Start Up Erfahrung im Non Profit Bereich

(0/5)   0 Votes

Erfahrungsbericht

Start Up Erfahrung im Non Profit Bereich

Art des Erfahrungsberichts

Andere

Inhalt

Mit einem Projektteam von 7 Leuten habe ich mich im September 2012 auf eine Förderung von 15.000 € beworben. Mit unser Idee ein Studentennetzwerk aufzubauen, haben wir die Förderung letztendlich bekommen. Die Förderung war auf einen Zeitraum von einem Jahr begrenzt. In dieser Zeit haben wir unglaublich viele Erfahrungen gesammelt. Für mich war die Zeit unglaublich erfahrungsreich und sehr wertvoll. Da es nicht um spezifische Informationen geht, sondern um generelle Tipps bei dem Gründungsjahr im Social Entrepreneur Bereich, möchte ich euch einige wichtige Tipps geben, die unabhängig von der Idee für eine nachhaltig positive Entwicklung des StartUps enorm wichtig sind.

Fazit

Ich möchte euch nicht mit für euch nicht-relevanten Informationen überfluten, hier einmal meine Tipps, an euch im Bereich Social Start Ups:

- IT'S ALL About the TEAM. Das Team ist alles. Es gibt viel Lektüre zu der richtigen Idee... Daneben! Ich habe StartUps kennengelernt, die in dem Jahr ihrer Gründung eine völlig neue Idee entwickelt haben. Das Team ist alles. Wenn ein Team nicht funktioniert, ist die beste Idee nichts wert. Der Tipp ist, setzt alles daran ein starkes Team zu entwickeln. Das Team ist die Basis für den zukünftigen Erfolg.

- Don't think you EARN it. Es ist enorm schwierig ein Social Start Up aufzubauen, ohne eigene Erlöse aus der Unternehmenstätigkeit. Was also tun, wenn man nicht 100 % von Geldgebern abhängig sein will. Die Lösung lautet "Social Business". Welche Dienstleistung kann ich gewinnbringend anbieten? Gibt es Produkte, mit denen wir unsere non-profit Tätigkeit stabilisieren können? Gibt es vielleicht sogar naheliegende Lösungen? Es gibt dem StartUp eine unglaubliche Stabilität, wenn nicht alles von der nächsten Finanzierungswelle abhängig ist und zumindest ein Teil (um die 30 %) selbst generiert werden können. Das kann natürlich nicht der Fall in der ersten Start Up Phase sein, man sollte dieses Ziel jedoch bewusst ansteuern und nicht aus den Augen verliehren.

- IT'S ALL about the NETWORK. Ohne Kontakte geht heutzutage einfach nichts. Das steht nicht nur in Klassikern wie von Herrmann Scherer, es entspricht der Wahrheit. Kontakte sind das Butter auf dem Brot, das Öl im Motor. Gerade in den ersten Phasen der Unternehmung ist es wichtig Unterstützer zu haben. Nicht nur finanziell, sondern auch fachlich. Nimmt Personen mit in das Boot, die bereits in dem Bereich Erfahrung haben. Wir wurden von dem Vorsitzenden einer Berliner Stiftung unterstützt. Die Hilfe hat uns ungeahnte Optionen ermöglicht und war für unseren weiteren Erfolg entscheidet.

- MAKE some NOISE. Man kann die tollsten Ideen haben und die innovativsten Projekte, wenn ihr sie nicht kommuniziert, erfährt keiner davon. Überlegt euch Strategien, wie ihr eure Aktivitäten kommuniziert. Welche Kanäle nutzen wir? Wie erreichen wir unsere Stakeholder? Die Kommunikation ist gerade in der Start Up Phase unglaublich wichtig, um frühzeitig mit möglichen Kooperationspartnern und Geldgebern in Kontakt zu kommen.

Wir haben uns erfolgreich einer Stiftung für die Förderung junger Menschen angeschlossen.

Ich hoffe euch helfen die Tipps bei den ersten Schritten. Euch viel Erfolg beim Start Up. Let's go!

Für weitere Informationen schreibt mir gerne eine PM.
Ich freue mich auf Anregungen und eure Erfahrungen.


Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen