Berufungsfindung: Berufswahl, Berufswechsel und Karriereplanung

(4/5)   5 Votes

Du hast viele Möglichkeiten, um eine Entscheidung über einen Berufswechsel zu treffen. Natürlich möchtest du den Beruf finden, der am besten zu dir passt. Im Folgenden findest du Aspekte, die in deine Berufsfindung einfließen sollten.

Berufungsfindung, Berufsfindung
Möglichkeiten für Berufsfindung und Karriereschritte
© Weigand

via Photocase

Berufswahl: Bilder

Stell dir deinen Traumberuf nicht nur in abstrakten Worten vor, sondern in Bildern. Zeichne ein detailliertes Bild von dir selbst in unterschiedlichen Berufen. Setze dafür möglichst lange deine rechte – die kreative, visuelle – Hirnhemisphäre ein. Betrachte deinen Traumberuf aus spiritueller Sicht, integriere Teile zu einem Ganzen, verarbeite Inputs, arbeite räumlich, experimentiere, arbeite mit Bildern/Musik/Körperbewegung und setzte deine Intuition ein. Suche nach deiner Vision, nach dem Bild deines Lebens.

Berufswahl: Vision

Das Erfolgsgeheimnis um deinen Traumberuf zu finden lautet: „Je klarer deine Vision davon ist, was du suchst, desto eher wirst du es finden.“ Konzentriere dich auf diese Vision, auf deine Vorstellung von dem Leben, das du führen willst. Je konkreter dieses Bild ist, je lebendiger es ausgemalt ist, desto stärker wird seine Macht.

Übung 1: Bild deines idealen Lebens

Nimm ein großes Blatt Papier und ein paar Farbstifte und male ein Bild, wie du dir dein Leben im Idealfall vorstellst. Wenn du glaubst, nicht gut malen zu können, dann benutze Symbole oder Zeichen und schreib dazu, wofür sie stehen. Hauptsache, du bringst die gesamte Vision deines idealen Lebens in sichtbarer Form auf ein Blatt.

Übung 2: Idealer Job aus einer Liste/Datenbank

Worte neigen dazu, dein „sicherheitsorientiertes Selbst“ zu aktivieren. Manchmal können Worte aber auch hilfreich sein, z.B. in Form von Listen/Datenbanken. Betrachte Listen/Datenbanken einmal als Speisekarte, von denen du deinen Beruf wählen kannst, wie ein Gericht im Restaurant. Ein umfassendes Informationssystem findest du im Internet. Letztendlich solltest du deine eigene berufliche „Top-Ten-Liste“ erstellen. Als Starthilfe kann eine solche Liste/Datenbank nützlich sein, als Richtlinie dagegen verheerend.

Übung 3: Spiegelmethode

Bei dieser Methode siehst du dich selbst durch andere Menschen gespiegelt. Du schaust dir jeden an, den du kennst, jeden, den du schon einmal im Fernsehen gesehen oder über den du etwas gelesen hast, und fragst dich: „Wessen Beruf hätte ich am allerliebsten auf der Welt?“ Treff auch eine 2. und 3. Wahl. Schreib die Berufe dieser 3 Personen auf einzelne Blätter, ganz nach oben, als Überschrift. Und darunter zerleg den jeweiligen Beruf in seine Elemente. Dann schau dir alle 3 Blätter an, entscheide, welcher Beruf für dich nun wirklich der interessanteste ist, und überlege, wo jemand für diesen Beruf gesucht wird.

Übung 4: Tests

Wenn du nicht recht weißt, wie dein nächster Schritt aussehen könnte, dann kannst du auch Tests nutzen, um es herauszufinden. Es gibt sie in jeglicher Variation. Du kannst sie z.B. bei der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit, einem privaten Berufs- oder Karriereberater sowie über das Internet durchführen.

Eigenes Urteil

Für jede der 4 oben beschriebenen Übungen gilt: Verlass dich niemals ausschließlich auf Listen, Tests, Experten oder wohlmeinende Freunde, wenn es um die Frage geht, welcher Beruf für dich ideal ist. Bilde dir selbst ein Urteil. Sprech mit mindestens 3 Personen, die den Beruf, der dich reizt, tatsächlich ausüben. Stell ihnen folgende Fragen: 

  • Wie sind Sie zu dieser Tätigkeit gekommen? 
  • Was gefällt Ihnen daran am besten? 
  • Was gefällt Ihnen daran am wenigsten? 
  • Wie schaffe ich den Einstieg, und wie groß ist die Nachfrage in diesem Bereich? 
  • Ist es leicht oder schwer, eine entsprechende Stelle zu finden? 
  • An wen kann ich mich sonst noch wenden, um mehr über diesen Beruf zu erfahren? 

Diese Fragen solltest du stellen. Du brauchst die Antworten. Wenn du diese Fragen nicht frühzeitig stellst, riskierst du, nach evtl. Strapazen und Kosten des Berufswechsels eine bittere Enttäuschung zu erleben. 

Gelassenheit

Die Suche nach dem Traumberuf ist eine Suche nach dem Glück. Du möchtest im Beruf und im Leben glücklicher werden als bisher. Dabei hilft Gelassenheit. Und den Weg zu Gelassenheit findest du über die entsprechende Einstellung. Deine Einstellung ist das Wesentliche, was andere von dir wahrnehmen. Sie bestimmt dein Leben.

Viele weitere Tipps findest du in dem Buch "Durchstarten zum Traumjob: Das ultimative Handbuch für Ein-, Um- und Aufsteiger“ von Richard Nelson Bolles.

Jens Glende, Business Coach

Jens Glende, Business Coach, Trainer und Autor

Jens Glende bietet Coaching zu Karriereberatung, Potenzialentfaltung und Standortbestimmung für Young Professionals. Zu seinen Klienten zählen viele (angehende) Führungskräfte, die über einige Jahre Berufserfahrung verfügen und sich neu orientieren möchten. Vor seiner Tätigkeit als Coach hat Jens Glende 9 Jahre im Marketing von Henkel gearbeitet und war als Berater für OSCAR tätig. Für squeaker.net-Mitglieder ist das 30-minütige Erstgespräch kostenlos. Auch ein Video Coaching via Skype ist möglich. Nutze die Spezialisierung von Jens Glende auf Themen von Young Professionals. Schreib eine E-Mail an Jens Glende oder besuche sein Semigator-Profil.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen