im Start-up

Start-up Jobs als Karrierealternative

5 Votes

Junge Start-up Unternehmen suchen ständig talentierte Bewerber und haben besondere Jobanforderungen. Bei der Suche nach deinem Start-up-Job brauchst du viel Eigeninitiative und unsere Tipps.

Gründung, Start-Up, Alternative Karriere
© Cielo78

via Photocase

Die Start-up Kultur im deutschsprachigen Raum hat sich weiter entwickelt. Gut vernetzte Investoren, erfahrene Seriengründer, namhafte Business Angels und die allgemeine Professionalisierung der Medien- und Technologiebranchen haben die Cowboy-Start-ups aus der Zeit um die Jahrtausendwende (in der auch squeaker.net gegründet wurde) abgelöst. Zunehmender Wettbewerbsdruck und hohe Ansprüche von Investoren an Geschäftsprozesse,  Management und frühen Markterfolg führen auch zu höheren Ansprüchen an Mitarbeiter in Schlüsselpositionen in Start-ups. Von Business Angels oder Venture Capital Unternehmen finanzierte Jungunternehmen sind oft keine planlosen Tüftlerbuden, sondern schnell wachsende, fordernde und fördernde Jobmotoren mit Hunger nach jungen, ambitionierten Talenten verschiedener Fachrichtungen.

„Start-ups waren im Jahr 2000 schon mal eine Karriere-Alternative, v.a. für Ex-Berater und Banker“, sagt squeaker.net Gründer und Investor in Jungunternehmen Stefan Menden. „Heute ist der Markt viel weiter entwickelt und es gibt wieder viele interessante Unternehmen, die von Unternehmenskultur und Marktwachstum her nicht nur interessante Alternativen zum Karrierestart bei namhaften Arbeitgebermarken darstellen, sondern auch große Chancen für die persönliche Entwicklung.“

„Ich habe ständig eine Reihe an Praktika, Einstiegs- und Managementpositionen für herausragende Studenten und Absolventen, MBAs, Talente mit Berufserfahrung im Sales, Marketing, Unternehmensberatung, Finance und Controlling sowie hochqualifizierte Entwickler im Angebot“, erklärt uns ein Headhunter, der für junge Online-Unternehmen rekrutiert.

Arbeitsbereiche für Talente in Start-ups

Top-Talente werden vor allem in folgenden Bereichen in Start-ups gesucht:

  • Aufstellen des Gründer-Teams / der Geschäftsführung / Interims-Management
  • Vervollständigen des Management-Teams
  • Fachbereiche, wie Marketing, Vertrieb, Entwicklung, IT, Finanzen, Controlling, Operations
  • Projekt Manager
  • Praktikanten in o.g. Bereichen
  • Werkstudenten, Studentenjobs in den o.g. Bereichen, aber auch in PR, Redaktion, Call Center, Administration usw.

Anforderungen für Jobs in Start-ups

Dabei ist bei vielen Jungunternehmen, abhängig von der Unternehmenskultur, die häufig von Management und Investoren geprägt ist, die Messlatte durchaus mit namhaften Konzernen und Unternehmensberatungen vergleichbar. Es werden herausragende Talente gesucht, nicht der Durchschnitt. Die Suche beginnt nicht selten bei den führenden Hochschulen. An den privaten Hochschulen HHL Leipzig und der WHU haben sich erfolgreiche Start-up Netzwerke auf Basis zahlreicher Unternehmensgründungen etabliert. An der EBS gab es den ersten Entrepreneurship Lehrstuhl. Doch auch die namhaften öffentlichen Management-Hochschulen wie Köln, München, Mannheim und  Hamburg sowie die Technischen Hochschulen in Berlin, München und Aachen bringen Gründungen und gründungsinteressierte Absolventen hervor.

Der Unterschied zum herkömmlichen Anforderungsprofil der bekannten Arbeitgebermarken liegt dabei in Schwerpunkten auf folgende Eigenschaften:

  • Meritokratie: Leistungen zählen mehr als Herkunft und Dienstalter
  • Macher-Typen mit Unternehmergeist: In Jungunternehmen fehlt es oft an festen Strukturen, detaillierten Arbeitsanweisungen, sicheren Prozessen. Mitarbeiter müssen in der Lage sein, sich   Aufgabenbereiche eigenständig zu strukturieren, unternehmerisch zu denken und bereichsübergreifend anzufassen.
  • Flexibilität: Mitarbeiter müssen sich schnell in Themen einarbeiten, mit immer neuen Teammitgliedern schnell zusammenkommen und auf wechselnde Prioritäten schnell reagieren können.
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke: In kleinen Teams kann man es sich nicht leisten, wenn es zu starke Friktionen zwischen Teammitgliedern gibt.

Tendenziell weniger Wert wird auf klassische KO-Kriterien, wie Studiendauer, Noten und lückenloser Lebenslauf gelegt, wenn der Bewerber sich in der Zeit z.B. anderweitig engagiert hat. Die wenigsten erfolgreichen Unternehmensgründer hatten selber einen geradlinigen Lebenslauf, man denke an erfolgreiche Studienabbrecher wie Bill Gates, Steve Jobs oder Michael Dell.

  1. 1
  2. 2
  3. weiter »

Inhalt

  1. Einleitung: Start-up-Jobs
  2. Vorteile und Nachteile von Start-up Jobs