Stipendium-Erfahrungsberichte

Die schriftliche Bewerbung

(4.52/5)   6 Votes

Zu Beginn meiner Bewerbungsphase stand zunächst aber das Formulieren einer schriftlichen Bewerbung. Dieser Prozess zog sich tatsächlich über mehrere Wochen hin. Zunächst musste ich ein Motivationsschreiben verfassen. Gar nicht so einfach, wenn es keine Mustervorlage gibt. Zum Glück hat das Insider-Dossier "Der Weg zum Stipendium" auch zu diesem Teil der Stipendienbewerbung hilfreiche Tipps parat. Die simple, aber wirkungsvolle "You, Me, We-Struktur" vereinfachte das Anfertigen des Schreibens für mich erheblich. 

Die Bewerbungsunterlagen

Zu den geforderten Bewerbungsunterlagen gehörten ein Lebenslauf, ein Studienverlauf und ein Gutachten. Ich bat einen Professor um ein Gutachten mit den geforderten Punkten, wurde aber zurückgewiesen. Stattdessen sollte ich das Gutachten selbst schreiben und erhielt als Hilfestellung das Gutachten einer anderen Studentin. Mein Professor fügte anschließend nur noch den Briefkopf der Hochschule ein und unterschrieb. Wie beim Schreiben seines eigenen  Zeugnisses  hat man so natürlich Einfluss darauf, wie man sich darstellt, sollte aber nicht übertreiben und möglichst konkret formulieren.

Ein Hingucker in der schriftlichen Bewerbung

Nachdem ich alle Unterlagen zusammengestellt hatte, wollte ich meiner Bewerbung noch etwas Besonderes beifügen, damit sie sich von anderen abheben würde. Ich entschied mich, ähnlich wie bei einer Bewerbung um einen Beruf, ein Deckblatt beizulegen. Es enthielt ein Foto von mir im Querformat, weil mir das übliche Hochformat "zu gewöhnlich" erschien. Es handelte sich um eine Schwarz-Weiß-Aufnahme, weil ich gelesen hatte, dass man darauf sympathischer wirkt. Zudem schnitt ich das Bild auf ein etwas breiteres 16:9-Format zu und umrahmte es mit einem dezenten Farbübergang, um es besser auf das Deckblatt zu integrieren. Dazu fügte ich noch ein kurzes Inhaltsverzeichnis zur besseren Übersicht aller eingesandten Unterlagen bei. Als ich das ganze randlos ausgedruckt hatte, war ich selbst verblüfft, dass diese etwas kurios wirkende Bildbearbeitung ein langweiliges Deckblatt so aufwerten konnte. 

Das erste persönliche Vorstellungsgespräch

Wenige Tage nach dem Absenden der Bewerbung erhielt ich eine Eingangsbestätigung der Stiftung. Einige Zeit später folgte die erfreuliche Nachricht, dass ich es in die nächste Bewerbungsrunde geschafft hatte. Ich sollte mit einen Vertrauensdozenten persönlich reden. Dem Insider-Dossier entnahm ich die Information, dass dieses persönliche Gespräch locker ablaufen würde, was sich glücklicherweise bestätigte. Wir trafen uns in einem Café zum Gespräch, in dem noch weitere Fragen zu meiner Bewerbung gestellt wurden. Auch der Vertrauensdozent erzählte mir etwas aus seinem Leben, was die Bewerbungssituation zusätzlich auflockerte. Als er mir zum Abschied sagte, dass er seine Empfehlung aussprechen würde, war ich sehr erleichtert. 


  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden