst, stehst du vor einer größeren Herausforderung als noch vor ein paar Monaten gedacht. Ganze Beratungshäuser sind im Homeoffice, persönliche Bewerbungsgespräche tabu ─ wie es weitergeht, das weiß gerade niemand. Verlierst du jetzt wertvolle Zeit oder kannst du trotzdem als Praktikant durchstarten?

Frage 1: Waren bei Ihnen Remote-Praktika Thema und bieten Sie diese aktiv an?

TKMC: Das gesamte TKMC-Team arbeitet seit Mitte März vollständig im Homeoffice – auch unsere Praktikanten. So ist also aus einem ganz regulären Praktikum über Nacht ein „Remote Praktikum“ geworden – ohne, dass wir darüber nachdenken mussten. Aber bezeichnen wir es besser weiterhin als Praktikum, denn die tägliche Arbeit, die inhaltlichen Fragen und die strategischen Ideen sind nach wie vor die gleichen geblieben. 

ALLIANZ INHOUSE CONSULTING: In der Allianz steht gerade auch in der aktuellen Zeit der Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter im Vordergrund. Deswegen arbeiten derzeit alle unsere Praktikanten, wie auch unsere Berater, im Allianz Inhouse Consulting zum weit überwiegenden Teil aus dem Homeoffice heraus. Das klappt durch die Unterstützung der IT und digitaler Kommunikationsformen sehr gut. Wir halten deswegen an unseren bestehenden Praktikazusagen fest und rekrutieren auch ganz normal weiter über unsere bisherigen Kanäle. 

ANDERSCHBei Andersch sind wir technisch äußerst flexibel ausgestattet, sodass Arbeiten von unterwegs, aus dem Homeoffice oder beim Mandanten vor Ort, schon früher einfach gestaltbar war. Seit Beginn der Corona-Krise haben wir bei Andersch alle notwendigen Maßnahmen konsequent umgesetzt. Unser gesamtes Andersch-Team arbeitet derzeit in der Regel von zu Hause – daher sind auch Praktika und Werkstudententätigkeiten aktuell lediglich remote möglich. 

VINDELICI: Dass ein Praktikum vollständig aus dem Homeoffice absolviert wird und die gesamte Interaktion, inklusive dem Onboarding, über digitale Medien läuft, war auch für uns neu. Uns ist aber gerade in der aktuellen Zeit, in der viele StundentInnen nicht genau wissen, wie es mit Studium und Jobs weiter geht, wichtig gewesen, ein klares Zeichen zu setzen und alles so weiter zu führen wie bisher, nur eben Remote. Natürlich wussten wir zu Beginn auch nicht wie es ist, mit Personen am gleichen Standort und bei dem gleichen Kunden zusammenzuarbeiten, ohne dass man sich je persönlich getroffen hat. Im Rückblick hat es sogar besser funktioniert als gedacht und unserer gewohnt guten Zusammenarbeit tut es keinen Abbruch. Wir legen insbesondere jetzt viel Wert auf persönlichen Kontakt, nur eben in digitaler Form.

E.ON INHOUSE CONSULTINGWir haben Remote Praktika so gesehen bereits im Rahmen von Auslandsprojekten, wo die Praktikanten aber vor Ort beim Kunden im Office arbeiten, angeboten. Seit Mitte März 2020 sind wir nun komplett auf die Arbeit aus dem Home Office umgestiegen und sind mit der Zusammenarbeit auf Grund der guten Kommunikation und des IT Supports sehr zufrieden. Uns ist eine positive Candidate Experience sehr wichtig und wir wollen deshalb sicherstellen, dass genug Zeit fürs Networking und persönliches Feedback gegeben ist. Unsere Projektteams machen zum Beispiel täglich Video-Teamcalls und organisieren virtuelle Teamevents und Coffee Chats. Wir stellen weiterhin ganzjährig ein und halten an unseren Zusagen fest.

DB MANAGEMENT CONSULTING:Seit Mitte März arbeiten alle DB MC Berater, d.h. alle Festangestellten und Praktikanten im Homeoffice. Auch das Onboarding haben wir innerhalb kürzester Zeit in einen virtuellen Prozess umgestellt. Seit April werden Praktikanten bei uns in einer eintägigen Session digital „geonboardet“. Um den Teamzusammenhalt und den Austausch untereinander zu stärken, nutzen unsere Projektteams zudem virtuelle Treffen, digitale Kaffeepausen oder auch kurze gemeinsame Video-Workouts.

Frage 2: Werden beim Recruiting von Remote-Praktikanten zusätzliche Faktoren in Betracht gezogen, die Bewerber im CV und im Interview erwähnen sollten?

E.ON INHOUSE CONSULTINGAufgrund der aktuellen Situation nutzen wir die gängigen digitalen Tools für die Zusammenarbeit mehr denn je. Hier reicht ein Grundwissen der Bewerber jedoch vollkommen aus, da die Handhabbarkeit und Bedienung sehr einfach ist. Mit einer gewissen Motivation können sie den Umgang mit den Tools in kürzester Zeit während des Praktikums erlernen. Die grundsätzlichen Anforderungen an unsere Praktikanten haben sich aber durch die aktuelle gesellschaftliche und wirtschaftliche Lage nicht geändert.

DB MANAGEMENT CONSULTING: Nach wie vor setzen wir bei unseren Praktikanten auf ausgeprägte analytische Fähigkeiten, eine strukturierte Arbeitsweise und die Fähigkeit Problemstellungen schnell zu erfassen. Kommunikationsstärke ist in der aktuellen Situation zudem noch wichtiger als bisher. Auch in der digitalen Zusammenarbeit gilt es, im Team und vor dem Kunden sichtbar zu sein und eigene Standpunkte und Einschätzungen in Bezug auf Problemstellungen einzubringen und zu vertreten.

TKMCDie grundsätzlichen Anforderungen an unsere Praktikanten haben sich vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lage nicht geändert. Wir gehen davon aus, dass die derzeitigen Studierenden ohnehin bereits sehr gut mit den digitalen Medien und den verschiedenen Applikationen zur Online-Zusammenarbeit umgehen können.

ALLIANZ INHOUSE CONSULTINGGerne sehen wir es, wenn unsere Praktikanten bereits über Vorerfahrung im Bereich Consulting oder im projekthaften Arbeiten verfügen, bspw. aus der externen Beratung oder einer studentischen Beratung. Für kurzfristig unter den aktuellen Bedingungen startende Praktikanten kommt diesem Erfahrungshintergrund nochmals größere Bedeutung zu.

ANDERSCHErfahrungen mit den gängigen Tools im Digitalbereich setzen wir bei Andersch immer voraus. Unsere Anforderungen an die Bewerber haben sich nicht geändert. Neben sehr guten akademischen Leistungen sowie relevanten Praxiserfahrungen sollte ein Mitarbeiter eine überzeugende Persönlichkeit, Teamwork und eine hohe Eigenmotivation mitbringen, das heißt er/sie sollte bereit und willens sein, sich jeden Tag zu verbessern.

VINDELICINatürlich erwarten wir von allen BewerberInnen ein gewisses Maß an Technologie-Affinität, ganz unabhängig von der aktuellen Situation. Besondere Erfahrung braucht es aber nicht. Alle Kollaborations-Tools, wie z.B. Microsoft Teams, sind intuitiv bedienbar und alles weitere lernt man sehr schnell.

Frage 3: Wie funktioniert ein virtuelles Interview? Auf was sollten Bewerber achten? Was sollten Bewerber unbedingt vermeiden? Wie erfolgt das Online-Onboarding?

VINDELICIDas erste Interview ist bei uns sowieso immer per Videokonferenz. Wenn ihr euch eine neutrale und zu euch passende Umgebung sucht und die Jogginghose weglasst, seid ihr schon auf einem guten Weg. Wichtig ist, dass ihr euch wohl fühlt und für eine professionelle Interviewumgebung sorgt. Dies weniger aus dem Grund, um für uns ein passendes Bild zu liefern, sondern viel mehr um sich selbst in den richtigen „Modus“ zu versetzten. Das Online-Onboarding beinhaltet zumindest einen kurzen Offline-Moment. Ein Kollege von uns liefert Laptop und Handy direkt an die Haustüre, somit kann zumindest aus sicherer Entfernung eine persönliche Begrüßung erfolgen. Anschließend spielt sich alles online und von Zuhause ab: Die Einführungsveranstaltung, das Kennenlernen des Mentors/der Mentorin bis hin zur digitalen Kaffee- und Mittagspause. 

ANDERSCHBei Andersch haben wir alle Bewerbungsprozesse weiter digitalisiert, um auch in der aktuellen Situation einen reibungslosen und schnellen Bewerbungsablauf zu ermöglichen. Bei Andersch kann man sich jederzeit für Praktika, Werkstudententätigkeiten oder für den Festeinstieg bewerben. Für Praktika oder Werkstudententätigkeiten verlaufen die Gesprächsrunden mit unseren Beratern aktuell via Video-Konferenz. Ein Online-Bewerbungsgespräch dauert in der Regel ein bis eineinhalb Stunden.Unsere neuen Kollegen und Kolleginnen erhalten vor dem Onboarding ihr IT-Equipment per Post und installieren dieses über ein Webinar. Die Begrüßung und fachliche Einführung findet via Video-Konferenz statt. Somit vermeiden wir auch beim Onboarding zu dieser Zeit Präsenzveranstaltungen.

E.ON INHOUSE CONSULTINGMomentan führen wir unsere Recruitingtage online über Skype durch. Die Kandidaten bekommen von uns vorab alle notwendigen Informationen zugeschickt. Zudem prüfen wir in einem individuellen Telefonat die Technik und klären letzte Fragen, sodass an dem Tag selbst nichts mehr schief gehen kann. Es ist es wichtig, dass die Kandidaten vorab die Internetverbindung prüfen sowie das Mikrofon und die Videofunktion. Der Dresscode ist der Gleiche wie bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch (Hemd, Krawatte ist kein Muss). Ein Taschenrechner sowie die Aufnahme der Interviews sind nicht erlaubt. An unserem Online-Recruitingtag durchlaufen die Kandidaten bis zu drei Interviews. Das Besondere hierbei: Im Erfolgsfall sprechen wir direkt danach ein Angebot aus. Das Online-Onboarding findet ebenfalls über Skype statt. Neben wichtigen IT und HR Themen sollte der Spaß nicht fehlen, weshalb wir durch Online Lunches und lustige Kennenlernspiele den Tag etwas auflockern.

DB MANAGEMENT CONSULTING: Bei DB MC haben wir den kompletten Bewerbungsprozess vollständig digitalisiert. Das ca. 90-minütige virtuelle Interview für ein Praktikum findet derzeit über MS Teams mit zwei DB MC Beratern statt und beinhaltet einen Live-Case, in welchem eine DB MC Fragestellung bearbeitet wird. Als Bewerber solltest Du auf eine stabile Internetverbindung und ungestörte Umgebung achten. Wenn es zwischendurch doch einmal zu technischen Problemen kommt – nur die Ruhe bewahren 🙂 Das Online-Onboarding startet 2 Wochen vor dem Praktikumsbeginn, indem Laptop und Smartphone per Kurier an Neueinsteiger versendet werden. Zudem erhalten Praktikanten Einladungen von ihrem Team für ihre erste Praktikumswoche. Das Onboarding inkl. Excel- und Powerpoint Schulung findet online mit allen anderen Neustartern statt. 

TKMCGemeinsam mit unserer Einladungsmail zu den Gesprächen mit TKMC verschicken wir nun statt der Anfahrtsskizze und Hotelempfehlungen einen Link für einen Interview-Call zu; verbunden mit der Bitte, sich rechtzeitig und mit Video einzuwählen. Sonst gehen wir bei unseren virtuellen Interviews genauso vor, wie zuvor bei unseren Live Gesprächen. Trotz dessen, dass die Interviews online durchgeführt werden, rate ich Jedem, dass er oder sie sich für die Gespräche so kleidet als wenn es ein Vorstellungsgespräch vor Ort wäre – bedeutet für die Interviews bei TKMC: Anzug und Hemd.

ALLIANZ INHOUSE CONSULTINGEin per Videocall durchgeführtes Interview erfolgt vom Ablauf und den Inhalten her vollkommen analog zu einem physischen Interview. Bewerber sollten auf eine stabile und starke Internetverbindung und eine ungestörte Umgebung achten. Ein Gespräch nebenbei per Handykamera in der WG-Küche erscheint da eher ungeeignet ;-). Für das Onboarding treffen wir uns am ersten Praktikumstag unter Einhaltung der entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen im Büro. Das ist für das gegenseitige Kennenlernen der Teammitglieder von großem Vorteil, bevor man sich dann wieder für unbestimmte Zeit räumlich trennt. Es ist aber auch allein schon wegen der Übergabe und Freischaltung der technischen Ausstattung (Laptop, etc.) nötig, was wiederum zum Schutz unserer sensiblen Daten erforderlich ist.

Frage 4: Wie erleben Sie die Zusammenarbeit mit Praktikanten im Homeoffice? Was sind Vorteile und Nachteile? Was sind Unterschiede zu einem face-to-face Praktikum?

DB MANAGEMENT CONSULTING: Wir erleben eine sehr gute Zusammenarbeit mit Praktikanten im Homeoffice. Jedes Team findet einen eigenen Modus, um Aufgabenpakete mit dem Praktikanten abzustimmen und sich auszutauschen. Vorteil des Remote-Praktikums ist gleichzeitig auch der dahinter liegende Grund, nämlich der Schutz der Gesundheit aller DB MC Teammitglieder. Durch den Wegfall von An- und Abreisezeiten zum Kunden bleibt zudem häufig mehr Zeit für die Projektarbeit. Nachteilig kann der fehlende Kontakt face-to-face mit Kunden oder auch anderen Teammitgliedern sein, auch wenn wir via Videocalls versuchen, dies auszugleichen. Dennoch ist es i.d.R. so, dass man im direkten Kontakt häufig zusätzliche Informationen über die Gestik und Mimik seines Gegenübers erlangt, die auf dem virtuellen Wege fehlen. 

ALLIANZ INHOUSE CONSULTINGBisher haben wir nur Erfahrungen mit Praktikanten, die die ersten Tage oder Wochen physisch mit uns im Projekt unterwegs waren und erst mit Verschlimmerung der Pandemie-Situation und Verschärfung der Kontakt- und Ausgehbeschränkungen ins Homeoffice gewechselt sind. Hier klappt die Zusammenarbeit einwandfrei, auch wenn es eine Umstellung in der täglichen Arbeit bedeutet. Basis für den Erfolg sind gegenseitiges Vertrauen, viel Engagement aller Beteiligten und sehr viel Kommunikation über die verschiedenen technischen Kanäle.

ANDERSCH: Ob remote oder beim Mandaten vor Ort – durch unseren Teamgeist, unser respektvolles Miteinander und unseren gegenseitigem Vertrauen, erzielen wir gemeinsam die besten Ergebnisse. Wir nehmen uns viel Zeit für jeden Einzelnen und achten besonders darauf, dass die Kollegen täglich gefordert und gefördert werden. Auch wenn unsere Praktikanten aktuell nicht beim Mandaten vor Ort arbeiten dürfen, teilen wir bestmöglich unsere Erfahrungen und unser Wissen, damit wir unseren Praktikanten und Werkstudenten auch remote eine steile Lernkurve garantieren können. Um auch einen regelmäßigen Austausch unter den Praktikanten und Werkstudenten zu gewährleisten, organisieren wir wöchentliche Online-Networking-Möglichkeiten wie beispielsweise Team-Calls sowie virtuelle Get together.

VINDELICIDie Zusammenarbeit funktioniert super. Wir arbeiten weiterhin produktiv zusammen und treiben unsere Projekte voran. Ein großer Vorteil unseres virtuellen Alltags ist außerdem, dass wir unsere PraktikantInnen noch besser standortunabhängig auf verschiedenen Mandaten einsetzten können. Allerdings ist es etwas schwieriger, Zeit für kurzfristige Absprachen zu finden. Dies geht nun mal einfacher, wenn man zusammen im Büro ist. Aber auch hierfür haben wir unterschiedliche Lösungen gefunden.

E.ON INHOUSE CONSULTINGOffensichtlich bedarf es einer kleinen Umgewöhnung bei der Erwartungshaltung an ein Praktikum in der aktuellen Situation. Der persönliche Kontakt mit dem Kunden findet ausschließlich online statt und auch zum Beispiel beim Thema Feedback und Netzwerken muss man sich neue Wege suchen. Wir haben aber bis jetzt sehr positive Erfahrungen gemacht, sowohl was Tools als auch Prozesse angeht und erleben, dass die interne Kommunikation und unser Teamspirit sogar nochmal gestärkt werden, was wir auf jeden Fall als Chance begreifen.

TKMCEin Praktikum dient vielen zum Kennenlernen eines Arbeitsalltags, Sammeln von Einblicken in die Praxis und der Prüfung, ob man sich in dem ausgewählten Unternehmen eine spätere Karriere vorstellen kann. Während der Einblick in die Themen und Inhalte auch durch ein Praktikum im Homeoffice gewährleistet werden kann, wird insbesondere letzteres oft an den Kollegen und dem Miteinander festgemacht. Dieser Faktor fällt durch das dauerhafte Homeoffice nun schwerer, denn das Online-Kennenlernen von Kollegen ersetzt nicht ein persönliches Gespräch.

Du siehst also: Praktika sind auch in Zeiten von Corona möglich. Also lass dich nicht von der aktuellen Situation herunterziehen, sondern ergreife die Chance, vom Praktikum zu profitieren: Es ist und bleibt ein Karriere-Booster ─ trotz Social Distancing. Für ein Consulting-Praktikum im Homeoffice kannst du dich über unseren Talentpool bewerben. Wir sind laufend für dich in Kontakt mit unseren Partner-Unternehmen. Die Interviews wurden geführt im Zeitraum vom 17. April bis 3. Juni 2020. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir auf eine genderneutrale Sprache verzichtet.

Karriere trotz Krise: So kriegst du DEN Job

In unserem 100-Seiten starken Insider-Magazin mit Schwerpunkt “Bewerbung in Zeiten von Corona” zeigen wir dir, wie du dich jetzt aus der Masse der Bewerber abhebst. Mit Insider-Tipps von Recruitern.

#EVENTS

Dein Einstieg: Lerne Beratungen persönlich kennen

Im Gespräch, beim Dinner oder mit einem Cocktail in der Hand: Lerne Berater:innen bei unseren Events ganz ungezwungen kennen. Stelle deine Fragen. Überzeuge in Interviews. Starte deine Karriere.

Aktuelles aus unserem Magazin:

kalender_v2

Diese Events darfst du nicht verpassen!

Lerne Berater:innen persönlich kennen und starte deinen Weg ins Consulting.