Der SQUEAKER Ratgeber

Unternehmensberater:in / Consultant

Unternehmensberater:in: Einstieg, Arbeitsalltag, Gehalt und Karriere-Chancen im Consulting

Die Karriere als Unternehmensberater ist lehrreich und anspruchsvoll: Du kannst dich auf spannende, internationale Projekteinsätze und
prestigeträchtige Kunden mit komplexen Problemstellungen freuen.

Inhaltsverzeichnis

Berufsbild: Unternehmensberater:in

Als Unternehmensberater:in (auch Consultant genannt) unterstützt du Unternehmen und öffentliche Institutionen bei betriebswirtschaftlichen, strategischen und finanziellen Fragestellungen. Speziell bei weitreichenden Entscheidungen mit einem hohen Invest (wie einer Fusion) wünschen sich Unternehmen eine unabhängige Beurteilung von Außen.

Zunächst einmal sei festzuhalten, dass Unternehmensberater:innen von Kunden (von manchen Beratungen auch Klienten oder Mandanten genannt)engagiert werden. Kunden, das kann vom DAX-30-Unternehmen bis zum Mittelständler, vom Bundesministerium bis zur NGO (Nichtregierungsorganisation), vom Fußballverein bis zum internationalen Verband, ein ziemlich bunter Blumenstrauß sein.

Auszug aus unserem "Consulting Survival Guide"

Consultants beschäftigen sich mit Themen wie: 

  • Wie können Prozesse so angepasst werden, dass ein Unternehmen mehr Gewinne erzielt?
  • Soll ein Unternehmen expandieren, um erfolgreich(er) zu werden oder sich stattdessen eher verkleinern, um dieses Ziel zu erreichen?
  • Wie kann ein neues Geschäftsfeld in die Praxis integriert werden?
  • Lösung akuter Herausforderungen im Unternehmen
  • Unternehmensentscheidungen mit hohem Investment (z.B. Fusion)
  • Beurteilung der strategischen Ausrichtung
 

Kurz gesagt: Unternehmensberater:innen agieren als Supervisor, indem sie bestehende Geschäftsabläufe analysieren und optimieren. Sie strukturieren Probleme, arbeiten deren Wurzel heraus und starten hypothesenbasiert in ihre Analyse, um diese dann zu validieren oder falsifizieren. Auch der finale step der Implementierung neuer Prozesse liegt mitunter bei Berater:innen, oft unterstützt durch ein Change-Management-Projekt.

“Consulting ermöglicht mir, direkt Verantwortung zu übernehmen und mit dem Top-Management zusammenzuarbeiten.”
Bernd Braun
Consultant, RWE Consulting

Aufgaben und Projekte von Unternehmensberater:innen

Was erwartet dich in der Beratung? In dieser Tabelle findest du typische Projekte und Aufgaben, mit denen Einsteiger im Consulting rechnen können.
Unternehmensberatung: Projekte und Aufgaben
Zweck
Mögliche Aufgaben Einsteiger (Beispiele)
Strategieprojekt
Entwicklung der zukünftigen Ausrichtung des Kunden hinsichtlich Märkten, Segmenten, Fähigkeiten, Wettbewerbsposition etc.
Durchführung von Marktanalysen (u.a. Auswertung von Reports), Durchführung von Belief Audits (Interviews zur Aufnahme der Stimmung und Einstellungen)
Wachstumsprojekt
Identifikation von Wachstums feldern
Identifikation von Trends, Auswertung von Wachstumsfeldern inkl. Poten- zialen, Validierung von Abschätzungen mit Industrie experten
Kostensenkung/ Sanierung/ Turnaround
Identifikation von Kostenhebeln, Hebung von Potenzialen, z.B. durch Abstoßung einzelner Unternehmens- teile oder Effizienzsteigerung
Erstellung von Benchmarks zu Kosten der Wettbewerber
Prozessoptimierung
Anpassung von Unternehmenspro- zessen (z.B. HR-Prozesse, IT-Prozesse); oftmals zur Steigerung der Effizienz
Durchführung von Interviews zur Auf- nahme von Prozessen, anschließende Dokumentation
Reorganisation
Anpassung von Funktionen, Personen, Bereichen etc.; oftmals zur Ausbes- serung von Schwachstellen und zur Hebung von Effizienzpotenzialen
Durchführung von Interviews zur Identifikation von Schwachstellen in der Organisation
PMI (Post-Merger- Integration)
Integration von Unternehmen nach erfolgter Fusion, d.h. Konzeption, Implementierung, Controlling
Erstellung eines Kommunikations- konzeptes inkl. Informationsunter- lagen für Mitarbeiter
PMO (Project Management Office)
Zentrale Projektsteuerung, u.a. zur Zusammenführung von Informationen, Controlling des Zeit- und Budgetplans auf höherer Ebene
Nachhaltung von Projektfortschritten, Erstellung von Statusberichten
Due Diligence
Analyse und Bewertung von Unter- nehmen, meistens im Zuge des Kaufs eines Unternehmens oder von Unter- nehmensanteilen
Erstellung einer Stärken- und Schwächenanalyse auf Basis von Unterlagen im Datenraum

Arbeitsalltag im Consulting

Viele Reisen, hohes Gehalt, wenig Work-Life-Balance und jede Menge PowerPoint-Präsentationen. So stellen sich auch heute noch viele den Alltag als Unternehmensberater:in vor. Auch wenn Klischees meist etwas Wahrheit enthalten, ist die Beratungs-Branche heute vielseitiger denn je.

Mach dir selbst ein Bild: Über 4.000 Erfahrungsberichte von Berater:innen

Bei SQUEAKER bieten wir dir den authentischsten Einblick hinter die Kulissen des Consulting. Finde in unseren Erfahrungsberichten heraus, wie sich der Arbeitsalltag tatsächlich gestaltet und was Andere erlebt haben.

Interviews und Einblicke in die Consulting-Branche

Finde in unserem Consulting-Blog aktuelle Interviews, Berichte, Einblicke und Trends der Consultin-Branche. Hier 3 der neusten Interviews mit Unternehmensberater:innen:

Gehalt als Unternehmensberater:in

Wie viel verdienst du in der Unternehmensberatung? Was zahlen McKinsey & Company, BCG, Bain, Deloitte, Roland Berger und Co.? Wie in jedem Job, hängt das natürlich von deiner Position, Qualifikation und dem Arbeitgeber ab. In unserem Ratgeber findest du detailliertere Infos zu den Gehältern in der Unternehmensberatung.

Berufseinsteiger im Consulting freuen sich bei entsprechender Leistung als Berater über ein hohes Einstiegsgehalt und vielversprechende Aufstiegschancen.

Strategieberater sind deutlich höher bezahlt als Consultants im Full Service. Die gesamte Consulting-Branche ist bekannt für sehr hohe Einstiegsgehälter. Schon als Praktikant verdienst du in einer Unternehmensberatung etwa 1.000-1.500 Euro im Monat. Dein Anfangsgehalt als Fellow, Analyst, Associate Consultant beträgt um die 45-65.000 Euro – abhängig von Berufserfahrung und akademischem Grad (eine Promotion lässt die Chancen auf sattes Einstiegsgehaltin der Regel noch einmal um 10.000-15.000 Euro steigen). Vor allem in den ersten 2-6 Jahren werden die jungen Analysts und Consultants auf ihre Eignung zum Associate bzw. Projektleiter geprüft. Danach erfolgt ggf. die Beförderung zum (Senior) Associate bzw. Consultant, der zwischen 60-80.000 Euro Gehalt im Jahr bezieht. 

Die nächste Hierarchiestufe ist der Case Team Leader, Manager, Senior Associate bzw. Engagement Manger mit einem Jahresgehalt von 100.000 Euro und mehr. Danach winkt bei stetem Erfolg der Aufstieg zum Principal bzw. Junior Partner und später zum Director. Kündigungen sind in der begehrten Beraterbranche – auch aufgrund von Rezessionsschwankungen – mehr als üblich und haben daher nicht zwingend einen Karriereknick zur Folge. Wenn du einen der fordernden und hochbezahlten Jobs im Consulting annimmst, solltest du dir jedoch dieses Risikos bewusst sein.

Aktuelle Erfahrungsberichte zum Gehalt und Einstiegsgehalt findest du hier auf squeaker.net; außerdem weitere Insider-Tipps zu Karriere und Bewerbung im Consulting.

Gehaltstabelle Unternehmensberater/Consultant

KarrierestufeGehalt
 Consulting AnalystAb 46.907 Euro
 Junior Consultant47.500 Euro – 57.500 Euro
 Berater (Consultant) 53.000 Euro – 65.000 Euro
 Senior Consultant 66.300 Euro – 92.200 Euro
 Consulting Director Ab 71.000 Euro
 Partner im Consulting Bis zu 175.000 Euro

Wo kann man als Unternehmensberater:in arbeiten?

Generell können Consultants sowohl extern herangezogen werden, als auch in Form des Inhouse Consultings im Unternehmen selbst platziert sein. Ihr Einsatz ist in allen Betriebsbereichen gefragt: Ob im Kontext der Personalberatung, der Managementberatung bis hin zur passgenauen IT-Beratung – entsprechend facettenreich sind die Tätigkeiten als Unternehmensberater:in.
 
Oft wird ihr Rat auch für Mergers and Acquisitions (Kauf und Fusion von Unternehmen) eingeholt. Im Durschnitt verteilt sich das Auftragsvolumen in Deutschland nach Angaben des BDU folgendermaßen:
 
  • Organisations-/Prozessberatung 44%
  • Strategieberatung 25%
  • IT-Beratung 21%
  • HR-Beratung 10% (ausgenommen Personalsuche)
 

Ranking der beliebtesten Unternehmensberatungen

Unser Top-15-Ranking der Beratungen in Deutschland zeigt dir, wie bekannt und attraktiv die Beratungen als Arbeitgeber für die Zielgruppe der hochqualifizierten Nachwuchskräfte sind. Unser Consulting-Ranking richtet sich nach der jeweiligen Anzahl der Follower auf SQUEAKER und der Bekanntheit/Attraktivität aus der Mitgliederbefragung. 

 

Welche Beratung passt zu mir?

Von einer reputablen, großen Beratung mit einem bereits gut strukturierten Umfeld bis hin zur eher familiären Atmosphäre in einer Boutique, in der du noch mehr mitgestalten kannst – es gibt eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten als Unternehmensberater:in. Eine Übersicht, über Beratungen, die SQUEAKER als Arbeitgeber empfiehlt findest du unter  Unternehmensberatungen & Consulting. Oder erfahre in über 4.000 Erfahrungsberichten, wie es hinter den Kulissen der Beratungen abläuft. 
 
Folgende Fragen können dir helfen, herauszufinden, für welche Beratung deine Unternehmensberater-Expertise das richtige Match ist: 
 
Passt dein Profil zu den Anforderungen der Beratung?
Möchtest du bei einer Strategieberatung (McKinsey, The Boston Consulting Group, Bain & Company) starten? Dann braucht es neben herausragenden Studienleistungen ebenso internationale Erfahrung sowie außeruniversitäres Engagement. Startest du in einer IT-Beratung? Dann sind vor allem technische Skills relevant.
 
Bist du mehr Allrounder oder fühlst du dich in der Expertenrolle wohler? 
Welches Image trägt mein Wunsch-Unternehmen? 
 

Einstieg durch die Mitarbeit in einer studentischen  Unternehmensberatung

Aus einer studentischen Unternehmensberatung ergeben sich sowohl unternehmensseitig, als auch aus der Perspektive der Student:innen Benefits: Für die Betriebe sind studentische Unternehmensberatungen nicht nur kostengünstiger als etablierte Unternehmensberatungen, sie sitzen am Puls der Zeit und bringen so aktuelles betriebswissenschaftliches Know-How (beispielsweise durch neue Technologien in Startups) mit ein. Das ist die perfekte Gelegenheit, um das theorielastige, akademische Wissen aus dem Studium direkt in der Praxis als Unternehmensberater:in anzuwenden. 
 
Das größte Potential, dass die Mitarbeit in einer studentischen Unternehmensberatung birgt, liegt auf der Hand: Junge Consultants sammeln hier wertvolle Berufserfahrungen und vereinfachen sich den Berufseinstieg. Im Optimalfall entdeckt eines der Unternehmen dich bereits in der akademischen Ausbildung als ihre(n) zukünftigen Mitarbeiter:in!
 
Tipp: Keine Gelegenheit, in einer studentischen Unternehmensberatung zu arbeiten? Nutze die Möglichkeiten, auf Jobmessen  erste Unternehmenskontakte zu knüpfen.

 

“Spannende Themen, große Herausforderungen, eine steile Lernkurve – all das wollte ich.”
Natalie Arnold
Principal und Recruiting Director, BCG

Voraussetzungen für eine Karriere als Unternehmensberater

Persönliche Voraussetzungen – Welche Skills brauchst du, um ein exzellenter Berater zu sein?

Natürlich gibt es fachliche Qualifikationen, die einen professionellen Unternehmensberater ausmachen. Für eine erfolgreiche Karriere als Berater:in geht es aber um das große Ganze, da du täglich neue Menschen und Problematiken kennenlernst.

Will heißen: Deine Gesamtpräsenz muss überzeugend, kompetent und zugänglich sein. Das beginnt ganz simpel: Versuche, ein Profi im Small Talk zu werden, um die erste Hürde zu nehmen. Bilde dich dafür weiter – lebenslanges Lernen erweitert deine Allgemeinbildung und hilft dir in jedem neuen Case ungemein.

Shortcut: Die wichtigsten Skills für Unternehmensberater

 

Hard Skills

  • Analytische Affinität – Strukturiere das Problem in Einzelbestandteile & triff die richtigen Rückschlüsse
  • Problemlösungskompetenz – Hinterfrage Bestehendes & entwerfe Lösungsansätze
  • Diskretion – Betriebsgeheimnisse müssen absolut vertraulich behandelt werden (Confidentiality Agreement)
  • Verantwortungsbewusstsein – Termintreue & Selbstständigkeit
  • Balance aus Detail-Orientierung & Big Picture – Du musst nicht jedes Detail verstehen, der Blick für das große Ganze zählt
  • Fremdsprachenkenntnisse – Oft sind die Mandanten internationaler Herkunft, sodass du dich mit deinen Englischkenntnissen fließend zu Fachthemen verständigen solltest

Soft Skills

  • Work hard, play hard! Mit einem hohen Maß an Motivation & Ehrgeiz steht deiner Unternehmensberater-Karriere nichts im Wege
  • Meinungsstärke – Sei neugierig und risikobereit: Sag’ die Wahrheit, auch wenn’s weh tut!
  • Überzeugungsstärke – Begeistere deinen Kunden mit einer transparenten & datenbasierten Faktenlage
  • Empathiefähigkeit – Durchdringe die Gruppendynamik im Unternehmen & höre zu
  • Integrität – Du arbeitest in einem People Business: Baue eine vertrauensvolle Kundenbeziehung auf
  • Reisefreude – Dein Daily Business findet beim Mandanten vor Ort statt, wodurch du Mo-Do häufig im Hotel verbringst und erst für den “Office Friday” die Heimreise ins Büro antrittst
 

Studiengänge für eine Berater-Karriere

 
Die Basis für den Beruf aus Unternehmensberater ist ein absolviertes Studium im Bereich Wirtschafts- oder Betriebswissenschaft, darunter fallen Studiengänge wie:
  • VWL
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • (Wirtschafts-)informatik
  • (Wirtschafts-)mathematik
  • Jura
  • Rechtswissenschaft
  • Business Administration
  • Finanzwirtschaft
  • Consulting
 
Allerdings gelingt es auch Absolvent:innen aus den nachfolgenden Disziplinen, in eine Consulting Karriere einzusteigen, da viele Kernkompetenzen durch das Studium abgedeckt werden:
  • Controlling
  • Organisationsberatung
  • Personalwesen
  • Projektmanagement
  • Steuerrecht
  • Unternehmenskauf und -verkauf
  • Vertragsrecht
  • Buchführung, Buchhaltung
  • Change-Management
  • Finanzierung
  • Insolvenz-, Konkursverwaltung
  • Krisenmanagement
  • Marketing

 

Karriere als Quereinsteiger?

Grundsätzlich ist ein Einstieg aus vielen Berufsfeldern mit entsprechender Erfahrung ins Consulting möglich – So kann beispielsweise ein(e) Steuerberater:in seine Expertise in steuerrechtlichen Prozessen in die Arbeit als Berater:in einfließen lassen. 

Auch “exotische” Quereinsteiger wie Absolventen der Geistes- oder Sozialwissenschaft können als Unternehmensberater:in Fuß fassen, da sie verschiedenste Perspektiven einbringen, die sich gerade in puncto Teamwork auszahlen. 

Gerade ein Hintergrund in IT, Naturwissenschaften oder Mathematik zahlt sich aus und ermöglicht den Quereinstieg ins Consulting. In einer immer stärker vernetzten und globalisierten Welt, müssen auch Unternehmensberatungen ihre Kenntnisse diversifizieren. 

Die Wunderwaffe aller Quereinsteiger: Keine Betriebsblindheit! 

Wertvolle Skills, Fortbildungen oder Erfahrungen

Praxiserfahrung

Je mehr Praktika, umso bessere Chancen hat man für den Einstieg in die Unternehmensberatung. Schon während des Studiums solltest du daher bei verschiedenen Unternehmensberatungen Erfahrungen sammeln, bevor Du selbst als Unternehmensberater:in tätig bist. Dies kann in Form von Werkstudententätigkeiten, Praktika oder bei einer studentischen Unternehmensberatung erfolgen. So verpasst du keine Chance auf wertvolle Kontakte, die sich später als wahrer Türöffner erweisen können.

Auslandserfahrung

Ob konkrete Auslandserfahrung für den Einstieg als Unternehmensberater:in gefragt ist, ist von der Unternehmensberatung, bei der du dich bewirbst, abhängig. Größere Beratungen arbeiten global – hier wirst du auf internationale Kunden treffen und kannst mit Auslandserfahrung natürlich doppelt punkten.

Bewerbung, Vorstellungsgespräch und Auswahlverfahren bei einer Unternehmensberatung

Neben Zeugnissen & Lebenslauf, die deine erstklassigen Noten & überdurchschnittlich guten Sprachkenntnisse belegen, gibt es im Bewerbungsprozess bei einer Unternehmensberatung eine Besonderheit: Das Unternehmen stellt dir Case Studies (Fallstudien), die du bearbeiten musst. Anhand deiner Herangehensweise an diese Case Studies prüfen die Unternehmen dein Analysetalent und identifizieren deine Gedankengänge auf Logik, Struktur und Sinnhaftigkeit.

Daher gilt: Übung macht den Meister und die Meistern! Gehe in puncto Case Studies auf Nummer sicher und trainiere deine Analysefähigkeit, indem du einige Tage vor dem Vorstellungsgespräch zu Hause einzelne Fälle löst. 

"Jedes Projekt ist anders und so taucht man ständig in komplett neue Welten ein, bekommt tiefgreifende Einblicke in die verschiedensten Unternehmen und Industrien und lernt rasend schnell dazu. "

Unternehmensberater werden mit SQUEAKER

SQUEAKER bereitet seit über 20 Jahren jungen Talenten den Weg in die Unternehmensberatung. Wir begleiten dich von der ersten Orientierung bis in die ersten Jahre als Consultant. 

Das erwartet dich bei SQUEAKER:

  • Über 4.000 Erfahrungsberichte von Berufseinsteigern im Consulting
  • Lerne Unternehmen und deren Bewerbungsprozesse kennen
  • Prep: Vorbereitet mit Case Studies, Brainteasern und mehr
  • Aktuelle Jobs und Praktika 
  • Karriere-Events, die du nicht verpassen darfst!
  • Blog und Ratgeber mit über 600 Artikeln rund um den Einstieg in die Unternehmensberatung 
  • Bücher und Magazine über deinen Berufsein- und aufstieg im Consulting

Wings for Careers

Starte deinen Einstieg is Consulting. Werde SQUEAKER!

Jetzt registrieren!

Zurück zum Ratgeber