im Start-up

Management und Führung

4 Votes

Gründer sind nicht nur Unternehmer, sondern schnell auch Manager, von denen Führungsfähigkeit erwartet wird. Auch Berufseinsteiger kommen bei Start-Ups schnell in die erste Management-Verantwortung.

Krawatte Kleidung Business
© Andreas F.

via Photocase

Manager sollten Widerspruch dulden

Die Nichtbeachtung von Unsicherheiten, Gefahren oder Alternativen in der Entscheidungsbildung der Unternehmensführer kann zu einer ungewünschten Verzerrung der Resultate führen. Die Bedeutung dieser Ignoranz hat McKinsey untersucht. Hiernach bezieht etwa nur jeder Dritte der befragten Manager die oben genannten Faktoren in den Entscheidungsprozess mit ein. Für das Unternehmen kann das insbesondere in der Entwicklungsphase gravierende Folgen haben. Ein Bewusstsein für eine solche Gefahr ist unabdingbar. Sachliche Argumente und das Einbringen von Gegenargumenten, die zum Nachdenken anregen und die Euphorie dämpfen, sorgen für Transparenz und helfen besonders gut bei der Entwicklung der "richtigen" Entscheidung. Es gibt diverse Techniken, die eine solche Denkweise und Kultur bei den am Entscheidungsprozess beteiligten Parteien fördern, wie zum Beispiel die sogenannte Denkhüte-Methode. So etwas ist sehr bedeutsam, denn bereits Adam Smith hat erkannt: "Die Chance zu gewinnen, wird von jedem Menschen überschätzt; die Chance, zu verlieren, wird von den meisten Menschen unterschätzt". Aus dieser grundlegenden Problematik können zahlreiche Schwierigkeiten resultieren, die ein Unternehmen im Bestand gefährden können.

Lies den kompletten Artikel über den Nutzen von Kritik

How to Lead Without Saying a Word?

Das Verhalten und die Selbstdarstellung von Unternehmensführern können in gewissen Situationen entscheidender für die Orientierung der Mitarbeiter sein, als die Redegewandtheit. Durch Überzeugung und Ausgeglichenheit kann man Mitarbeiter führen. Das Problem ist nur, dass sich viele falsch verhalten und daher einen falschen Effekt erzeugen. Mimik und Gestik spielen hier eine besondere Rolle, ebenso die Kontrolle der Emotionen. Der Autor des Artikels, John Baldoni, ist Autor mehrerer Bücher über das Führen von Unternehmen und gibt in diesem Artikel einige Tipps zur Verbesserung der Körpersprache.

Lies den kompletten Artikel über non-verbale Kommunikation

8 Tips on How to Be a More Successful CEO

Bereits kleinere Änderungen im Führungsstil und der Selbstorganisation können zu besseren Resultaten von Entscheidungen führen. Ein wichtiger wie auch einleuchtender Aspekt ist, dass man seine persönliche Terminplanung nicht überladen sollte, sodass noch genügend zeitliche Freiräume existieren, die Platz für Kreativität lassen. Ein interessanter Ansatz ist, seine Mitarbeiter über die stetige Bereitstellung von Unternehmensinformationen, zum Beispiel über den Traffic auf der Webseite oder das Anzeigen der letzten Kundenemail und die Beantwortung durch einen Mitarbeiter, oder das Führen persönlicher Gespräche zu motivieren. Das Entgegenbringen von Vertrauen schafft einerseits die oben angesprochenen zeitlichen Freiräume, die der kreativen Weiterentwicklung des Unternehmens dienen können, andererseits unterstützt das die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern. Die in der Slideshow vorgestellten acht Tipps liefern Ansatzpunkte zur Verbesserung der Unternehmensführung.

Lies alle Tipps zur effizienten und erfolgreichen Führung von Mitarbeitern

How to Build a Beautiful Company

Bill Witherspoon ist ein Lebenskünstler und seines Zeichens Entrepreneur. Er gründete das US-amerikanische Unternehmen Sky Factory. Seine Idee der Unternehmensführung basiert auf Partizipation. Die Verantwortung für Gewinne des Unternehmens und das Fortbestehen liegt seiner Meinung nach bei allen an dem jungen Unternehmen beteiligten Personen. Sodass Mitarbeiter auch an Entscheidungen teilnehmen können, müssen sie zunächst über alle relevanten Informationen verfügen. Im Sinne von "Secrets corrupt cultures" ist es besonders wichtig, keine speziellen Mitarbeiter von diesem Informationsfluss auszuschließen. Dies führt in der Konsequenz dazu, dass Entscheidungen in der Gruppe getroffen werden sollten. Ein Aspekt, den Bill Witherspoon vorlebt, ist, dass man den Residualgewinn mit den Mitarbeitern teilen sollte, wenn diese einen Beitrag dazu geleistet haben. Sky Factory zeigt mit seinen Ansätzen, dass ein Führungsstil, der auf das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen abzielt, durchaus erfolgreich sein kann.

Lies den kompletten Artikel über die positiven Folgen eines partizipativen Führungsstils

Mit freundlicher Unterstützung vom LMU Entrepreneurship Center