Ranking: Die beliebtesten Unternehmensberatungen 2015

(4.5/5)   7 Votes

Eigentlich möchte jeder zu McKinsey. Oder nicht? Ihr habt gewählt: Unsere „Consulting-Excellence-Studie 2015“ zeigt die attraktivsten Beratungen und worauf es angehenden Beratern beim Karrierestart ankommt.

Ranking, Rangliste, Diagramm
© alphaspirit

via fotolia

It’s more than money: Welche Faktoren bei der Arbeitgeberwahl wirklich zählen

Wie schwer wiegt eigentlich der finanzielle Aspekt beim Wunsch in die Consultingbranche einzusteigen? Schließlich sind McKinseyBCGBain für ihre überdurchschnittlichen Einstiegsgehälter bekannt. Warum sonst möchte man sich 60 oder 70 Stunden pro Woche der Arbeit widmen? Die Antwort: Weil es Spaß macht! Auf die Frage nach den wichtigsten Faktoren für die Arbeitgeberwahl stieg das Einstiegsgehalt zwar um vier Plätze, belegt aber immer noch „nur“ den achten Rang. Am wichtigsten ist den Top-Absolventen beim Einstieg in die Beratung die Unternehmenskultur und sympathische Kollegen, dicht gefolgt von der positiven Bewertung der Karrierechancen nach dem Exit. Platz 3 belegt der intellektuelle Anspruch im Consulting.

Hier kommt (noch) niemand vorbei: McKinsey und BCG

McKinsey und BCG sind eine Klasse für sich – und nicht nur die bekanntesten, sondern auch die beliebtesten Managementberatungen bei Studenten. 38 Prozent der Befragten (36% BCG) planen definitiv eine Bewerbung bei einer der beiden führenden Beratungen. Fast ebenso viele denken zumindest darüber nach, sich bei McKinsey zu bewerben. Nahezu ein Viertel der Studenten, für die der Einstieg in die Consultingbranche attraktiv ist, würde das eigene Bewerbungsdossier für ein Praktikum oder den Einstieg als Consultant nach Stuttgart schicken. Direkt hinter dem Marktführer – allerdings noch mit großem Abstand – folgt bereits EY.

MC vs. IC: Inhouse Consulting gewinnt an Attraktivität

Immer mehr große Unternehmen integrieren Inhouse-Managementberatungen. Während im letzten Jahr noch keine Inhouse Beratung unter den Top-Unternehmensberatungen zu finden war, stiegen Siemens MC und VW Consulting in diesem Jahr als erste Inhouse Beratungen auf Platz 9 und 10 ein. Damit haben die Inhouse Consultings den Gap zu den klassischen Management Beratungen deutlich verringern können. Und weitere, attraktive Inhouse Beratungen wie RWE oder ThyssenKrupp könnten bereits im nächsten Jahr den Sprung in die Top 10 schaffen. Schließlich finden immer mehr angehende Berater das „Konzept Inhouse“ spannend. Folglich bieten große Konzerne vielfältige Beratungsaufgaben an einem Ort mit demselben kollegialen Umfeld. Zwar ist das klassische Management Consulting weiterhin der beliebteste Einstieg für Top-Absolventen, direkt danach aber folgt das Inhouse Consulting. Der diesjährige Platz 3 geht an die Start-ups und damit an die Chance, junge Ideen aktiv mitzugestalten.

Look over the shoulder: Von den Profis erfahren, wie die Bewerbung gelingt

Doch wie überstehst du erst einmal die anspruchsvolle Bewerbung bei Unternehmensberatungen? Frag diejenigen nach Erfahrungswerten, die schon die eine oder andere Bewerbung erfolgreich absolviert haben. Oder du lässt uns fragen! Die große Menge an Insider-Tipps, die wir von jungen Einsteigern und Bewerbern zusammentragen konnten, lässt sich in 3 zentralen Punkten zusammenfassen:

Punkt 1: Cases, Cases, Cases

Vom klassischen Business-Case über Brainteaser bis hin zum Marktgrößen-Case – Fallstudien sind feste Bestandteile eines jeden Bewerbungsgesprächs im Consulting. Um sie erfolgreich zu bestehen, heißt es „mit Übung zum Erfolg“.

Insidertipp aus der Studie: „Ausgiebige Vorbereitung auf Fallstudien und das Auffrischen von Kopfrechnen. Ansonsten entspannt bleiben.“

Punkt 2: Sei du selbst

Mag sein, dass so mancher Konkurrent mit mehr Ego auftrumpft. Aber lass dich nicht einschüchtern! Es ist immer wichtig authentisch zu sein und nicht daran zu denken, wie man als Berater sein sollte.

Insidertipp aus der Studie: „Sei ehrlich, zielsicher und smart“ 

Punkt 3: Networking

Welchen Nutzen haben eigentlich Workshops, Vorträge und Dinner-Events? Um etwas zu lernen vielleicht. Vielleicht, um gut zu essen. Auf jeden Fall, um sich zu vernetzen. Lerne deine Konkurrenz und die Unternehmensberatung deiner Wahl kennen! Vielleicht ergibt sich ein Gespräch mit einem interessanten Consulter oder du erfährst, dass ein früherer Freund jetzt im Recruiting arbeitet. Dann heißt es: Bring dich ins Gespräch und nutze diese Kontakte für deinen Einstieg in die Consultingbranche.

Insidertipp aus der Studie: Veranstaltungen zu besuchen und danach zu Netzwerken ist für mich die allerbeste Möglichkeit einen Vorsprung zu erhalten – der sich bereits bewährt hat!“

Ranking: Attraktivste Beratungen für den Consulting-Einstieg

Rang  Unternehmen „Möchte mich sicher bewerben“ (%)
 1  McKinsey & Co 38
 2  BCG 36
 3  EY 23
 4  PwC 23
 5  Roland Berger   22  
 6  Bain & Company 22
 7  Deloitte 21
 8  KPMG 21
 9  Siemens MC
 13
 10  VW Consulting
 11

Quelle: Consulting-Excellence-Studie 2015: Dieses Ranking ergibt sich aus den Antworten der Teilnehmer auf die Frage: "Bei welchem Consulting-Unternehmen planst du, dich sicher zu bewerben?" 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen