Förderung und Voraussetzungen

(4.52/5)   5 Votes

Förderprogramme für Gründer aus EXIST-Gründerstipendium & Co.

1.500 bis 2.000 Förderprogramme stehen in Deutschland zur Wahl. Das EXIST-Gründerstipendium als wichtigstes Förderprogramm für die Erstellung des Businessplans, die Produkt- und Dienstleistungsentwicklung sowie die Vorbereitung der Gründung hat eine entscheidende Funktion: Es überbrückt die schwierige Anlaufphase, wenn du eine innovative Idee, aber ein geringes eigenes Einkommen bzw. Vermögen hast. Es richtet sich an Studenten in der zweiten Studienhälfte und Absolventen, wissenschaftliche Mitarbeiter sowie Promovierte bis 5 Jahre nach Abschluss. Auch Vorhaben aus Forschungseinrichtungen werden mittlerweile berücksichtigt.

Bewerbungsvoraussetzungen und Kriterien für Gründer-Stipendiaten

Wichtig ist, dass du vor Beginn der Förderung noch nicht gegründet hast. Auch das Team sollte feststehen, da eine Änderung im Nachhinein aufwändig ist und du eventuell die Förderung riskierst, wenn z.B. der Urheber der Idee oder wichtige Teammitglieder für die Umsetzung aussteigen. Der Teamaufbau ist ein langwieriger Prozess, für den du genügend Zeit und Ausdauer benötigst: Entscheidend sind Persönlichkeit, Motivation für die Idee und komplementäre Kompetenzen, aber auch die aktuelle private und berufliche Situation (z.B. Kinder, aktueller Karrierestatus etc.). Schwierig ist der Teamaufbau insbesondere, wenn die Idee noch in der Entwicklung und der Ausgang des Antrags schwer abzuschätzen ist. Verkenne zudem nicht die Komplexität des Antrags: 20 Seiten Ideenpapier bzw. Businessplan, die Unterstützungserklärung eines Professors als Mentor und diverse Formulare benötigen Zeit. Berücksichtige diese Faktoren bei der Planung und beginne mit dem Antrag mindestens 6 Monate vor deinem Abschluss.

Nach Einreichung des Antrags über eine für das EXIST Programm akkreditierte Hochschule werden die Unterlagen formal geprüft und zwei Gutachten zu dem Ideenpapier erstellt. Als Kriterien für die Bewertung stehen das Team der möglichen Stipendiaten sowie die Innovation und der Markt im Mittelpunkt.

Finanzierung durch EXIST-Stipendium

War dein Antrag erfolgreich, darfst du dich nach ca. 3 Monaten über 10.000-17.000 Euro Kapital für Sachmittel und über 12 Monate je 2.000 Euro pro Monat für den Lebensunterhalt von bis zu 3 Absolventen freuen. Studierende erhalten monatlich 800 Euro, Promovierte sogar 2.500 Euro - ohne Rückzahlung.

Die finanzielle Hilfe war für mich die Lösung meines Kapitalengpasses und forcierte den Aufbau des Teams. Das EXIST-Stipendium als Unterstützung bei der Existenzgründung nach dem Abschluss trug maßgeblich zu meiner Entscheidung für die Gründung bei.

Doch EXIST bietet noch viel mehr: Diverse Coachingangebote, Workshops und Seminare warten ebenso auf dich wie 5.000 Euro für die Gründungsberatung, die ebenfalls zu 50-80% bezuschusst werden kann. Ergänzende Förderprogramme bieten darüber hinaus gratis Coachingangebote wie den Online Tutor der Gründungswerkstatt Deutschland oder auf regionaler Ebene das Senior Coaching ehemaliger Führungskräfte in NRW.

Nach dem Teamaufbau und der erfolgreichen Kapitalbeschaffung sind die ersten, wichtigen Schritte getan. Von der Idee über den Businessplan bis zum erfolgreichen Markteintritt ist es jedoch mitunter ein langer Weg mit vielen Höhen und Tiefen – mit Sicherheit aber ein spannender!

Fazit zur Existenzgründung aus der Hochschule

Ich kann die Existenzgründung jedem empfehlen, der den Mut, die Motivation und das Durchhaltevermögen für die Verwirklichung seiner eigenen Ideen hat. Erfahrungen aus der Praxis in bestehenden, erfolgreichen Unternehmen bringen dir wertvolle Kompetenzen, die auch für eine Gründung sehr nützlich sind. Dank EXIST-Gründerstipendium gibt es eine echte Alternative zum Direkteinstieg in Consulting, Finance und Industrie. Du solltest allerdings bereits eine innovative Idee haben, den Aufwand für Teamaufbau sowie Beantragung kennen und genügend Vorlauf einplanen. Eine Vorbereitung ist bereits während der Studienzeit unabdingbar, wenn du keine Lücke nach dem Studium entstehen lassen willst.

Ich kann die Existenzgründung jedem empfehlen, der den Mut, die Motivation und das Durchhaltevermögen für die Verwirklichung seiner eigenen Ideen hat. Erfahrungen aus der Praxis in bestehenden, erfolgreichen Unternehmen bringen dir wertvolle Kompetenzen, die auch für eine Gründung sehr nützlich sind. Dank EXIST-Gründerstipendium gibt es eine echte Alternative zum Direkteinstieg in Consulting, Finance und Industrie. Du solltest allerdings bereits eine innovative Idee haben, den Aufwand für Teamaufbau sowie Beantragung kennen und genügend Vorlauf einplanen. Eine Vorbereitung ist bereits während der Studienzeit unabdingbar, wenn du keine Lücke nach dem Studium entstehen lassen willst.

Markus Fischer, Gründer, Universität zu Köln

Nach dem Wirtschaftsstudium entschied sich Markus Fischer für die Existenzgründung. Für die Umsetzung seiner Geschäftsidee bewarb er sich um ein EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

  1. « zurück
  2. 1
  3. 2

Inhalt

  1. Einleitung: Existenzgründung aus der Uni
  2. Förderung und Voraussetzungen

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen