Die Gründung des Start-ups pocketvillage: „Viel Kaffee und dran bleiben“

(4.34/5)   8 Votes

Von einem Reiseerlebnis bis zum Tourismus-Unternehmen ist es ein weiter Weg. Wir stellen dir ein Start-up vor, das im hart umkämpften Markt der Reiseanbieter eine Marktlücke gefunden hat und versucht, sich dort zu etablieren.

Ausland, Reisen, Welt, Europa
© sdecoret

via fotolia

Die Start-up-Kultur steht für eine kleine Gruppe oder auch einzelne Personen, die sich zu einer Existenzgründung entschlossen haben. Meistens kennen sich die Mitglieder schon länger, versuchen gemeinsam eine Idee umzusetzen und am Markt zu etablieren. Unterschieden wird nach innovativen und imitierenden Gründungen. Erstere gründen ein Unternehmen auf Basis einer innovativen Idee, letztere arbeiten an einer schon umgesetzten Geschäftsidee, in Form von Franchise oder Unternehmensübernahmen.  

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen