Gehalts-Check: Banking & Finance

(4.57/5)   7 Votes

Welche Krise? Hohe Gehälter, hoher Druck und schnelle Wechsel markieren die eigenen Gesetze im Banking & Finance. Das Einstiegsgehalt im Bereich Finance ist ein Wechselbad zwischen Sabbern und Zittern.

Businessman London
© pab_map

via fotolia

Das Einstiegsgehalt im Bereich Finance ist ein Wechselbad zwischen Sabbern und Zittern. Es werden unglaubliche Gehälter gezahlt - angefangen bei Positionen mit Studienabschluss bei mindestens 47.000 Euro. Jahresgehälter von 200.000 Euro im Management sind möglich. Aber der Stellenmarkt ist rabiat und der Traum schnell vorbei, wie kürzlich der Kahlschlag beim Primus Deutsche Bank gezeigt hat. Wer das Risiko kennt und liebt, hat im Banking & Finance seinen Spielplatz gefunden.

Boni und Fixgehälter von Managing Direktoren mit mind. 10 Jahren Berufserfahrung

InstitutFixgehalt Bonus
Goldman Sachs
 264.600 €  
 285.120 €                  
Morgan Stanley
 273.240 €        249.480 €
Bank of America Merill Lynch
 272.160 € 244.080 €
JP Morgan
 356.400 € 237.600 €
Credit Suisse   264.600 € 198.720 €
Deutsche Bank
 260.280 € 178.200 €
Nomura
 293.760 € 174.960 €
HSBC
 293.760 € 170.640 €
UBS  
 267.840 € 168.480 €
Societe Generale
 220.320 € 133.920 €

Quelle: Gehaltsreporter, Stand: 08.2018

Insider-Tipp

Auch Patrimonium Asset Management bietet attraktive Einstiegsmöglichkeiten im Banking & Finance für Studenten, Absolventen und Young Professionals.

FinTechs: Ohne Umweg nach oben

Es ist der Trend der Finanzindustrie. FinTech, Financial Technology, lässt Startups boomen: Junge Finanzunternehmen, die mit moderner Technik den Bullen des Business das Fürchten lehren. FinTech-Unternehmen bieten Alternativen zum traditionellen Bankengeschäft: Bezahlsystemen für Onlineriesen, Monitoring, Kreditratings für Privatkunden bis zur Identitätsfeststellung von Internet-Kunden. Die Branche wächst rasant: Großbanken wie die Commerzbank, UBS oder die HSBC investieren in die Startups. Dabei ist die Commerzbank bereits über 20 Beteiligungen eingegangen. Auch die Deutsche Bank und die Norddeutsche Landesbank haben in Start-ups investiert und kooperieren auch teilweise mit diesen. Das heißt auch: Hier wächst rasant ein unverbrauchtes Arbeitsfeld heran – deins? Es ist der Spielplatz für ehemalige Investmentbanker und andere Finanzprofis, darunter natürlich zusehends auch IT-Profis. Karriere-Aussichten: Hervorragend – solange du das Risiko liebst und dich so schnell wie die Branche entwickelst. Gehälter: Bestens – im Startup-Vergleich zahlen FinTechs für Einsteiger Höchstsummen.

Insider-Tipp

Mehr Informationen über die Branche und den Bewerbungsprozess für angehende Finance-Experten findest du in unserem Insider-Dossier: Die Finance Bewerbung

Die Stufen der Karriereleiter

Das glänzende Einstiegsgehalt z.B. im Investment Banking von durchschnittlich 70.000 Euro variiert je nach Region (geführt natürlich vom Top-Schauplatz Frankfurt), deinem Ausbildungsgrad und dem Institut, bei dem du startest. Und dein Einsatz wird zusätzlich mit einem Bonus vergütet, der wieder stärkeren Schwankungen unterliegt und u.a. vom Erfolg der Bank oder vom "Review" abhängt, der gegenseitigen Beurteilung der Teammitglieder. Maximal ist eine Kompensation in Höhe des Jahresgehalts Durchschnitt. Bei Investmentbanken hat sich eine gestufte Karriereleiter nach folgendem Ablauf etabliert: Vom Analyst (frischgebackener Uni-Absolvent) geht es nach deiner überzeugenden Performance zum Associate. Danach folgen in respektvollem Abstand die Positionen Vice President oder Director, bis deine Karriere mit dem Managing Director den glitzernden Gipfel erreicht. Banking ist unter Gesichtspunkten der Work Life Balance nicht erst seit der Finanzkrise ein schwieriges Gelände: Die dünne Gipfelluft bedeutet hier schon mal 60 bis 90 Wochenstunden. Das "Glitzern" dieses Gipfels können dafür Verdienste von bis zu 350.000 Euro sein.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen