Wachstumsphase

(4/5)   7 Votes

Beim Aufbau eines Start-ups ist es - neben der Entwicklung der Kernkompetenzen - auch wichtig sich mit anderen Themen zu beschäftigen, z. B. Knowledge Management, dem Aufbau sinnvoller IT-Strukturen und einer erfolgreichen Pressearbeit.

Wachstum, Finance, Graph
© lassedesignen

via fotolia

Dabei gilt es zu entscheiden, ob diese Bereiche selbst organisiert oder doch lieber aus dritter Hand eingekauft werden sollten. Kann das eigene Unternehmen die passenden Kompetenzen aufbringen oder lohnt es sich Experten hinzuzuziehen?

Was ist eigentlich IP Management?

Intangible Assets nehmen, gerade in Hochtechnologieunternehmen, häufig einen bedeutenden Teil des Unternehmenswertes ein. Das bewußte Management geistigen Eigentums stellt daher im Innovationsmanagement eine zunehmend wichtige Aufgabe dar. Wissen ("Intellectual Property") ist neben den Faktoren Arbeit, Boden und Kapital zu einem vierten Produktionsfaktor geworden. Es geht vor allem darum, dem immer intensiver werdenden Innovationswettbewerb zu trotzen, die Bedrohungen durch Schutzrechtsverletzungen und durch Verkürzung von Technologie- und Produktlebenszyklen abzumildern. IP-Management ist unter den genannten Vorzeichen von strategischer Bedeutung und umfasst alle Aktivitäten, welche die Generierung, Sicherung und Verwertung von Immaterialgütern bezwecken. Ziel von Unternehmen und insbesondere auch Start-ups sollte es sein, geeignete Schutzrechtsstrategien zu entwickeln und Patentinformationen für das Management von Innovationen betriebswirtschaftlich zu nutzen.

Lies den kompletten Artikel über effizientes IP-Management

Outsourcing der IT - Vorteile des Cloud Computing

IT als standardisiertes und verbrauchsabhängig berechnetes Massenprodukt? Das ist der Kerngedanke bei dem sogenannten Cloud Computing. Dieser internetzentrierte Entwicklungsansatz bedeutet, dass ein externer Anbieter komplexe Leistungen aus Soft- und Hardware breitstellt. Bekannte Stichworte sind hier Software-as-a-Service und Infrastructure-as-a-Service. Die damit verbundenen Versprechen sind sehr weitreichend, so zumindest die Aussagen der Befürworter dieses Ansatzes. Die Vorteilhaftigkeit sollte aber individuell, zum Beispiel hinsichtlich der Punkte Einsetzbarkeit, Skalierbarkeit, Ausfallsicherheit, Bezahlmodell, Kosten, Datensicherheit und Entwicklungspotenzial kritisch geprüft werden. Denn unterm Strich verbleibt die Einsicht, dass einem Cloud Computing auch nicht geschenkt wird. Ist der Schritt in die Cloud aber getan, kann man dennoch Vorteile erzielen. Denn Insbesondere die bessere Skalierbarkeit und die höhere Flexibilität liegen auf der Hand. Die Senkung der Betriebs- und Investitionskosten sowie die Konzentration aufs Kerngeschäft sind als Vorteile ebenfalls nicht zu unterschätzen. Der Tipp für Startups: Einen Blick auf die Technologie werfen, sich aber nicht von den Marketingversprechen einiger Anbieter blenden lassen. Leider steckt hinter vielen Cloud-Angeboten einfach ein bestehendes konventionelles Angebot. Dinge, auf die man achten sollte, sind das pay-as-you-go Bezahlmodell, die Möglichkeit auf den Service mit einer API, einer Art Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung, zuzugreifen, um eine Automatisierung zu ermöglichen und weiterhin auf die Vollständigkeit des Angebotsspektrums des Anbieters.

Lies den kompletten Artikel über die Vor- und Nachteile des IT-Outsourcings

Hilfreiche Geister für die Pressearbeit engagieren?

Die Arbeit im Bereich Public Relations ist eine sehr wichtige für viele Unternehmen und insbesondere auch für Start-Ups. Sie ist aber auch sehr zeitintensiv. Probleme sind hier vor allem der Kontaktaufbau zu entsprechenden Redaktionen oder Erfahrung im Umgang mit journalistischen Inhalten. Man sollte also auch hier eine Abwägung durchführen in Bezug auf zeitliche und finanzielle Möglichkeiten, ebenso wie auf die Ziele, die man mit einer aktiven Pressearbeit verfolgen möchte. Diese Form der Unterstützung durch Berater ist nämlich sehr teuer. Tageshonorare bis zu 1000 Euro sind keine Seltenheit. Der Artikel zeigt, welche Fragen man sich auf jeden Fall stellen sollte, wenn man mit dem Gedanken spielt die Pressearbeit auszulagern.

Lies den kompletten Artikel über das PR-Management von Start-Ups

Mit freundlicher Unterstützung vom LMU Entrepreneurship Center

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen