Consumer Goods Karriere

Marketing und Sales – Die ersten 100 Tage im Job

(4.6/5)   9 Votes

Nach erfolgreicher Bewerbung gilt es für Berufsanfänger, den Einstieg im neuen Unternehmen zu meistern. Die Karriere in der Konsumgüterindustrie beginnt als Marketing oder Sales Manager.

Shopping, Einkaufen, Marketing, Sale, Vertrieb, Shop, Grafik
© Anna Frajtova

via fotolia

In den ersten 100 Tagen im Marketing und Sales Management prasseln fremde Gesichter und Namen, unbekannte Strukturen und neue Aufgaben auf dich ein. Zu Beginn deiner Karriere in der Konsumgüterindustrie hast du vielleicht Angst vor Fettnäpfchen oder typischen Anfängerfehlern? Du hast nur eine Chance, einen ersten guten Eindruck zu hinterlassen - mit unseren Insider-Tipps nutzt du sie erfolgreich:
 

Schnelle Einarbeitung im Marketing & Sales

Für eine effiziente Einarbeitung in deine neuen Aufgaben im Marketing und Sales ist der Dialog mit Kollegen und Vorgesetzten von großer Bedeutung. Stell viele Fragen! Jeder deiner Kollegen war selbst einmal Einsteiger und hilft dir gerne weiter. Vergeude keine wertvolle Arbeitszeit, um alles auf eigene Faust zu bewältigen. Ein hoher Anspruch an die eigene Leistung in allen Ehren. Doch unsere Interviews mit Bewerbern, Berufseinsteigern und Personalern zeigen, dass von Absolventen und neuen Kollegen nichts Unmögliches erwartet wird. Wichtig ist, dass du schnell ins Team hineinwächst und dazulernst. Wenn dir Fehler passieren, geh offen damit um, reagiere besonnen und handle lösungsorientiert, um sie auszubügeln. Derselbe Fehler sollte dir möglichst nur einmal passieren.

Insider-Tipps zur Konsumgüter-Karriere

Im Insider Dossier: Marketing & Vertrieb. Bewerbung und Karriere in der Konsumgüterindustrie findest du weitere Unterstützung für deine Karriereplanung. Lies dazu auch Erfahrungsberichte der Squeaker oder frag im Forum.

Aufgaben organisieren

Um die Vielzahl von Aufgaben zu managen, ist es notwendig, dass du dich direkt gut organisierst. Auch im kreativen Umfeld ist strukturiertes Arbeiten essenziell für Erfolg. Ob du dein Zeitmanagement in Outlook, Excel oder auf Papier im Blick behältst, ist dir überlassen. Neben Organisationstalent ist vor allem die Fähigkeit gefragt, bei langen To-Do-Listen Prioritäten zu setzen. Frag Kollegen nach ihren Erfahrungswerten, wenn nötig. Mit der Zeit wirst du aber selbst ein gutes Gespür dafür entwickeln, was wichtig und dringend und was nur wichtig ist. Rechne zu Beginn mit längeren Arbeitszeiten, da es immer ein wenig dauert, Routine aufzubauen.

Markt sondieren

Zur erfolgreichen Einarbeitung gehören auch Branchenkenntnisse über Konsumgüterunternehmen. Du musst den Markt kennenlernen, d.h. gleichzeitig Expertise für deine eigenen Produkte entwickeln und die Konkurrenz im Blick haben. Während Sales-Mitarbeiter jeden Tag Kontakt zu Kunden haben, sind Marketing Manager etwas weiter entfernt. Such daher immer nach Möglichkeiten, dein Ohr am Puls des Marktes zu haben: Nimm dir z.B. Zeit, dich mit den Augen eines Endverbrauchers am Point of Sale zu bewegen oder begleite den Außendienst bei Kundenbesuchen.

Networking im neuen Unternehmen

Berufseinsteiger konzentrieren sich häufig zu stark auf ihre berufliche Leistung und vergessen darüber ihre Rolle als Teammitglied im Unternehmen. Der persönliche Bezug zu den Kollegen ist entscheidend für den Verlauf deiner Karriere. Natürlich muss deine fachliche Leistung stimmen, doch mindestens genauso wichtig ist, dass du deinen Platz im Team findest. So punktest du mit deinem Auftreten gegenüber Kollegen und Vorgesetzten: 

  • Sei offen, interessiert und höflich. Verschanz dich nicht aus Unsicherheit hinter Überheblichkeit und Ignoranz.
  • Tritt aufmerksam und engagiert, aber bescheiden auf. Frischgebackene Hochschulabsolventen, die schon am ersten Tag alles besser wissen, machen sich zu Recht unbeliebt.
  • Als Neuling solltest du deine Kollegen zunächst siezen. Auch wenn das Duzen zur Unternehmenskultur gehört, gibt es in der Regel Mitarbeiter, die lieber gesiezt werden möchten. Diejenigen, die darauf keinen Wert legen, werden dir ohnehin schnell das „Du“ anbieten.
  • Bist du unsicher über den Büro-Dresscode, kleide dich lieber etwas zu formell und korrekt als zu lässig. Nach kurzer Zeit wirst du merken, welche Business-Kleidung an deinem neuen Arbeitsplatz als angemessen gilt.
  • Saug so viel auf wie möglich und lies zwischen den Zeilen. Welche Rituale und Codes  - etwa das gemeinsame Mittagessen, der Schwatz in der Teeküche - gibt es im Unternehmen? Entdecke und nutze sie für dich.
  • Geh jederzeit proaktiv auf Kollegen zu. Networking am Arbeitsplatz ist unerlässlich für einen regen Austausch unter Kollegen. Gerade in den Bereichen Marketing und Sales arbeitest du an vielen Schnittstellen und erleichterst dir auf Dauer den Arbeitsalltag erheblich, wenn du ein gutes Verhältnis zum Team aufbaust. Bei informellen Treffen kannst du besonders viel über andere Abteilungen und Arbeitsweisen lernen.

Insider-Tipp vom Personaler

Viele Personaler und erfahrene Manager raten, sich nicht sofort um die großen und schillernden Aufgaben zu reißen, sondern zunächst den geforderten Beitrag zum Team- oder Projektergebnis zu leisten. Wenn du diese ersten Aufgaben erfolgreich meisterst, wird man dir anspruchsvollere Tätigkeiten anvertrauen und dein Verantwortungsbereich wird sich erweitern. Finde den goldenen Mittelweg, indem du weder zu leise und genügsam, noch zu fordernd und überengagiert auftrittst.

Dein eigenes Profil entwickeln

Die am Anfang dringend erforderliche Zurückhaltung solltest du nach der Einarbeitungsphase ablegen, um ein eigenes Profil zu entwickeln und deine Position im Unternehmen zu stärken. Dieser "Wendepunkt" ist gekommen, wenn du für erste erfolgreich durchgeführte Projekte Anerkennung erntest. Warte diesen Zeitpunkt geduldig ab, bevor du Abläufe hinterfragst und konstruktives Feedback übst. Sobald du deine Aufgaben routiniert beherrschst, werden deine Eigeninitiative und nützliche Vorschläge umso willkommener sein. Mit dieser sorgfältig entwickelten Profilschärfe gelingt es dir am besten, dich auf deinem weiteren Karriereweg hervorzutun.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden