Karriere im Start-up

Start-up Management: Bootstrapping

8 Votes

Bei der Start-up Gründung stellt sich oft das Problem großer Ambitionen aber kleiner Ressourcenausstattung. Bootstrapping bedeutet aus beschränkten Mitteln viel zu machen - oft mehr als etablierte Unternehmen mit großem finanziellem Spielraum.

Euro, Finance, Finanzbranche
© olly

via fotolia

Bootstrapping: Not, Tugend oder Lebensstil

Bootstrapping, Bootstrap oder auch Bootstrappen sind Synonyme, die in der Welt der Gründer oftmals als sogenannte Buzzwords verwendet werden. Die Bootstrap Finanzierung ist eine Form der Gründungsfinanzierung, bei der die Strategie des Start-Ups und die Verwirklichung des Gründungsvorhabens an ein sehr enges Budget und knappe Ressourcen angepasst sind. Dabei kommt das in der Betriebswirtschaft geprägte Minimumprinzip zum Einsatz, denn das Ziel solcher Unternehmen ist die Vermeidung beziehungsweise die Begrenzung von Ausgaben bei gleichzeitiger Maximierung der Einnahmen, sodass sich das Unternehmen aus dem internen Cash-Flow finanzieren kann. Ratsam ist die Bootstrap Finanzierung vor allem bei einer Gründung nach dem Low-Budget-Model. Gründerszene bringt es folgendermaßen auf den Punkt: "Unter’m Strich geht es beim Bootstrappen also um eines: Den Kopf so lange über Wasser zu halten, bis der durch die Geschäftsidee generierte Cash-Flow die weitere Entwicklung des Unternehmens selbst trägt."

Lies den ganzen Artikel über die Grundlagen des Bootstrapping.

Deine Vorteile als squeaker.net-Mitglied
Forum
Lies alle Antworten, verfasse eigene Beiträge und diskutiere mit anderen Mitgliedern
Erfahrungsberichte
Lies komplette Erfahrungsberichte und verfasse eigene Berichte und unterstütze so die Community
Exklusive Premium-Jobs
Profitiere vom squeaker.net-Empfehlungsprogramm und finde deinen Traumjob