Case Training: Süßigkeiten-Fabrikant

(4.2/5)   5 Votes

Kannst du diesen Case lösen? Wenn ja, bist du schon topfit für den Bewerbungsprozess bei den großen Beratungen.

Case-Training: Süßigkeiten-Fabrikant

Dein Klient ist ein erfolgreicher Süßigkeiten-Fabrikant mit einer bekannten Konsumentenmarke. Die Firma hat mit einer einzigen Produktlinie angefangen. Der Produktionsprozess besteht aus zwei einfachen Aktivitäten: Fertigung und Verpackung. Die Firma hat zudem ihre Umsätze durch Erweiterungen ihrer Produktlinien erhöht. Nun hat das Management festgestellt, dass zwar die Umsätze gestiegen, die Gewinne aber geringer gewachsen sind. Was rätst du deinem Klienten?

Aus den Äußerungen Ihres Interviewers geht klar hervor, dass die Gewinnspanne des Süßigkeiten-Fabrikanten geschrumpft ist. Demnach ist davon auszugehen, dass es bei diesem Case darum geht, das Verhältnis Kosten zu Umsätzen genauer zu beleuchten. Wenn Sie dies erkannt haben, dürfte der Einstieg in diesen Case relativ leicht fallen. Es steht Ihnen frei, mit welchem Element Sie anfangen – beide sind gleichermaßen wichtig.

Zwischenfrage 1: Welche Strukturierung der Kostenarten bietet sich für deine Analyse an?

  1. Einzelkosten und Gemeinkosten des Produktionsprozesses
  2. Fixe und variable Kosten des Produktionsprozesses
  3. Kostenanalyse anhand der Wertschöpfungskette

 

Du entscheidest dich dafür, zuerst die Kostenseite der Süßigkeiten- Herstellung zu untersuchen. Du weißt, dass es hier vorrangig einige wichtige Kostenkomponenten zu betrachten gilt (da es sich um einen Produktionsprozess handelt): Variable Kosten pro produzierter Einheit, d.h. insbesondere Rohmaterial, sowie die Personalkosten und sonstige Fixkosten des Produktionsprozesses. Du sagst deinem Interviewer, dass du mit der Analyse dieser Faktoren beginnen werden.

Erster Schritt: Entwicklung der Preise für Rohmaterial

Kandidat: »Wie haben sich die Preise für Rohstoffe, also die Zutaten für die Süßigkeiten entwickelt? Möglicherweise sind die Preise gestiegen, was eine Verringerung des Gewinns zur Folge haben könnte.« Interviewer: »Diese Schlussfolgerung ist an sich richtig. Im vorliegenden Fall ist es jedoch so, dass die Preise in den letzten Jahren gefallen sind. Experten gehen aktuell davon aus, dass es wieder zu einem Preisanstieg kommen wird. Dies hätte dann eine Verschärfung der Lage unseres Klienten zufolge, wenn wir nicht das Problem lösen.«

Zweiter Schritt: Aufschluss über Personalkosten und weitere Fixkosten

Kandidat: ...

Interviewer: ...

 

Insider-Dossier: Consulting Case-Training

Den zweiten Teil dieses Cases findest du in unserem neuen Insider-Dossier: Consulting Case-Training auf S. 76

Welche Risiken bestehen für Google? Sollten Supermärkte ein Cashback-System einführen? Würden alle deutschen Pkw auf unser Autobahnnetz passen? Dies alles sind typische Case-Fragen aus Bewerbungsgesprächen von namhaften Unternehmensberatungen.

Von Beratern für zukünftige Berater: 30 branchenspezifische Case Studies u.a. aus den Bereichen Strategie, Risk Management oder HR helfen bei der Vorbereitung zum Case Interview.

Aufl. 5, 2018, 266 Seiten, 39,90 EUR, BRANDNEUE AUFLAGE!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen