Bewerbung im Consulting

Die 10 besten Tipps für deine Bewerbung bei Unternehmensberatungen

(4.1/5)   3 Votes

Wie du bei deiner Bewerbung für Unternehmensberatungen alles richtig machst und deinen Konkurrenten in den Case Interviews um einen Schritt voraus bist, erfährst du in unserer Top 10!

Karriere, Bewerbung, Consulting
© peshkova

via fotolia

Der Berufseinstieg in die Consultingbranche ist für Top-Absolventen eine echte Herausforderung: Es wurde ein Auswahlverfahren entwickelt, das bei den Bewerbungsunterlagen beginnt und mit mehreren Case Interviews mit anspruchsvollen Cases fortgesetzt wird. Wie du das Auswahlverfahren sowie den Weg dorthin erfolgreich meisterst, zeigen wir dir in unseren Top 10 Insider-Tipps für deine Bewerbungen bei Unternehmensberatungen.

1. Cases Cases Cases: Übung macht den Meister

Vom klassischen Business Case über Brainteaser bis hin zum Marktgrößen Case – Fallstudien sind feste Bestandteile eines jeden Bewerbungsgesprächs in der Consulting Branche. Denn ob du wirklich das Zeug zu einem Top Berater hast, lässt sich für die Unternehmensberatung im Case Interview am besten herausfinden. Die Consultingfirmen möchten wissen, ob du in der Lage bist, wirtschaftliche Probleme umfassend zu verstehen, unter Zeitdruck angepasste Lösungen zu entwickeln und diese entsprechend zu präsentieren. Mehr noch: Wenn du aus den Betriebswissenschaften kommst, musst du auf Fragen gefasst sein, die ein großes Verständnis von Business Prozessen und Modellen erfordern, während natürlich auch branchenspezifisches Wissen gefragt ist. Außerdem lohnt es sich, die Tagespresse zu lesen und mit Allgemeinwissen zu punkten.

Insider-Tipps für das Case Training

  • Nutz die richtigen Frameworks. Durch etwas Übung findest du auch im Interview dann intuitiv die richtige Struktur.
  • Schau dir die Erfahrungsberichte auf squeaker.net an, um dich auf die Case Interviews in deiner Wunsch-Unternehmensberatung vorzubereiten.
  • "Mein Geheimtipp für das Case Interview ist: Wenn man den Interviewer 2 Minuten lang nicht mehr angeguckt hat, einen Schluck Wasser zu trinken, vom Blatt aufzuschauen und ihm zu sagen, woran man gerade arbeitet." (Dr. Fritz, Director of Recruiting für  McKinsey )

Ganz wichtig bei der Lösung von Cases: Logik, analytische Fähigkeiten und Kopfrechnen. Sie gehören zu den Schlüsselfertigkeiten, die während des Bewerbungsinterviews von einigen Beratungen mit Brainteasern abgefragt werden. Unser Tipp: Trainiere deine Qualifikationen und bereite dich mit unseren  Brainteaser-Aufgaben gezielt auf dein Interview vor.

2. Anschreiben & Lebenslauf: Deine Marketing-Tools

Die Top-Arbeitgeber der Branche erhalten täglich hunderte Bewerbungen und Lebensläufe und müssen sich daher in Sekunden ein Bild von dir machen - der Deal lautet: Kannst du dich strukturiert und gut vermarkten, hat deine Bewerbung höhere Erfolgschancen. "Eine klassische, fehlerfreie und übersichtlich strukturierte Bewerbung, die das Wesentliche enthält, schätzen die meisten Unternehmen," sagt Diana Eid, Head of Recruiting bei Bain90% der Lebensläufe in der Consulting-Branche schaffen diese Hürde nicht. Ein vollständiger, aber kompakter Lebenslauf und ein persönliches Anschreiben sind deutlich besser aufgestellt - je spezifischer und prägnanter deine Marketing-Tools auf das jeweilige Consulting-Unternehmen ausgerichtet sind, desto besser. Aber prüfe bitte, ob du wirklich alle relevanten Stationen angegeben, aber für die Wunsch-Unternehmensberatung irrelevante Informationen weggelassen hast. Interessant für die Consulting-Branche sind insbesondere brancheninterne Praktika, dein Engagement in einer studentischen Unternehmensberatung und natürlich geeignete Sprachkenntnisse.

3. Dein Digitaler Fingerabdruck: Bitte säubern und polieren

Noch bevor du dich an deine Pläne zum Berufseinstig in der Consultingbranche machst, solltest du deine digitale Vergangenheit aufräumen und polieren. Schreibe beispielsweise nichts in deinen Lebenslauf, was nicht auch in deinem Xing Profil angegeben ist. Dass unsere Kommunikationswelt heute von Twitter, Facebook oder Instagram geprägt ist, wissen auch die Top-Unternehmen. Das birgt einerseits Risiken für dich (Stichwort: Urlaubs- und Partybilder) aber auch jede Menge Potential, das es zu aktivieren gilt. Zeige Dich im Social Network von deiner besten Seite und präsentiere dich auf den Karriereportalen wie squeaker.net, Xing und LinkedIn mit Profil! Hierzu gehört nicht nur ein professionelles Bild sondern auch die wichtigsten Punkte deiner bisherigen Laufbahn, inklusive ehrenamtlichen Tätigkeiten, Zertifikaten und Auszeichnungen. Diese Karriereportale sind dein digitaler Lebenslauf und sollten von dir mit genauso viel Sorgfalt behandelt werden. 

Knackiges Anschreiben

„Eine gute Bewerbung besteht aus einem knackigen Anschreiben – auf keinen Fall mehr als eine Seite! – das individuell auf das Unternehmen zugeschnitten ist, und einem gut strukturierten CV, der maximal zwei Seiten umfasst, mit den aktuellsten Lebensstationen...Ich wünsche mir Bewerber, die zeigen, dass sie sich mit der Frage auseinandergesetzt haben, warum sie bei Siemens und bei der SMC arbeiten möchten.“ Andrea Wittmann, Diplom Psychologin, arbeitet seit 2007 bei Siemens Management Consulting

4. Ein Fuß in der Tür: Praktika in der Unternehmensberatung

Kein Job ohne Praxiserfahrung! Nahezu alle Unternehmensberatungen bieten dir bereits während des Studiums Praktika an. Hier hast du die Chance neben der Uni Pluspunkte für die Karriere im Consulting zu sammeln. Dazu Stefanie Galdia, HR Coordinator bei  Roland Berger Strategy Consultants: „ Unsere besten Praktikanten (...) erhalten die einmalige Chance, an unserem Praktikantenbindungsprogramm teilzunehmen. Dabei nehmen sie nicht nur an regelmäßigen Events teil und netzwerken mit den damaligen Kollegen, sondern erhalten ein direktes Angebot zum Festeinstieg, ohne einen weiteren Rekrutierungsprozess zu durchlaufen.“

5. Bau ein Bewerber-Netzwerk auf

Ein Bewerber-Netzwerk kann dich bei der Vorbereitung eines Interviews unterstützen. Möglicherweise triffst du auf einem Career Event jemanden, der eine Woche vor dir ein Interview bei einer Unternehmensberatung hatte und dir wertvolle Tipps geben kann.

6. Engagement zahlt sich aus: Studentische Unternehmensberatungen

Neben Praktika gilt das Engagement in  studentischen Unternehmensberatungen  gleich zu Beginn des Studiums als ein klassisches Karrieresprungbrett für die Consulting-Branche.  „Während meines Studiums in Karlsruhe bin ich aus Neugier Mitglied in einer studentischen Unternehmensberatung geworden, die öfters Veranstaltungen mit Beratungen organisierte. Auf diesen Veranstaltungen bekam ich viele Eindrücke zum „Leben eines Beraters“ vermittelt. Clarissa Rathiel ist Diplom-Wirtschaftsingenieurin und arbeitet seit 2011 bei Siemens Management Consulting.

7. Kenne die Unternehmensstruktur: Recherche über die Ziel-Unternehmensberatung

Auch wenn du meinst, du würdest dich bereits gut mit den drei großen Topberatungen McKinseyBain und BCG und den Boutique Beratungen der Consulting-Branche auskennen, ist eine gründliche Web-Recherche zu deiner favorisierten Unternehmensberatung unerlässlich. Besonders wichtig ist es, die jeweiligen Tätigkeitsschwerpunkte und Trends zu kennen. Bewirbst du dich beispielsweise bei Simon Kucher solltest du dich besonders mit den Pricing Trends auseinandersetzen. Möchtest du in eine M&A-Boutique, solltest du wissen, wie sich der M&A-Markt aktuell entwickelt. Über jedes Consulting-Unternehmen finden sich alle Informationen von Gründungsdatum bis hin zu Umsatzzahlen auf der Unternehmenswebsite, in Geschäftsberichten oder in den Unternehmensprofilen auf squeaker.net. Wir helfen dir dabei, die wichtigen Key Facts herauszufiltern.

Authentisch sein

„Es ist immer wichtig, authentisch zu sein und nicht daran zu denken, wie man als Berater sein sollte. Beispielsweise sollte man bei der Frage nach einer schwierigen Situation im Interview nicht bloß mit „Ich bin ungeduldig“ antworten, sondern zeigen, dass man in der Lage ist zu reflektieren.“ Stefan Menden, Gründer von squeaker.net

8. Schriftlich wie mündlich: Was unterscheidet dich von deinen Mitbewerbern?

Auf der einen Seite muss bei deinen Bewerbungsunterlagen von einem Anschreiben, das neugierig macht über den Lebenslauf und dem Abschlusszeugnis alles stimmen. Darüber hinaus sucht die Consulting-Branche nicht nur nach Top- Absolventen, sondern nach guten Mitarbeitern. Deshalb ist es wichtig, sowohl in der schriftlichen Bewerbung als auch im zweiten Schritt, dem Bewerbungsgespräch, Soft Skills zu zeigen und auf den Gesprächspartner einzugehen. Aber bitte ganz natürlich und nicht aufgesetzt. Wie du das machst, erklärt Dr. Martin Endress, Geschäftsführer und Recruiting Director bei E.ON Inhouse Consulting„Ganz wichtig ist uns eine kollegiale Umgangskultur: Wie geht der Bewerber mit unserem Recruting-Team um? Ist er auskunftsfreudig und extrovertiert? Zeigt er Führungspersönlichkeit, ist er sowohl strukturiert als auch kreativ? Versteht er sich gut mit dem gesamten Team?“

9. Beratungen und Ansprechpartner finden

Auf regelmäßig stattfindenden Networking Events, Workshops, On-Campus- Recruiting Events und Karrieremesse, auf denen sich die Top Unternehmen der Branche vorstellen und Ausschau nach Young Professionals halten, im Rahmen von Praktika, innerhalb der studentischen Unternehmensberatung, auf den Social Media Kanälen und auf internationalen Studentenkongressen und auf squeaker.net, findest du zahlreiche Unternehmensberatungen und deren Ansprechpartner.

10. Durchhaltevermögen ist gefragt

Bewerbungsverfahren über vier bis sechs Wochen mit bis zu fünf Auswahlgesprächen sind üblich. Im zweiten Interview bist du dem Einstieg in die Consulting Branche schon einen Schritt näher, wirst dafür aber intensiver und persönlicher geprüft. Grundsätzlich können eine Vertiefung der Themen des ersten Interviews, anspruchsvollere Fallstudien oder Fremdsprachenkenntnisse in der zweiten Runde an der Reihe sein. Werde daher direkt nach dem ersten erfolgreichen Interview aktiv: ziehe ehrliche Schlüsse und analysiere deine Performance: Wo wusstest Du nicht weiter? Welche Frage könnte sich wiederholen? Was hat deinem Interview-Partner gut gefallen? "Beeindruckt bin ich von Bewerbern, die den Interviewprozess bei BCG ein zweites Mal durchlaufen. Ich sehe immer wieder Kandidaten in Interviews, bei denen es leider beim ersten Mal für ein Praktikum oder eine Festanstellung nicht geklappt hat, die sich aber dann mit einigem zeitlichen Abstand noch einmal bei uns bewerben. Viele davon sind sehr begeistert von unserer Unternehmenskultur: Sie wollen „nur zu BCG" und können das auch gut begründen. Dieses Dranbleiben, diese Hartnäckigkeit gefällt mir." (Daniel FeldkampBCG-Recruiting Director)

10 exklusive Insider-Tipps von erfolgreichen Squeakern

  • "You need to be able to tell your story: What drives you in life? Why does your story leads you to Consulting?" 
  • "Versucht alle Beratungen die Ihr interessant findet persönlich kennenzulernen, am besten durch mehrtägige Workshops!"
  • "Sei ehrlich, zielsicher und smart! Keine falsche Bescheidenheit."
  • "Mit einem persönlichen Anruf würde ich immer als erstes starten!"
  • "Ausgiebige Vorbereitung auf Fallstudien und das Auffrischen von Kopfrechnen. Ansonsten entspannt bleiben."
  • "Vorigen Jahresbericht lesen, um optimal vorbereitet zu sein."
  • "Auf die Recruiting-Veranstaltungen von Unternehmensberatungen gehen, die an den Unis angeboten werden."
  • "Ich würde vor allem die Foren und Erfahrungsberichte lesen! Subjektiv, aber auch am nächsten dran."
  • "Immer nachfragen, ob man im Anschluss an ein Bewerbungsgespräch mit einem Mitarbeiter aus dem Team (Einstiegsstufe) sprechen könnte."
  • "Frühzeitig auf squeaker.net nach Case Partnern zum Üben suchen!"

Quelle: Consulting-Excellence-Studie 2015 von squeaker.net

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden